Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Lotusmoon" aus

9 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Caramel
    Komödie, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lotusmoon" am 12.07.2009
    Ein geniales Filmdebüt, das subtile Gesellschaftkritik mit einer Geschichte aus arabischem Alltag zu vereinen weiß. Humorvolle Szenen vermischen sich mit dem täglichen Ernst in einem libaneischen Schönheitssalon - und nicht nur das. Dieser Film verzaubert durch seine thematische Vielfalt. Und das an einem Ort, an dem Christentum und Islam, Arabsich und Französisch, Ost und West, Jung und Alt miteinander verschmelzen.
  • Die Fremde in dir
    Wie weit würdest du gehen, wenn du alles verlierst?
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lotusmoon" am 09.10.2008
    Bedrückendes Großstadtdrama
    Eine absolut geniale Jodie Foster irrt durch New York - ihren von einer Gang totgeprügelten Freund rächend. Subtil erzählte sensible Geschichte über gut und böse, Wahrheit und Lüge, Liebe und Tod. Lediglich das Ende weist kleine Handlungsschwächen auf.
  • Keinohrhasen
    Komödie, Deutscher Film, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lotusmoon" am 08.09.2008
    brillant...
    nicht nur für fans von schweiger-kino und berlin-filmen. durchdachte handlung, lebensnah und humorvoll umgesetzt. sehenswert!!
  • Eragon
    Das Vermächtnis der Drachenreiter
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lotusmoon" am 03.09.2008
    Mal wieder...
    Mal wieder kämpft das Gute gegen das Böse. Mal wieder ein Buch filmisch miserabel umgesetzt. Von der ersten Minute an komplett vorhersehbare Handlung. Drache, Krieg, Frau, Zaubersprüche. Woher kennen wir das?
  • Yella
    Drama, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lotusmoon" am 29.08.2008
    Libretto, bitte!!
    Undurchsichtiges Drama auf mehreren Ebenen, voller versteckter Botschaften. Bedrohliche Grundstimmung. Psycho.

    Mit Hängen und Würgen noch zwei Sterne - für ein durchdachtes, aber leider nicht immer offensichtliches (äh, wo ist nochmal die DVD-Hülle?) Konzept und eine brilliante Nina Hoss.
  • Die Stadt der verlorenen Kinder
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lotusmoon" am 18.08.2008
    diffuse Utopie
    Surreale, farblich interessant gestaltete Szenerie. Düsteres Drama und definitiv kein Kinderfilm. Diffuse Story, die erstmal nicht so richtig in Gang kommt. Zwei Sterne noch für Kulisse und schauspielerische Glanzleistung - auf die Handlung kann man jedoch gut verzichten.

    Für Fans von: »Delikatessen«
  • Liebesleben
    Drama, Lovestory, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lotusmoon" am 04.07.2008
    Wahrheit und Pflicht spielen Katz und Maus.
    Jara lebt mit ihrem Mann in einer zunehmend langweiliger werdenden Ehe, als sie dem egozentirschen Arie begegnet. Arie hat das Leben gelebt und könnte ihrem unsicheren Mauerblümchendasein nicht gegensätzlicher sein. Jara ist von dem deutlich älteren Mann fasziniert. Ihr Leben gerät aus der Bahn - und sie bewegt sich, von Arie sowohl gewollt als auch verstoßen, in eine sich immer schneller drehende Spirale von Lügen und Unwahrheiten, besonders, als Aries Verbindung zu ihren Eltern Stück für Stück ans Licht kommt. Gelingt es Jara, sich nicht zum Spielball der Vergangenheit anderer Menschen zu machen?
  • Between the Lines - Indiens drittes Geschlecht
    Indiens drittes Geschlecht zwischen Mystik, Spiritualität und Prostitution.
    Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lotusmoon" am 21.05.2008
    unbekanntes, lebendiges indien
    einen teil indiens mit anderen augen sehen, durch die linse der kamera von anita, einer fotografin, die indiens berühmtes drittes geschlecht eine zeitlang begleitet. durch die straßen bombays, auf den strich, in bars, nach hause. eine einfühlsame doku, die nicht zuletzt durch die wunderschöne sitar-musik im hintergrund indien auf dem fernsehschirm lebendig werden läßt.

    tolle kamera.
  • Fire
    Wenn Liebe Feuer fängt...
    Drama, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lotusmoon" am 04.09.2007
    intelligenter Grenzgänger des indischen Films
    Achtung! Wer Bollywood-Ambiente mit Schnulz- Happy-End vorzieht, ist mit diesem Film falsch bedient. Traumhafte Inszenierung eines absoluten Tabuthemas: Homosexualität in Indien. Wunderschöne, aussagekräftige Bilder, leise aber dennoch deutliche Gesellschaftskritik vor der Kulisse des klassischen indischen Familienalltags. Ein filmisches Spiel mit Tradition, Moderne und Tabus. »Sort of«- Happy End.