Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Paul_Atreides" aus

9 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Dame, König, As, Spion
    Verdächtige jeden. Nach dem Bestseller von John le Carré.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Paul_Atreides" am 03.09.2012
    Dieser Film, so leise er auch daher schlendern mag, ist ganz großes Kino! In der Ruhe der Handlung entdeckt man die ganzen kleinen Details, welche die behandelte Epoche ausmachen.
    Tomas Alfredson, dem wir schon "So finster die Nacht" zu verdanken haben, lässt sich Zeit und erzählt seine Geschichten mit Bedacht. Der Mann aus dem Norden zeigt, wie auch andere seiner Zunft aus Dänemark, Schweden und Norwegen, das Hollywood falsch liegt. Nicht die große Aktion macht einen Film aus, sondern seine Handlung, Ausstattung und vor allem die Schauspieler. Diese Geschichte, so möchte man meinen, ist passiert und sollte auch euch passieren! Viel Spaß dabei!
  • So finster die Nacht
    Basierend auf dem Bestseller von John Ajvide Lindqvist.
    Fantasy, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Paul_Atreides" am 27.04.2012
    Ein Film der sich Zeit lässt beim Erzählen und sich damit eine einzigartige Tiefe verschafft. Überzeugende Schauspieler (was man vom Remake nicht behaupten kann!!!) und die vielen kleinen Anzeichen (zBsp. an Kleidung usw.), das die Geschichte in den frühen 80ern spielt, machen diesen Film so faszinierend. Nein, dies ist kein Horror-Film im üblichen Sinne und wer so etwas erwartet, wird wohl enttäuscht werden. Aber dieser Film steht für ein hochwertiges nordisches Kino, welches auch ohne CGI und großangelegte Actionszenen spannend sein kann. Hier steht die Handlung noch wo sie hin gehört: Im Vordergrund!
  • Let Me In
    Unschuld stirbt. Abby nicht.
    Drama, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Paul_Atreides" am 26.04.2012
    Was ist passiert? Obwohl der Film versucht der Original-Vorlage gerecht zu werden, ist er komplett misslungen. Die kleinen dramaturgischen Eingriffe wirken stümperhaft und geben dem Film nicht was er braucht. Die Schauspieler, und vor allem Chloë Moretz als Abby, wirken falsch besetzt. "Abby" ist zu rund und niedlich und hat nichts von der unterschwelligen Bedrohung des Originals. Über "Owen" möchte ich lieber schweigen. Es gebe noch viel zu sagen, aber vielleicht reicht das Eine: Man kann zwar eine Handlung kopieren, aber nur schwer deren Tiefe und Liebe.
  • Krieg der Götter
    Fantasy, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Paul_Atreides" am 02.04.2012
    Tarsem Dhandwar Singh ist ein Regisseur, der nicht nur mit seinem Erstling "The Cell" Filme wie "Das Schweigen der Lämmer" auf die hinteren Plätze verbannte, sondern auch mit seinem zweiten Werk "The Fall" eine Geschichte erzählte, welche visuell und inhaltlich kaum zu toppen ist. Meine Hochachtung!
    "Krieg der Götter" jedoch ist ein Film ohne all diese Qualitäten, welche die ersten beiden Werke inne hatten. Schlechte Schauspieler und ein langweiliger Plot konnten auch nicht durch visuelle Effekte wieder gut gemacht werden. Es war und ist eine herbe Enttäuschung für einen Fan!!!
  • Biutiful
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Paul_Atreides" am 23.11.2011
    Ein Film wie er sein muss. Eine komplexe Handlung, Spannung und sagenhafte Schauspieler. Wer Lust auf mystische Filme ohne doofen Kitsch hat, ist hier auf jeden Fall richtig!
  • Der Mandant
    Dieser Fall wird zu einem gefährlichen Spiel um Leben und Tod.
    Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Paul_Atreides" am 23.11.2011
    Ein Film der seine Spannung aufzubauen und zu bewahren weiß! Leider gibt es einige kleine Tiefs, aber die werden gekonnt ausgebügelt. Die schauspielerische Leistung ist gut, aber nicht sehr gut. Die Story hinkt hier und da etwas und man wird gequält von der Frage: Warum hat das schwule Paar denn nicht vor Gericht aussgesagt? Dann wäre der Film wohl auch schnell beendet gewesen...
  • The Tree of Life
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Paul_Atreides" am 21.11.2011
    Also: große Story, keine Frage! Aber was soll dieser Brad Pitt bitte in diesem Film? Er macht es einem schier unmöglich Emphatie zu entwickeln. Nun gut- sei es drum.
    Am Anfang der Geschichte fiel es mir schwer Tritt zu fassen und war nicht wie sonst, bei einem "Terence Malick-Film", von Anfang an gefesselt. Später jedoch kam es dann langsam und man spürte wieder etwas Emotionen in sich aufköcheln. Tja und das war es dann auch.
    Irgendwie war ich richtig froh dass der Film dann auch endlich vorbei war. Schade!!!
  • The Rite - Das Ritual
    Man kann es nur besiegen, wenn man daran glaubt.
    Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Paul_Atreides" am 09.10.2011
    Zugegeben: Am Anfang war es etwas spannend, aber eine schauspielerische Leistung der Darsteller war nur im Ansatz vorhanden. In Italien angekommen wird der ganze Film langsam aber sicher zu einer Groteske. Anthony Hopkins war schon in Wolfman falsch besetzt und ist es hier erst recht. Am Ende fühlt man sich als Zuschauer und Konsument von diesem Film irgendwie veralbert. Der Exorzismuswahn der katholischen Kirche bleibt in diesem Film leider unangetastet und eine real-natürliche Aufklärung erfährt der Zuschauer bis zum Ende nicht, sondern bekommt das gängige katholische Klischee leider auch noch bestätigt. Muss man kein zweites mal schauen und gab es schon spannender und besser!!!
  • World Invasion: Battle Los Angeles
    Science-Fiction, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Paul_Atreides" am 09.10.2011
    Habe selten so einen bösen Quatsch gesehen. Dieser Film ist ein PR-Manöver der US-Marines, aber kein unterhaltender Spielfilm. Kurz zusammen gefasst: der Film ist rausgeschmissenes Geld und eher eine schlechte Komödie, bei der einem das Lachen im Hals stecken bleibt. Habe dieses Ami-Helden-Geblödelkino sowas von satt...