Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "frankfhe" aus Hofheim

218 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Iron Sky
    Wir kommen in Frieden!
    Kriegsfilm, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "frankfhe" aus Hofheim am 19.07.2015
    Zugegeben, als ich mir die Beschreibung durchlas dachte ich mir: was für ein Schrott.
    Aber ich bin ja doch neugierig und habe es wirklich geschafft den Film bis zu Ende zu schauen.
    Man merkt dem Film das relativ kleine Budget deutlich an und die schauspielerischen Leistungen sind nicht berauschend.
    Das große Plus des Filmes sind die vielen satirischen politischen Nackenschläge, mit denen er nur so gespickt ist.
    Dafür hat er überraschenderweise 3 Sterne von mir verdient.
  • Birdman
    oder Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "frankfhe" aus Hofheim am 15.07.2015
    und wieder frage ich mich: Wie bekommt man mit einem so miesen Drehbuch und solch platten Dialogen so viele honorige Darsteller dazu bei einem Film mitzuwirken, der einfach nur nervt? Ist es die Summe auf dem Gagen-Scheck? Wie hat der den Oscar für den besten Film bekommen? Wer hat ihn überhaupt nominiert? Mal abgesehen von der wackeligen, unruhigen Kameraführung, die so gar nicht dahin passte nervte vor allem das ständig präsente Schlagzeug im Hintergrund. Ich weiss man sollte sich einen Film komplett anschauen um eine sinnvolle Kritik abgeben zu können, aber ich habe nach nicht mal einer halben Stunde, völlig genervt den Stop Knopf auf meiner Fernbedienung gedrückt. Einen Stern für die Top-Besetzung gebe ich dem Film. Aber das Prädikat "grauenhaft" hat er sich redlich verdient
  • The Wolf of Wall Street
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "frankfhe" aus Hofheim am 01.07.2015
    Dieser Film verdeutlicht mal wieder wie sehr Geld und Macht einen Menschen verändern, beherrschen und kaputt machen können. Ich habe keine Ahnung, ob die Parties und Orgien mit Drogen und Nutten zum Alltag eines Brokers an der Wall Street gehören. Ich fand es schon ein wenig überzogen und vor allem zu lang. 80% der Dialoge bestanden aus sich wiederholenden vulgären Ausdrücken, die Story war nur allzu vorhersehbar und irgendwann nervte es einen einfach nur zuzusehen wie sich ein paar reiche Idioten die Köpfe mit diversen Pulvern und Tabletten zudröhnen.
    Die Darsteller machten ihre Sache gut und verliehen dem Film trotz allem die gewisse Würze, die mich doch bis zum Ende durchhalten ließ. Die Wahrscheinlichkeit diesen Film noch einmal anzusehen ist dennoch schwindend gering und die vielen Oscar Nominierungen (und Auszeichnungen??) kann ich nicht wirklich nachvollziehen. 2,5 Sterne würde ich verleihen...3 gebe ich ihm, denn er war nicht glanzlos aber für mein Empfinden sehr gewöhnlich.
  • Katakomben
    Der einzige Weg hier raus führt nach unten.
    Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "frankfhe" aus Hofheim am 21.06.2015
    Ein sehr gelungener Film. Spannend bis zum Schluss und ohne das für solche Filme typische Ende, an dem entweder alle draufgehen oder man auf einen zweiten Teil hinarbeitet.
    Die Story ist eine Mischung aus klaustrophobischem Grusel-, Geister- und Schatzjägerfilm mit Fallen, Geheimtüren und Rätseln, die es zu entschlüsseln gilt. Dazu noch eine Prise Religion, Hölle, Wunder und erkennen und beichten der eigenen Sünden und ein Schuss Wissenschaft und Alchimie.
    An das Kameragewackel muss man sich erst gewöhnen, aber die Atmosphäre der Katakomben wird auch dadurch wirklich gut eingefangen.
    Auch der Ton trägt viel zur Atmosphäre bei. Knacken im Gemäuer, tiefe Horntöne zum Erwecken der Toten...

    Außerdem hat dieser Film eine Geschichte im Hintergrund, einen Sinn wieso die Gruppe in die Katakomben steigt. Nicht von der Art: "eine Gruppe von übermütigen jungen Leuten geht einfach mal in eine Höhle weil sie gerade Bock drauf haben und finden auf einmal nicht mehr heraus weil sie zu dumm waren sich den Rückweg zu markieren oder sich grundlos durch die engsten Löcher zwängen müssen".

    Für mich ein durchaus gelungener Film, der sich von anderen dieser Art deutlich abhebt. Kann ich gut empfehlen und schau ich mir auch gerne mal wieder an.
  • Summer's Moon
    Muss sie einer von ihnen werden, um zu überleben?
    18+ Spielfilm, Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "frankfhe" aus Hofheim am 20.06.2015
    Schade, der Film beginnt recht gut, bleibt auch im Mittelteil spannend und dann ... ist dem Produzenten die Lust vergangen oder war das Budget ausgeschöpft? Was ist das für ein Ende? Vielleicht bin ich ja zu verwöhnt von anderen Filmen, die übertrieben spektakulär enden.
    Die Darsteller auf jeden Fall spielen ihre Rollen gut und solide. Die Idee des Filmes war okay und hatte ja auch eine recht überraschende Wendung. Deswegen erhält der Film solide 3 Sterne.
  • Into the Woods
    Fantasy, Musik
    Bewertung und Kritik von Filmfan "frankfhe" aus Hofheim am 19.06.2015
    Der Film hätte mir wirklich gut gefallen, wenn:

    er nach dem ersten Happy Ending geendet oder zumindest sich danach nicht so unendlich und unnötig in die Länge gezogen hätte. Irgendwann wurde es einfach nur noch langweilig und man konnte die nicht wirklich hörenswerten Songs irgendwann nicht mehr hören. Da war aber auch kein einziges Stück dabei dass ansatzweise gefallen konnte oder einem irgendwie im Gedächtnis geblieben wäre. Anfangs war es ja noch ganz witzig. Irgendwann nervte es nur noch.
    Da konnte auch die wirklich gute Darstellerreige nichts retten. Schade, schade aber den Film schaue ich mir nicht nochmal an. Dank der recht guten Story im ersten Teil bekommt er noch zwei Sterne von mir.
  • Mortdecai
    Der Teilzeitgauner - Dekadenz hat einen neuen Namen.
    Komödie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "frankfhe" aus Hofheim am 01.06.2015
    Ein Film dessen Trailer mehr versprach. Im Prinzip sind die Highlights des Filmes wahrlich bereits in dem Trailer zusammengefasst. Der Rest des Filmes war weder spannend noch besonders lustig und meist recht langweilig anzuschauen. Da kann auch die wirklich gute Besetzung nichts mehr rausreißen. Einzig die Rolle von Paul Bettany hat mir gut gefallen. Nochmal würde ich den Film nicht anschauen.
  • Devil
    Fahrstuhl zur Hölle.
    Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "frankfhe" aus Hofheim am 23.05.2015
    "Devil" schafft es den Zuschauer bis zum Schluss rätseln zu lassen, da jeder der fünf Fahrstuhl-Insassen der teuflische Mörder sein könnte. Schwach hingegen war das Finale, denn ich denke wenn der Teufel beschließt sich eine Seele zu holen, dann lässt er sich nicht so einfach durch ein "es tut mir leid was ich getan habe" davon abhalten. Auch das von anfang an übermäßig feindselige Verhalten der Eingeschlossenen war nicht besonders glaubhaft. Auch ist mir noch nicht so ganz klar was der Selbstmord am Beginn des Filmes mit der Story zu tun hatte. Sollte es nur den Polizisten zu dem Gebäude führen? Wie dieser sofort auf die Idee des falschen Tatortes kommt ist mir auch ein Rätsel.
    Fazit: Der Film schafft es trotz vieler Kritikpunkte zu unterhalten und die Spannung aufrecht zu erhalten. Deswegen 3 Sterne
  • Left Behind
    Finale - Die letzten Tage der Erde.
    Thriller, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "frankfhe" aus Hofheim am 14.05.2015
    Zunächst einmal ist zu sagen, dass die Handlung des Filmes anders ist als es die Beschreibung von Videobuster erahnen lässt. Es bleiben durchaus eine ganze Menge Menschen übrig und es geht nicht um den "Kampf gegen Apocalypse oder den Antichristen", sondern zu begreifen wieso einige Menschen verschwunden sind und einige nicht und es geht darum ein Flugzeug mitsamt seiner Insassen sicher zu landen.

    Die Story finde ich recht spannend erzählt. Ich fand den Film zu keinem Zeitpunkt langweilig und ich würde gerne wissen wie das Leben dort später weitergeht nach all den Geschehnissen. Wird es sich wieder "normalisieren" oder bricht wirklich der Untergang der Menschheit herein? Diese Fragen werden offen gelassen aber es gibt sozusagen ein kleines Happy End in einer Geschichte die kein Happy End haben kann.

    Die Schauspielerischen Leistungen und die Dramaturgie haben mich durchaus gut unterhalten weswegen ich dem Film 3,5 Sterne verleihe.
  • Die Höhle
    In Darkness We Fall - Überleben ist ein Instinkt, keine Wahl.
    Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "frankfhe" aus Hofheim am 09.04.2015
    Tja, so schnell kann aus Spaß bitterer Ernst werden. Das grausige an dem Film ist, dass er gar nicht mal so unrealistisch ist.
    Ich kann mir vorstellen dass es den Darstellern viel abverlangt hat in dieser Enge zu drehen und ich finde sie haben ihre Sache recht gut gemacht.
    Unterhaltungswert und Spannungsbogen lassen leider irgendwann nach und dann wartet man eigentlich nur noch darauf, dass der Film vorüber ist. Ein wenig kürzer hätte es da auch getan.
    Der Film bietet insgesamt nur wenig Thrill und Horror, ist also nichts für echte Fans dieser Genre.
  • Mara und der Feuerbringer
    Deutscher Film, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "frankfhe" aus Hofheim am 30.03.2015
    Ich habe den Film gestern auf der Weltpremiere in Köln gesehen und er ist wahrlich kein "typisch deutscher" Film. Vor allem die beiden Hauptdarsteller Lilian Prent und Jan Josef Liefers spielen ihre Rollen hervorragend. Der Film hat eine Menge Humor und die Spezialeffekte, vor allem der Feuerbringer, sind einfach grandios gut gelungen. Immerhin hat John Nugent daran gebastelt, der auch für Herr der Ringe (Balrog), Narnia und Matrix am werkeln war. Der Soundtrack ist sehr gelungen und der Abspannsong, von der Gruppe Schandmaul und Regisseur Tommy Krappweis gesungen, ist ein echter Ohrwurm. Alles in allem ist der Film sehr unterhaltend und für alle Altersgruppen ab 6 Jahren geeignet. Ich schau ihn mir mindestens noch einmal im Kino an und hoffe er wird so großen Erfolg haben, dass auch Teil 2 und 3 der Buchtrilogie verfilmt werden können.
  • Drachenkrieger
    Das Geheimnis der Wikinger
    Abenteuer, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "frankfhe" aus Hofheim am 07.03.2015
    Ein durchweg gelungener, guter und spannender Film. Die Idee ist nicht neu aber sehr gut umgesetzt was Story und Tricktechnik angeht. Die Darsteller spielen ihre Rollen durchweg gut. Ich fand den Film sehr unterhaltend und kann ihn guten Gewissens empfehlen.