Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Yo-Yo Trailer abspielen
Yo-Yo
Yo-Yo
Yo-Yo
Yo-Yo
Yo-Yo

Yo-Yo

2,3
87 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Yo-Yo (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 99 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Japanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurette, Interviews, Trailer
Erschienen am:22.08.2007
Yo-Yo
Yo-Yo (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Yo-Yo
Yo-Yo (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Yo-Yo
Yo-Yo
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme können Sie unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Yo-Yo
Yo-Yo (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Yo-Yo
Yo-Yo (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
Chio Mikrowellen Popcorn
Süßigkeiten zum Film
Die bunte, süße Vielfalt von Haribo und Chio.
Verschiedenen Geschmacksrichtungen von süß bis sauer.

Verwandte Titel zu Yo-Yo

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Yo-Yo

Auf Tokios belebtester Fußgängerkreuzung wird ein Schulmädchen in die Luft gesprengt. Die Spurensuche führt zur Seisen-High-School und einer mysteriösen Homepage namens 'Enola Gay', die den von Klassenkameraden gepeinigten Schülern Baupläne für Bomben und Tipps für Selbstmordattentate liefert. Um herauszufinden, wer hinter dem Attentat steckt und was der bedrohliche Countdown auf der Homepage bedeutet, rekrutiert der abgehalfterte Polizist Kazutoshi Kira (Riki Takeuchi) eine hitzköpfige Teenagerin (Aya Matsuura). Sie soll undercover unter den Schülern ermitteln. Bewaffnet mit einem tödlichen Yo-Yo wird sie zu Saki Asamiya, dem 'Yo-Yo Girl Cop'

Kenta Fukasakus 'Yo-Yo - Girl Cop', die actionreiche Verfilmung des berühmten Mangas und Fortsetzung der sagenumwobenen 80er-Jahre Sukeban-Deka-Filme.

Film Details


Sukeban Deka: Kôdo nêmu = Asamiya Saki / Yo-Yo Girl Cop: Codename - Saki Asamiya


Japan 2006



Action, Thriller


Manga-Verfilmungen, Internet, Anschlag, High-School, Undercover, Tokio, Cops


Darsteller von Yo-Yo

Trailer zu Yo-Yo

Bilder von Yo-Yo

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Yo-Yo

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Yo-Yo":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwenden Sie diesen Bereich ausschließlich für Ihre Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte Ihren persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehmen Sie also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in Ihrer Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte können Sie nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


aus Albersdorf
am
Machen wir uns nichts vor. Dieser Film lebt hauptsächlich von seiner Hauptdarstellerin, der wirklich niedlichen Aya Matsuura (in Japan ein Pop-Star). Aber da wir es mit einer Manga-Verfilmung zu tun haben, bzw. einer Weiterentwicklung der 80er-Jahre-Serie "Sukeban Deka", in der ein Mädchen von der Polizei angeheuert wird, um mit einem Yo-Yo für Gerechtigkeit zu sorgen, wird doch niemand einen ernsthaften Film erwarten, oder? "Yo-Yo Girl Cop" nimmt sich selbst absolut nicht ernst (außer Matsuura, die verbissen aber gut schauspielert) und ist ein wenig behäbig und überdreht inszeniert. Auch die Tricks sind nicht wirklich gut. Und trotzdem ist es ein Funmovie, das irgendwie wirklich Spaß macht. Allerdings lässt der poppige Vorspann auf wesentlich mehr Yo-Yo Action schließen. Das ist leider nicht der Fall. Im Grunde ein durchschnittlicher Teeniefilm, der in seiner Heimat bestimmt bald Kultstatus erlangt. Wer wirklich kein großes aber dennoch unterhaltsames Asia-Kino erwartet, wird gut bedient. Vor allem ist der "Story" leicht zu folgen, was in Asien meist nicht der Fall ist. Für Comicfreunde

aus Lütjenwestedt
am
Einen Film in dem Riki Takeuchi, seines Zeichens King of Overacting, mitspielt kann ich einfach nicht ernst nehmen.
Ist in diesem Fall auch ganz gut so.
Und das Talent nicht vererbbar ist wissen wir auch seit Battle Royale 2.
Kenta Fukasaku liefert hier aber eine ganz unterhaltsame Trashsause ab die fast die ganze Zeit Spaß macht. Wenn man sich denn drauf eingelassen kann. Leider gibt es hier und da auch mal n paar Längen, aber nichts wirklich schlimmes.
In den 70ern hätte man das Thema sicher um einiges sleaziger in Szene gesetzt. Da liegen ja auch die Wurzeln des Sukeban Subgenres.
Yo-Yo... stellt da sozusagen die Jugendfreie Variante dar, da gibt es eben kaum Haut zu sehen und die ganze Handlung ist auch voll auf Kids zugeschnitten. Die Gewalt hält sich demnach in Grenzen. Trotz Sprengstoffgürtel kein Vergleich mit Battle Royale 2.
Ganz Amüsant.

aus Karlstein
am
nix Halbes und nix Ganzes
Der Film ist ziemlich schwer zu bewerten. Da der Film auf einem (wohl relativ bekannten) Manga basiert, ist die Story ziemlich wirr. Einzelkämpfer-Mädchen wird von Polizei/Geheimdienst dazu verdonnert irgendwelche Anarchisten-Bomber dingfest zu machen ... mit einem Yo-Yo.
Wenn jemandem japanische Manga-Verfilmungen mit Schulmädchen in Uniformen gefallen und nicht viel Wert auf eine nachvollziehbare Story legt, könnte der Film gefallen. Mir nicht.

aus Schweinfurt
am
Schade ums Geld. Ziemlich affiger Film. Ganz abgesehen davon, daß die DVD beschädigt war und nur sehr schlecht "anlief".
Yo-Yo: 2,3 von 5 Sternen bei 87 Bewertungen und 4 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Yo-Yo aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Action mit Riki Takeuchi von Kenta Fukasaku. Film-Material © Rapid Eye Movies.
Yo-Yo; 16; 22.08.2007; 2,3; 87; 0 Minuten; Riki Takeuchi, Aya Matsuura, Derek Wade, Tak Sakaguchi, Erika Miyoshi, Yui Okada; Action, Thriller;