Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "maltheimer" aus

94 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Der menschliche Makel
    Nach dem Roman von Pulitzer Preis-Gewinner Philip Roth.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "maltheimer" am 16.09.2004
    Ein recht enttäuschender Film für mich, zumal Anthony Hopkins eigentlich in besseren Filmen zu sehen ist. Aber in diesem Machwerk kann selbst Anthony Hopkins nichts retten. Die Geschichte an sich ist schon recht langweilig, nur wird sie auch noch langatmig wie Kaugummi in die Länge gezogen. So ist man fast schon froh, wenn der Film den Abspann zeigt und man erlöst wird...
  • S.W.A.T.
    Die Spezialeinheit
    Action, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "maltheimer" am 04.08.2004
    Ehrlich gesagt war ich richtig überrascht, dass mir dieser Film so gut gefallen hat. Ich dachte, dass das wieder so ein proamerikanischer Ballerschinken wird...Aber gottseidank wurde ich da verschont. Der Film besitzt eine irgendwie lustige Story (Verbrecher bietet Geld für seine Befreiung), tolle Schauspieler, die ihre Aufgabe wirklich gut meistern, viel Humor, die die an sich ernste Thematik schön auflockern und viel Action, die wirklich sehenswert ist. Alles in allem ein wirklich toller Film für Actionliebhaber.
    Da stören mich dann auch nicht die enthaltenen Jubelgesänge auf die ach so tolle Polizei von Amerika nicht, da sie auch recht selten vorkommen...
  • Mystic River
    Wir begraben unsere Sünden, wir waschen uns rein.
    Drama, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "maltheimer" am 04.08.2004
    Clint Eastwood ist hier ein wahres Meisterwerk gelungen. Dieser Film schafft es, von Anfang an, den Zuschauer mitzureißen in die Dramatik, die die Familie des ermordeten Mädchens durchleben muss. Man kann jeden Schritt, den der Familienvater geht, nachvollziehen und man leidet mit ihm, als er am Ende einen entscheidenden Fehler macht. Klar besitzt dieser Film letzten Endes keine wirklich vielschichtige Story so wie das der ein oder andere kritisiert hat, aber er schafft es dennoch durch seine bereits genannte Dramatik Spannung zu erzeugen, weil man wissen will, ob der Fall nun aufgeklärt wird und wer nun der Mörder ist, bei dem der Film oft für Unklarheiten sorgt. Dieser Film verdient auf jeden Fall das Prädikat besonders wertvoll!
  • Die Stunde des Jägers
    Die Schonzeit ist zu Ende.
    Thriller, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "maltheimer" am 20.07.2004
    Ein sehr dürftiger Film. Der Film braucht lange, bis er wirklich in die Gänge kommt und seinem Titel wenigstens ein Stück weit gerecht wird. Aber selbst in diesen Szenen war ich ernüchtert. Ich hatte mir mehr erhofft als eine stupide Jagd in der Großstadt. Zudem ist der ''Spaß'' extrem kurz geraten und das Ende sehr plötzlich. Man hat wirklich das Gefühl, dass dem Regisseur nicht sehr viel Stoff zu seinem Machwerk eingefallen ist, viel zu einfallslos wirkt der gesamte Film...
  • Long Walk Home
    Der Weg in die Freiheit war lang, aber sie hatten ein Ziel.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "maltheimer" am 18.07.2004
    Ich konnte kaum glauben, dass es sich hierbei um eine wahre Geschichte handelt. So erschreckend fand ich es, wie die Mischlingskinder von ihren Eltern weggerissen wurden. Aufgrund von diesem traurigen Hintergrund vermag es der Film, einen mitzureissen. Man leidet stellenweise wirklich mit den Schauspielern mit. Auch das Ende ist sehr dramatisch und wirklich gut gelungen. Nur hat der Film dazwischen einfach die ein oder andere langweilige Stelle, in denen es nicht wirklich sehenswerte Dinge gibt. Die Flucht wurde nach meiner Ansicht einfach zu nüchtern abgespult. Obwohl es im Film hieß, man muss geschickt sein, um den Fährtenleser zu überlisten, fand ich nicht, dass sich Molly, eines der drei Flüchtenden, besonders viel Mühe darin gab, geschickt vorzugehen. Aber trotzdem lohnt es sich, sich den Film einmal anzuschauen, schon alleine um das dunkle Kapitel in der australischen Geschichte näher kennenlernen.
  • Das Leben des David Gale
    Es gibt keine Zweifel an dem Verbrechen. Aber an der Wahrheit.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "maltheimer" am 18.07.2004
    Ein fantastischer Film. Dieser Film hat mich wirklich gefesselt und er blieb stets spannend. Auch ich finde nicht, dass er vorhersehbar war, ich hatte bis zum Ende mitgefiebert. Dementsprechend verblüfft hat mich dann auch das Ende. Aber als der Abspann lief, war ich wirklich begeistert. Alles was einen Thriller ausmacht, bietet der Film und setzt durch seine sehr guten Schauspieler sogar noch eins drauf. Anschauen! Es lohnt sich!
  • The Scorpion King
    Krieger. Legende. König.
    Fantasy, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "maltheimer" am 18.07.2004
    Dieser Film konnte mich gar nicht überzeugen. Die Geschichte ist langweilig, die Charaktere unglaubwürdig. Es geht einfach zu schnell, dass The Rock bei dem unterdrückten Volk ins Vertrauen gezogen wird und von da an an deren Seite kämpft. So vertrauten sie ihm erst nicht und plötzlich dann doch, nur weil er einen kurzen Kampf mit deren König, den Michael Clarke Duncan spielt, bestreitet. Auch kommt das Ende viel zu schnell, der ultimative Endkampf, den man in so einem Film erwarten könnte, ist auch sehr unspektakulär geraten. Als Fazit bleibt nur zu sagen, dass der Film sicher für The Rock die richtige Größe hat, da es sich schlicht und ergreifend um einen B-Movie im Stile von ''Die Mumie'' handelt (nur halt wesentlich schlechter), der auf viel Action setzt, man ansonsten aber nicht viel mehr erwarten sollte...
  • Super süß und super sexy
    Sie suchen keinen Mann fürs Leben, sondern einen Mann für heute Nacht.
    Komödie, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "maltheimer" am 18.07.2004
    Bislang waren die Kritiken für den Film auf dieser Page durchweg positiv. Ich kann leider nicht verstehen, wieso. Ok, wenn es jetzt nur an der Story liegen würde, könnte ich ja noch drüber hinwegsehen, aber der Film lebt einzig und allein davon, Witze zu reissen, die meine Geschmacksgrenzen eindeutig unterbieten. Der von manchem hochgelobte ''Penis-Song'' fand ich so ziemlich das Bescheuertste, was ich je in einem Film gesehen habe. Das Ende war auch dermaßen konstruiert, dass ich nur noch lachen konnte. Ja klar, der Typ wird wegen einem Mädchen, mit dem er sich 5min unterhalten hat, seine Hochzeit hinschmeissen und stattdessen sie heiraten...
  • Geständnisse - Confessions of a Dangerous Mind
    Manche Dinge bleiben besser unentdeckt.
    Krimi, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "maltheimer" am 13.07.2004
    Das es sich bei diesem Film um eine wahre Begebenheit handelt, finde ich schon unglaublich. War es wirklich so, dass der Erfinder von ''Dating Game'' ein Killer war? Auf jeden Fall leistet George Clooney hier in seinem Regiedebüt ganze Arbeit und liefert einen biographischen Film über das Doppelleben von Chuck Barris ab. Dabei ist es wirklich beeindruckt, wie er beide Lebensstile unter einen Hut bekommt. Was mich nur gestört hat, waren die eingestreuten Interviews mit den Personen, die die verfilmten Situationen wirklich erlebt haben. Das hat mich zu sehr an eine Doku erinnert. Auch der aufkommende Wechsel zu einem verwaschenen Bild hat mir nicht so zugesagt. Ansonsten fängt Clooney die jeweils passende Atmosphäre der Zeitphase aus Barris´ Leben stets gut ein. Auf jeden Fall mal anschauen, dieser Film ist sicher kein 08/15-Machwerk, sondern bietet einen sehr ungewöhnlichen und zugleich neuartigen Stil!
  • Basic
    Hinter jeder Lüge eine Wahrheit.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "maltheimer" am 13.07.2004
    Uff, das war nun echt mal ein Film, der mich total verwirrt hat. Ich hab mich ständig dabei ertappt, das Erzählkonstrukt der einzelnen Personen wegen zu enträtseln, nur um am Ende dann durch das überraschende Ende völlig blöd dazustehen. Erst durch einiges Nachdenken hab ich den Film besser verstehen können. In dem Film geht es darum, dass bei einem Einsatz eine Großteil der Soldaten umkommt. Nur zwei haben überlebt. Basierend auf den Erzählungen der beiden Überlebenden, wird der Film anhand von Rückblenden weitergesponnen. Nur erzählen sie auch immer die Wahrheit...?
    So bleibt dann auch zu sagen, dass sich dieser Film sicher nicht dazu eignet, um ihn an einem Videoabend mit einer Horde von Freunden anzuschauen. Denn der Film verlangt ständige Aufmerksamkeit, wenn man ihn denn begreifen will. Trotzdem würde ich ihn weiterempfehlen, weil, wenn man die benötigte Aufmerksamkeit mit sich bringt, ist der Film alleine schon wegen den grandiosen Schauspielern sehenswert.
  • Die fabelhafte Welt der Amélie
    Lovestory, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "maltheimer" am 11.07.2004
    Ein für mich durch und durch überraschend guter Film, der vor Fantasie nur so strotzt. Die Traumwelt, die Amelie sich schafft und ihre Gedanken sind wirklich schön anzuschauen und obgleich der Film keine wirkliche Handlung hat, wird man von ihm mitgerissen.
  • Moonlight Mile
    Eine Familiengeschichte - Im Leben und in der Liebe, erwarte das Unerwartete.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "maltheimer" am 11.07.2004
    Diesen Film umspielt ein sehr ernstes und zugleich sehr interessantes Thema. Es geht um den Tod eines Mädchens und die Trauerarbeit der Eltern und ihres Verlobten. Was ich schade finde, dass die Möglichkeiten dieser Thematik nicht immer voll ausgeschöpft wurden. Schnell gleitet der Film in eine Liebesgeschichte um, als der Verlobte der Toten sich in ein neues Mädchen verliebt. Auch ist der Erzählfluss sehr behäbig. was es nicht leicht macht, von dem Film gefesselt zu werden.