Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Hologramm" aus

60 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Eraserhead
    Wo die Alpträume enden...
    Horror, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Hologramm" am 19.09.2013
    Ein superstarkes Debüt und dunkeldüsteres Werk (4 Jahre Produktionszeit) in alptraumfördernden Schwarz-Weiß. Die einfache Handlung, ohne viele Worte, bleibt in ihrer Symbolik und Bildsprache - zumindest für Freunde von Mitternachtsfilmen - von nachhaltiger Wirkung. 4,5 Sterne
  • Michael
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Hologramm" am 28.06.2013
    Michael heißt er: ein unscheinbarer Versicherungsangestellter in Ö. Hinter der Fassade einer manchmal an Fassbinders `Herr R. läuft Amok` erinnernden Alltagsrealität, hält er sich einen Bub - ganz auf seine Bedürfnisse zugeschnitten und in sicherer Verwahrung im Keller: Wolfgang, der mit kleinen Geschenken und gelegentlichen Spaziergängen, in der er nach außen hin das Bild des Sohnes abgibt, bei Laune gehalten wird. Doch der Film lässt auf überzeugende und unspektakuläre Weise (gute Schauspieler) eine Eskalation dieser Situation näher rücken...
  • Our Day Will Come
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Hologramm" am 13.06.2013
    Ein unbequemer, wenngleich kühner Film mit einem engagierten Hauptdarsteller, der als provokanter Wüterich eine scharfe Aussage zur bestehenden Gesellschaft leistet: deren Vorurteile (im Film getragen vom zweiten Hauptdarsteller mit rotem Haarschopf), blinde Exzesse, Heuchelei und Feigheit. In Irland erscheinen Rotschöpfe (keltische Vorfahren) als gesellschaftsfähiger, daher wird dies im Film zum Ziel (ohne dass dies für die Handlung bedeutend wird). Auf dem Weg dahin geht einiges an `Porzellan` zu Bruch, werden bestehende Tabus auf absichtlich überspitzte Weise gebrochen... Eine kleine albtraumhafte `Achterbahnfahrt`, die mit manchem heftigen `Rumpler` aufwartet.
  • Welcome to the Space Show
    Anime
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Hologramm" am 27.03.2013
    Ein knallbunter Anime im Weltraumgewand mit reichlich Action und Unterhaltungswert - im Vergleich zu den ausgezeichneten Myazaki-Werken, verfügt er jedoch über weniger Tiefe, Logik und Dynamik (sprich: der Bilderfluss ist manchmal etwas ungestüm, der Wechsel von ruhigen zu spannenden Szenen abrupt, die agierenden Figuren wirken hölzerner). Wer hier kein Meisterwerk mit erhabener Dramaturgie erwartet wird trotzdem zufrieden sein.
  • Arrietty
    Die wundersame Welt der Borger
    Anime
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Hologramm" am 03.02.2013
    In gelungenen Bildern vom rührenden und verwandelnden Zauber gelebter Bescheidenheit, feiert dieser Trickfilm solche Werte wie Solidarität und Loyalität.
  • Melancholia
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Hologramm" am 30.12.2012
    Ein schöner und zugleich bedrohlicher Riesenplanet im Todestanz mit der Erde... vielleicht als Strafgericht für dessen albernen und melancholischen Bewohner, angesichts dessen unermüdlicher Praxis, sich selbst zu feiern (oder zu tyrannisieren). Jedenfalls `gönnt` Trier einer geckenhaften Apocalypse der `Titanic Erde` einen fulminanteren Exodus, bevor deren Besatzung (Mensch) sich selbst - in Ignoranz und Heuchelei - vollends ad absurdum führen kann.
    Einer der ausdrucksstärksten Filme dieses Jahres. 4,5
  • One Point Zero
    Du bist programmiert.
    Thriller, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Hologramm" am 21.12.2012
    Ein düsterer Umriss der Einsamkeit des Individuums, das Gefahr läuft, hinter allerlei technischen Hilfsmitteln seine (menschliche) Souveränität vollends einzubüßen. Insgesamt ein überzeugender Niedrig-Budget-Film im Sci-Fi-Stil mit Udo Kier in der Rolle eines ominösen Tüftlers. 3,5 Sterne
  • DeadHeads
    Ihre Feinde wollen sie umbringen... zum Glück sind sie schon tot!
    Horror, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Hologramm" am 01.11.2012
    Etwas hektische grelle Ami-Zombie-Komödie mit einigen Krassheiten und vereinzelten einfallsreichen Gags, die mit Streifen wie `Braindead` und `Tanz der Teufel` zu kokettieren scheint, jedoch beide Vorbilder in Sachen Atmosphäre, Durchgängigkeit und auch Dichte meiner Ansicht nach nicht erreichen kann - wohl gut geeignet für `Camp-Movie`-Freunde. 2,5 Sterne.
  • Perfect Sense
    A Modern Love Story
    Drama, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Hologramm" am 20.10.2012
    Mit funktionierenden Sinnen leben - was in dem Film `The Road` (auch Senator) immerhin noch möglich ist, dort jedoch wegen Endzeitlicher Zustände zur Pein beiträgt, tritt in `Perfect Sense` nun ein: Die Menschen büßen diese Fähigkeiten in einer eindringlichen Epedemie ein. In einer klugen filmischen Auffächerung folgen Gefühlsausbrüchen von Trauer, Euphorie, Gier und Agression jeweils ein Verlust diverser Sinnesorgane - Ich verstehe den Film als spöttisch-grimmiges Urteil gegenüber den Konsumzwängen, bei sinkender Emphatie und sich änderndem Werteverständnis in modernen Gesellschaften. Eine Erinnerung daran, was Menschen leichtfertig für selbstverständlich nehmen - menschliche Wahrnehmung, ohne die ihnen nicht viel übrigbliebe von einer umgebenden Welt der Eindrücke, Gespräche, Musik - einem sinnerfüllten Kosmos.
  • My Summer of Love
    Drama, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Hologramm" am 09.10.2012
    Ein überzeugender Film aus dem englischen Sprachraum über die Dynamik von Leidenschaften und Illusionen, zwei weiblichen Protagonistinnen aus unterschiedlichen Gesellschaftsklassen, die sich näher kommen, sowie der Verlockung einerseits, dies (einen Sommer lang) auszunutzen... 3,5 Sterne
  • Der Mieter
    Appartement zu vermieten. Ruhige Lage, teilmöbliert. Die Vormieterin hat sich umgebracht.
    Thriller, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Hologramm" am 09.10.2012
    Von und mit Polanski, dem selbst schwer leidgeprüften (Tate-Morde) Regiewunder aus Polen - immer noch überzeugend: seine Figur des Trellkowski, dessen schillernder Wahn von der Welt genährt wird, die ihn umgibt; von Kontrollfreaks, manischen Selbstmördern, anonymen und ominösen Nachbarn, WC-Hieroglyphen, scheinbar fanatischen Predigern oder auch uneinsichtig egomanischen Kraftprotzen. Neben dem brillanten Rosemarys Baby oder Ekel einer seiner besten früheren Filme.
  • Uzumaki
    Out of this World
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Hologramm" am 07.10.2012
    Ein teilweise in einer stilvoll grün verschlierenden Optik gehaltener Fernost-Horror mit einer ungewöhnlichen und überraschenden Handlung, die mich leicht an DC-Comics erinnert hat. Durchaus spannende Unterhaltung aus einem anderen Kulturkreis, der, anders als die Amerikaner, sich naturgemäss und meist besser auf eine unheimliche `Geisterstimmung` versteht. 3,5 Sterne.