Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "1thess521" aus

14 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Rush Hour 3
    Komödie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "1thess521" am 16.02.2008
    Film klasse - DVD mies
    Schade - Ein super komischer Film, aber bei der DVD fühlte ich mich ins VHS-Zeitalter versetzt. Nicht einmal Untertitel waren vorhanden. Das schnelle Geplapper von Tucker ist ohne Untertitel kaum zu verstehen, aber die Synchro ist Super-Anstrengend, weil man den Text erst ins Englische Übersetzen muss, damit der Wortwitz rauskommt. Wollte mir eigentlich die DVD kaufen, jetzt bereue ich es sogar sie geliehen zu haben - Es gibt noch andere Super-Komische Filme mit besserer Ausstattung
  • Prinzessin Mononoke
    Das Schicksal der Welt liegt in den Händen einer mutigen Heldin.
    Anime
    Bewertung und Kritik von Filmfan "1thess521" am 14.01.2008
    Achtung! Nichts für Kinder!
    Ein gelungener Zeichentrick-Film für Erwachsene. Obwohl ich selten Anime-Filme wirklich gut finde, hat mich dieser Film sehr beeindruckt. Voller Spannung und Fantasie.
  • Fantastic Movie
    Sie suchten das Abenteuer... und verloren den Verstand!
    Komödie, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "1thess521" am 14.01.2008
    Parodie auf Fantasy-filme wie DaVinci-Code und Narnia
    Fantasy-filme wie DaVinci-Code (glänzt sowieso schon von unfreiwilligem Humor), Narnia, X-men und andere werden in so alberner Form aufs Korn genommen, dass jedem Selbst bessere Gags einfallen. Annehmbar ist im englischen Original lediglich die Imitation der Charaktere. Besser nur den Trailer anschauen, da sind schon alle komischen Szenen drin.
  • Stirb langsam 4.0
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "1thess521" am 26.11.2007
    Gebrauchsanweisung für diesesn genialen Action-Fun
    Schau nach links: Geh sicher, dass niemand neben Dir sitzt, der sagen könnte: »Das ist ja unrealistisch!«
    Schau nach rechts: Geh sicher, dass niemand neben Dir sitzt, der sagen könnte: »Wieso? - Ist durchaus möglich!«
    Dann rein die Scheibe und Du hast einen riesen Action-Spaß, der Dich das Popcorn-Knabbern vergessen läßt!
    Witzige Charaktere, bis in die Nebenrollen. Atemlose Spannung, tolle Stunts und Effekte, geniale Action-Ideen.
    Ein würdiger Nachfolger des 1. und 3. Teils (Der 2. war nix).
  • Todeshochzeit
    Niemand sollte alleine sterben.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "1thess521" am 23.11.2007
    Film ist klasse ABER: Nur Synchronfassung auf der DVD!!!
    Wieder mal ein Beispiel dafür, wie die Synchronisation einen spannenden, guten Film zerstören kann. Es sind wirklich gute Schauspieler, aber es ist sehr anstrengend, die aufgesetzten deutschen Stimmen zu hören und sich dann noch auf die Spannung einzulassen. Die DVD bietet allen Ernstes nur eine deutsche Synchro-Fassung. Wo ist das Original. Um noch eins draufzusetzen, besitzen die Herausgeber die Frechheit, Dänisches Zusatzmaterial ohne Untertitel zu liefern. (Wohl nur um zu zeigen, was man verpasst hat, weil man hier merkt, wie gut die Schauspieler sind, wenn man sie im Original hört.) - Fazit: Spart Euch den Ärger und wartet auf eine bessere Fassung.
  • Die Gladiatoren
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "1thess521" am 18.10.2007
    Fast so gut, wie »Das Gewand«
    Ungemein spannend und mitreißend. Hier merkt man, wie viel es ausmacht, wenn ein Film noch mit echten Kulissen und Massenszenen ohne CGI gedreht werden. Es nimmt einfach noch mehr ins Geschehen rein, als neuere Filme wie »Gladiatior«. Am besten aber den noch besseren Film »Das Gewand« zuerst anschauen.
  • Clever & Smart
    Komödie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "1thess521" am 27.09.2007
    Nicht von der schlechten Synchro abschrecken lassen
    Wer die Comics liebt, Slapstik ala Väter der Klamotte mag, auch mal sein Hirn abschalten und einfach nur lachen will, kommt voll auf seine Kosten.
    Die Comic-Umsetzung ist bestens gelungen: Quitsch-bunte Farben, tolle Slapstik-Schauspieler und gelungene Effekte.
    Hier wackeln Telefone beim klingeln, werden Menschen platt-gequetscht und Katzen gefaxt. Alles wie im Comic. Sogar die Fischstraße 13 kommt vor. Alles aber auch für Comic-Unkundige verständlich (Zumindest wenn man dem Hirn eine Ruhe-pause gönnt.)
    Leider ist dies ein Beispiel wie ein gelungener Film durch die Synchronisation völlig zerstört wird. Wollte den Film schon lange anschauen, habe mich aber immer von Erkan und Stefan abschrecken lassen. Sie können ja mal die anderen Kritiken lesen, oder auch Kritiken auf anderen Seiten, ich habe jedenfalls nicht eine einzige gefunden, die die Synchronstimmen gelungen fanden. Hoffentlich gibt es bald eine Neu-Vertonung. Bis dahin bleibt nur der Ausweg: OmU
  • The Da Vinci Code - Sakrileg
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "1thess521" am 19.09.2007
    Fantasievolle Handlung nimmt sich zu ernst
    Eine routiniert gute Kameraführung und bekannte Schauspieler können allein den Film nicht retten. Mit Recht ist er bei den meisten Kritikern genauso wie das Buch durchgefallen. Der von Dan Brown erhoffte Protest der Kirche ist ausgeblieben und so konnte die Kirche das Interesse am Glauben durch dieses Thema sogar für sich verbuchen, da die Thesen doch zu phantasievoll und unlogisch sind, dass sie selbst von Schülern, die in Kunst und Geschichte aufpassen durchschaut werden. Selbst der Spannungsaufbau des Buches ist hier nicht zu finden.

    Kritikpunkte:
    - gute Schauspieler in flachen Charakteren.
    - unschlüssige Story.
    - Die Phantasie-Geschichte um den Gral wird zu ernst genommen.
    - Die Handlung der »Bösen« (Mönche) sind nicht nachvollziehbar. (Wieso sollte jemand etwas mit seinem Leben verteidigen und sein ganzes Leben danach ausrichten, wenn er selbst weiß, dass es falsch ist???)
    - Auf den 1. Blick unlogische Schlussfolgerungen:
    - Das »Grals-« Zeichen für das Weibliche(umgekehrten Dreieck) kann man
    in wohl jedem 2. Gemälde mit Personengruppen entdecken.
    - Johannes wird kunsthistorisch immer ohne Bart mit langen Haaren dargestellt,
    - Wenn Johannes eine Frau ist, wo ist dann der 12. Apostel?
    - Beim Pascha-Mahl wird Brot und Wein nicht gleichzeitig gereicht.
    - Und noch viele andere Ungereimtheiten, die schon durch alle TV-Sender zur genüge von Kunsthistorikern widerlegt wurden.

    Wenn sich der Film nicht so ernst genommen hätte, wie es z.B. bei Indiana Jones oder Die Mumie der Fall war, hätte vielleicht etwas draus werden können.
  • The Cave
    Es gibt den Himmel und die Hölle. Und etwas darunter...
    Thriller, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "1thess521" am 19.09.2007
    Tolle Aufnahmen, keine Story
    Unglaublich faszinierende gestochen scharfe Höhlentaucher-Aufnahmen und genial gefilmte und animierte Monster, mitreißende Atmosphäre. Wer nicht noch zusätzlich ein gutes Drehbuch und Schauspieler erwartet, kommt voll auf seine Kosten.
    Unbedingt anschauen: Das Zusatzmaterial über das Höhlentauchen.
  • Der letzte König von Schottland
    In den Fängen der Macht
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "1thess521" am 19.09.2007
    Unglaubliche Schauspielleistung
    Den Oskar hat sich Whitaker verdient, er lebte während der Dreharbeiten wie Idi Amin, aß was er aß, lernte die Sprache, um im richtigen Akzent in sein Englisch zu bekommen und versetzte sich ganz in die Rolle des Tyrannen, dass es dem Team oft Angst wurde.
    Sehr eng an der Wirklichkeit wird das Bild Amins gezeichnet. Ein fiktiver Arzt wird hinzugefügt, der die Spannung auf Thriller-Niveau hebt und der Realität keinen Abbruch tut.
    Genial wie auch die menschliche und nette Art eines Tyrannen gezeigt wird, denn dies macht sie so gefährlich und unberechenbar und ruft uns entgegen, kritisch gegen Politiker zu sein die freundlich und humorvoll in den Medien rüberkommen.
  • Und täglich grüßt das Murmeltier
    Für ihn ist heute gestern. Und morgen auch.
    Komödie, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "1thess521" am 06.09.2007
    Einer meiner Lieblingsfilme
    Eine großartige Komödie mit der genialen Idee, die Hauptperson ein und denselben Tag immer und immer wieder zu erleben. Dies bietet die Plattform für eine gelungene Mischung aus Vorhersehbarkeit und Überraschung. Wer nur mal ablachen will ist mit diesem Film sehr gut bedient. Aber er bietet auch mehr. Dieser Film schreit dem Zuschauer natürlich entgegen: Was machst Du mit Deinem Tag. Für welche Möglichkeit, die Dir offensteht entscheidest Du Dich? Es ist ein Film der das Leben des Zuschauers verändern kann. ...Oder wenigsten den nächsten Tag. Vorallem wenn es dem Zuschauer sowieso schon vorkommt, als erlebt er den selben Tag immer wieder und immer wieder und....
  • Die Klassiker von Lotte Reiniger - Die Abenteuer des Prinzen Achmed
    Deutscher Film, Animation, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "1thess521" am 06.09.2007
    Ein zauberhaftes Seh-Erlebnis
    Hier werden nur dem Schatten Grenzen gesetzt. Bild und Ton sind zeitlos, wie die Märchen aus 1001 Nacht. Im Rausch von Formen und Farben wirkt eine zauberhafte Welt auf unsere Augen. Im Kopf setzt sich das Kino-Erlebnis fort. Ich würde mir wünschen, die detailverliebten Animationskünstler unserer Zeit würden auch gelegentlich einen Abstecher in so eine märchenhafte Welt aus Licht und Schatten wagen.