Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
War es wirklich Mord? Trailer abspielen
War es wirklich Mord?
War es wirklich Mord?
War es wirklich Mord?
War es wirklich Mord?
War es wirklich Mord?

War es wirklich Mord?

3,0
28 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
War es wirklich Mord? (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 89 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:S/W 16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0, Englisch Dolby Digital 1.0, Spanisch Dolby Digital 1.0
Untertitel:Deutsch, Englisch, Spanisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer
Erschienen am:19.03.2007
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
War es wirklich Mord? (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 89 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:S/W 16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0, Englisch Dolby Digital 1.0, Spanisch Dolby Digital 1.0
Untertitel:Deutsch, Englisch, Spanisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer
Erschienen am:19.03.2007
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
War es wirklich Mord?
War es wirklich Mord? (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
War es wirklich Mord?
War es wirklich Mord? (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
3% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu War es wirklich Mord?

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von War es wirklich Mord?

Als die kleine Schwester des zehnjährigen Joey Fane (William Dix) auf tragische Weise stirbt, leidet der Junge unter schweren Schuldkomplexen. Erst als er seine Mutter mit einer Lebensmittelvergiftung ins Krankenhaus kommt, sich kleine Zwischenfälle häufen und Joey sich panisch vor seinem Kindermädchen (Hollywood-Legende Bette Davis) fürchtet, schöpft die Familie einen Verdacht.

Film Details


The Nanny - Nanny wasn't responsible... was she?


USA 1965



Krimi, Thriller



24.06.1966


Darsteller von War es wirklich Mord?

Trailer zu War es wirklich Mord?

Bilder von War es wirklich Mord?

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu War es wirklich Mord?

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "War es wirklich Mord?":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Grandioser Krimi der von dem atemberaubenden Psychoduell zwischen einer in Bestform aufspielenden Bette Davis und einem zwar völlig unbekannten, nichtsdestotrotz unglaublich charismatischen William Dix in der Rolle des zehnjährigen Joey, dem für diese Darstellung eigentlich seinerzeit eine Oscarnominierung gebührt hätte. Aber Dix spielte entgegen seines Sweet Boy - Auftrittes in Rex Harrisons "Dr. Doolittle" hier einen so verhaltensgestörten, zynischen, mal eiskalten, mal mitleiderregenden Jungen, ausgestattet mit einem Sinn für makabere, grenzwertige Scherze, dass er nicht dem damaligen Empfinden der Academy entsprach. Zudem wurden viele hochtalentierte Kinder - ungerechterweise - sowieso viele Jahrzehnte bei der Oscarnominierung und Vergabe übergangen. Denn auch wenn in allen Kritiken zu diesem Film fast ausschließlich Bette Davis gelobt wird (die ja auch bravourös angsteinflößend spielt), so ist es doch gerade Dix in der Rolle des Joey, der den Film über weite Strecken dominiert. Ohne sein facettenreiches Spiel, wäre diese bedrückende und schwelend aggressive Stimmung überhaupt nicht möglich gewesen. Denn allein darauf konnte Bette Davis ihre Bedrohlichkeit überhaupt erst begründen. Das schien die gute Mrs. Davis auch zu wissen, denn sie hielt sich auch sichtlich zurück, um dankenswerterweise dem jungen Talent viel Freiraum zu geben. Kurz: ein Schauspieler-Film im wahrsten Sinne. Hier sind zwei Könner am Werk, die alle anderen an die Wand spielen und dafür sorgen, das man selbst in schwarzweiß, ohne heutige übliche Brutalität, Gänsehaut bekommt. Ein echtes Kleinod unter den Psychokrimis, das leider nie im deutschen TV lief.
(Anmerkung: William Dix weist eine frappierende optische Ähnlichkeit zu dem späteren, hochtalentierten Kinderstar unserer Tage, Haley Joel Osment ("The Sixth Sense", 1999 von M. Night Shyamalan) auf. Eine klare Empfehlung für Freunde alter Meisterwerke.

am
Spannend!
Eine perfekte Rolle für die 2-fache Oscar-Preisträgering Bette Davis die hier als nette Nanny mit düsterem Geheimnis scheint.
Eine Rolle die ihr auf ihren talentierten Leib geschrieben scheint. Sie haucht dem Film Leben ein, macht ihn spannened und mysteriös zu gleich. Die anderen Schauspieler, abgesehen von dem Jungen, der seine Rolle ganz ordentlich spielte, sind da nur Statisten und Nebensache. Klar ist der Film oft etwas vorherseehbar aber verliert dabei nichts an Spannung und Atmosphäre.

am
Dieser Film ist sogar noch besser als "Was geschah wirklich mit Baby Jane" und "Wiegenlied für eine Leiche" - erschreckend vor allem, wenn man seine Kinder nicht ernst nimmt...

am
Trau keinem Kindermädchen
Wenn Sie wissen wollen wie eine Katze ausieht, die gerade eine Maus gefressen hat, dann schauen Sie sich die Nanny an, wenn sie für den heimkehrenden Joey die Torte in der Küche auspackt. Dabei kommt die Maus doch erst nach Haus.
Bette Davis würde sogar einen besseren Kleiderständer darstellen als der Kleiderständer sich selbst - At her Best.
Drehbuch, Regie und Nebendarsteller gut. Ein gelungener Krimi.
War es wirklich Mord?: 3,0 von 5 Sternen bei 28 Bewertungen und 4 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: War es wirklich Mord? aus dem Jahr 1965 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Krimi mit William Dix von Seth Hold. Film-Material © 20th Century Fox.
War es wirklich Mord?; 16; 19.03.2007; 3,0; 28; 0 Minuten; William Dix, Bette Davis, Alfred Burke, Maurice Denham, Harry Fowler, Pamela Franklin; Krimi, Thriller;