Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "dobri69" aus

70 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Keine Sorge, mir geht's gut
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "dobri69" am 30.06.2009
    Unglaubliger Film. Am Anfang habe ich nur gedacht: wie können sie so einfach ruhig bleiben und nix unternehmen? Keine Meldung bei der Polizei, keine Flyer, etc. etc. Und dann am Ende .... der überraschende Schock!
    Unglaublich, wirklich. Wie wir Menschen so ticken können. Sehr starke Leistung von der jungen Schauspielerin, die ich vorher nicht kannte. Und das Drama über magersüchtig sein/werden. Wenn man in knapp 1 Stunde und 30 Minuten alle Wendungen einer normalen Familie erleben muss, soll unbedingt diesen Film sehen.
  • Paris je t'aime
    Eine Stadt. Eine Leidenschaft. Eine Sprache: Liebe.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "dobri69" am 23.06.2009
    Ich habe zuvor nie einen Film mit sooooo vielen Episoden gesehen. Die Idee ist eigentlich ganz nicht schlecht. Schade nur, dass sie so kurz sind. Einige sind wirklich gut, andere hab ich überhaupt nicht so richtig verstanden. Also, nicht so zu empfehlen. Insgesamt dauert das ganze fast 2 Stunden, wobei das Gehirn ständig von einer Geschichte zu einer anderen hüpfen muss. Anstrengend! Glanzvoll wie immer Juliette Binoche und Buscemi.
  • Dorian Blues
    Drama, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "dobri69" am 21.06.2009
    Ein kurzweiliger Film über die Entdeckung eines jungen Mannes, schwul zu sein. Kurzweilig, weil der Film wirklich nicht lange dauert und meiner Meinung nach zu früh endet. Der Film erklärt sehr gut, wie man sich fühlt, wenn man merkt, dass eben Gefühle für das gleiche Geschlecht wahr werden. Und natürlich die Angst, es zu den Eltern zu sagen. Was ich eigentlich überhaupt nicht verstehen kann. In einer freien Welt, sollte man eben fühlen und leben wie man möchte. Dass dies nicht der Wahrheit entspricht, ist hier ganz deutlich, vor allem in der Figur des Vaters. Ich fand den Film gut. Das Thema ist sowieso in vielen Ländern Tabu, Amerika an erster Stelle. Was mir ein bisschen gefehlt hat, ist die Intensivierung des Themas. Alles wird etwa oberflächlich dargestellt. Schade eigentlich.
  • Enzo Ferrari
    Die Geschichte einer Legende.
    Drama, TV-Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "dobri69" am 11.06.2009
    Das Leben von Enzo Ferrari und die Erzählung, wie der Mythos Ferrari geboren ist. Castellitto spielt klasse, wie immer. Ich fand es nur schade, dass ich ihn nicht in italienisch hören konnte. Sonst, erfährt man mit diesem Film sehr viele Sachen über die Person Ferrari, die man sonst nicht so wirklich kannte. Seine Beziehung zu seinem Sohn, wie er hart gearbeitet hat und so weiter. Einfach klasse für die Leute, die Autos richtig mögen.
  • Ghost Rider
    Vor langer Zeit schloss er einen Pakt, um jemanden zu retten, den er liebte.
    Action, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "dobri69" am 09.06.2009
    Ghost Rider ist die Person, die einen Vertrag mit dem Teufel gemacht hat und für ihn Seelen jagen muss. Als ich den Anfang gesehen habe, habe ich mir gedacht: Oh Gott, das ist Schrott. Dann aber hat der Film mir doch gefesselt. Es gibt von allen ein bisschen: Action, Fantasy, special effects, Liebe, etc. etc. Man hätte sich ein paar Dialoge sparen können, die ein bisschen übertrieben sind. Trotzdem, ein gelungener Film für einen entspannten Abend. Dazu Cage und Eva Mendes und eine junge Schauspielerin, die wirklich eine jüngere Version von der Mendes ist. Unglaublich :-)
  • Celebrity
    Schön. Reich. Berühmt.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "dobri69" am 28.05.2009
    Typischer Film von Woody Allen! Wer seine Filme mag, sollte diesen unbedingt sehen. Verwirrend, lustig, chaotisch. Halt Woody! Riesige Menge an bekannten Schauspieler, angefangen von Griffith, weiter mit Brannagh und Di Caprio (noch ganz jung) und so weiter. Das einzige, was mich ein bisschen gestört hat, ist, dass der Film in schwarz-weiß ist. Schade eigentlich.
  • Tagebuch eines Skandals
    Der Fehler einer Frau ist die Gelegenheit für eine andere.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "dobri69" am 25.05.2009
    Unglaubliche Leistung von Judy Dench, eine meiner Lieblings-Schauspielerinnen!
    Die Geschichte hat man schon ein paar Mal gelesen in der Zeitung: englische Lehrerin hat eine Liebesgeschichte mit einem jungen Schüler und geht in Knast. Wie Dench die ältere Lehrerin spielt, mit ihrer Zwang eine gute, enge Freundin zu finden, ist meisterhaft. Es reicht ihr Gesicht zu sehen, und man weiß schon, was sie fühlt oder kurz danach sagen wird. Eine alte Lehrerin, die fast immer allein gelebt hat, und deswegen nach Nähe und Freundschaft sucht. Die Liebe, die sie für ihre Katze hat, ist ein Beispiel dazu. Tagebuch, Katze, Anrufe, sich Hoffnung machen, dass jemand sie einlädt oder die Gesten zu interpretieren, alles zeigt wie sie allein ist. Wer kennt das nicht?
    Cate Blanchett ist klasse, keine Frage. Wie sie verzweifelt zu diesem Jungen geht und mit ihm eine Beziehung ohne Zukunft anfängt.
    Also zwei unglaublich starke Schauspielerinnen in einem sehr guten Film.
  • A Sound of Thunder
    Manche Regeln sollte man besser nicht brechen.
    Science-Fiction, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "dobri69" am 10.05.2009
    Z-Movie auf jeden Fall! Ziemlich schlecht gemacht. Schade, da die Story sich echt gut angehört hat. Ich habe den Film gesehen und ständig gedacht: Wie kann man so was überhaupt drehen??? Spielzeugautos, Pflanzen, die urplötzlich wachsen, Waffen, die Eis schießen, etc. etc. etc. Ne, wirklich kein Film, den ich empfehlen kann. Sorry
  • Idiocracy
    Intelligenz ist in der Zukunft ausgestorben.
    Komödie, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "dobri69" am 27.04.2009
    Das ist in der Tat 1 IDIOCRACY! Wie schön Luke Wilson fast am Ende des Filmes sagt: "Früher gab es Filme, die eine Handlung hatten". Oh ja, bitte!!! Ich möchte gerne auch wieder Filme sehen mit einer sinnvollen Handlung. So ein schlechten Film habe ich seit LANGER ZEIT nicht mehr gesehen. Das wir alle verblöden, verdanken auch solchen Filmen. Also, Finger absolut weg von diesem Film. Das ist nur Zeitverschwendung!!! Eine pure Enttäuschung
  • Stage Beauty
    Sie war die erste ihrer Art. Er der letzte der seinen.
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "dobri69" am 22.04.2009
    Sehr schöner Film! Ich mag Kostüm-Filme sehr. Ich muss gestehen, dass ich es nicht wußte, dass damals die Frauen in England nicht Theater spielen durften. Somit habe ich wieder was neues gelernt. Der Film zeigt fast alle Seiten der Gesellschaft: da ist der Schauspieler, der für das Theater und die Anerkennung alles tut; die junge Frau, die dann eine großartige Schauspielerin wird; der König, der für seine Maitresse alles macht und so weiter. Rupert Everett als König ist grandiös. Claire Danes als erste englische Theater-Schauspielerin ist einfach klasse. Also, DVD ausleihen und sofort gucken. Es lohnt sich wirklich
  • Oh je, du Fröhliche!
    Weihnachten mit Turbulenzen
    Komödie, Kids
    Bewertung und Kritik von Filmfan "dobri69" am 21.04.2009
    Für Kinder bestimmt ein toller Film. Viele Kinder, Action, Spaß, und so weiter.
    Für Erwachsene ... na ja, nicht mehr ganz so toll. Abgesehen von ein paar komischen Situationen, etwas unrealistisch. Wer kann schon in 1 Flughafen so was machen???? Was mir gefallen hat, ist der Öko-Vater, der am Ende mit einem Hummer durch USA gefahren ist!
  • Mooladé
    Bann der Hoffnung
    Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "dobri69" am 06.04.2009
    Unglaublich, dass so was noch heute gibt! Starker Film über das Problem Beschneidung in Afrika. Eine außergewöhnliche Frau widersetzt sich und kämpft damit Ihre Tochter (früher) und 4 andere jungen Mädchen die Beschneidung nicht erleben müssen. Die Männer werden immer noch als die Chefs der Familien gesehen. Man darf den Eltern überhaupt nicht widersetzen. Es gibt immer noch der Bürgermeister, der über alles entscheiden kann. Also, wer über andere Kulturen lernen möchte, ist dieser Film ein MUSS. Was mich gestört hat, ist das Lesen der Untertiteln, ohne diese versteht man sonst nichts. Leider ziemlich anstrengend für einen Film, der fast 2 Stunden dauert.