Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Rubeus" aus

430 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • 96 Hours - Taken 3
    Alles endet hier.
    Action, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 23.09.2015
    So ist das mit den Fortsetzungen, manchmal gelingen sie aber meistens nicht. Bei Taken 3 ist das der Fall, hier war eine Fortsetzung völlig unnötig. Zum einem hat der Filmtitel mit der Story nichts gemein und zum anderen fehlt dem dritten Teil die Raffinesse seiner Vorgänger, in der Liam Neeson mit Hirn und Faust seine Widersacher ausschaltet. Die Szenenfolge wirkt hektisch und aufgesetzt. Die Story ist lahm (bis auf einen Twist am Ende). Liam Neeson wirkt auch nicht recht überzeugend.
  • John Wick
    Rache kennt keine Gnade.
    Thriller, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 22.09.2015
    Es gibt nicht viel zu dem Film zu schreiben, es ist der typische Ein-Mann-Rachefeldzug gegen eine Organisation. Das Besondere jedoch ist das gefühlte 75 von 95 Minuten Spielzeit wirklich nur geschossen wird. Ausserdem ist der Film durchweg sehr dunkel gehalten. Keanu Reeves spielt seine Rolle gut, da gibts nichts zu meckern. Fazit: Film an, Hirn aus und sich vom Projektilregen berieseln lassen.
  • Kingsman
    The Secret Service
    Action, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 22.09.2015
    Was für ein verrückter, makabrer und vor allem unterhaltsamer Film! Hebt sich von den üblichen James Bond Filmen dadurch ab das alles etwas schriller ausfällt. Angefangen bei den Agenten die noch mehr HighTech im Arsenal mit sich führen als James Bond, den krassen Bösewichten; dem Boss der kein Blut sehen kann und seiner rechten Hand Gazelle die mit messerscharfen Beinen jedem die Körperteile abtrennt der ihr zu nahe kommt und natürlich einem Evil-Master-Plan der aus einem Marvel-Comic stammen könnte.
    Aber auch ein paar heftige Szenen gibts bei Kingsman, vor allem die Kirchenszene, das reinste Massaker aber auch Gazelle sorgt für reichlich frisch Amputierte. Wegen eben diesen Szenen wird dem einen oder anderen Kingsman nicht gefallen.
    Aber die Mischung machts, es gibt auch viele lustige Szenen, überhaupt reiht sich eine interessante Szene an die nächste, der Film bleibt spannend und unterhaltsam bis zum Schluss.
    Das i-Tüpfelchen ist die Filmmusik, alles perfekt ausgewählte Tracks.
    So einen Agentenfilm hat sicherlich noch keiner gesehen, ein buntes Knallbonbon aus Thriller, Action und Komödie.
  • Who Am I
    Kein System ist sicher.
    Deutscher Film, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 21.09.2015
    Oh ein deutscher Thriller, das kann ja nichts werden, so dachte ich aber falsch gedacht. Was für ein Spitzenfilm!!! Es stimmt alles.
    Eine klasse Story lässt keine Langeweile aufkommen. Am Ende nimmt die Story mehrmals eine Wende, denn neben der Cyberwelt gibt es auch an der Realität Zweifel was echt ist und was nicht.
    Klasse Schauspieler, authentisch, charakterstark und exzellent gespielt.
    Klasse Filmmusik, immer passend zur jeweiligen Szene.
    Einer der besten Filme im letzten Jahr!
  • Nightcrawler
    Jede Nacht hat ihren Preis.
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 18.09.2015
    Ich war anfangs etwas skeptisch, die Story und der Trailer haben mir nicht unbedingt zugesagt aber da die meisten Kritiken positiv waren, habe ich ihn mir dann doch ausgeliehen und das war gut so. Allein Jake Gyllenhaal macht den Film sehenswert. Voller Eifer, rigoros und eiskalt verfolgt er in der Rolle des Lou seine Ziele und überschreitet dafür nach und nach moralische Grenzen. Action bietet der Film nicht viel aber das ist diesem Fall nicht relevant, Nightcrawler ist ein interessanter und spannender Thriller.
  • Erlöse uns von dem Bösen
    Du hast das wahre Böse noch nicht gesehen.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 27.08.2015
    Ich bin eigentlich kein Fan von Exorzismusfilmen aber der Trailer sah vielversprechend aus, also fix ausgeliehen. Enttäuscht wurde ich in dem Sinne nicht, der Film ist recht düster aber die meisten Horrorszenen sieht man schon leider im Trailer. Der finale Exorzismus ist jedoch sehr gut in Szene gesetzt.
    Angeblich entspringt die Idee zum Film nach einer wahren Begebenheit aber ob das was man sieht so wirklich passiert ist, naja.
  • Ruhet in Frieden
    Menschen fürchten sich vor den falschen Dingen.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 25.08.2015
    Im Film spielt Liam Neeson wieder seine Paraderolle als erbarmungsloser und unaufhaltsamer Verfolger nach Gerechtigkeit, nur lässt er es diesmal als Privatdetektiv etwas ruhiger angehen. Allzu viel Action bietet der Fim nicht, die gibt es nur zum Ende. Langweilig ist er dennoch nicht, der kleine Psychokrieg zwischen Liam un den Killern ist spannend insziniert und schafft durchweg eine bedrohliche Atmosphäre. Also für Liam Neeson-Fans ein Must-see-Film.
  • Annabelle
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 24.08.2015
    Ganz ehrlich ein Horrorfilm mit einer Puppe als das Medium des Bösen da kann nur ein durchschnittlicher Horrorstreifen am Ende herauskommen. Es sind einige gute Szenen dabei, eben die typischen Schockmomente aber über die gesamte Länge kann der Film einen nicht fesseln. Was aber wirklich positiv hervorzuheben ist; da kann ich mich den anderen Kritikern nur anschliessen; ist der 60jahre-Flair der bis ins kleinste Detail perfekt umgesetzt wurde. Auch die schauspielerische Leistung der Annabelle Wallis ist grandios. Fazit: ein Film nur für Conjuringfans.
  • Gone Girl
    Das perfekte Opfer - Du weißt nicht, was du hattest, bis...
    Drama, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 12.08.2015
    Für einen Thriller eine ziemlich lange Laufzeit aber die erste Stunde ist geschickt insziniert und führt den Zuschauer mehrmals auf die falsche Spur, was oder wem darf man glauben? Aber auch nach dem Twist bleibt die Spannung bis zum Schluss erhalten, obwohl die Story dann etwas ins Absurde abrutscht. Neben der Gegenwart werden auch immer wieder mal einige Rückblenden gezeigt; vom Kennenlernen bis zur Ehe.
    Rosamund Pike spielt ihre Rolle grandios, bei Ben Affleck hätte ich mir etwas mehr Emotionen gewünscht; klar gabs Probleme in der Ehe aber trotzdem würde ich doch Tränen vergiessen wenn meine Frau plötzlich verschwindet; er nicht.
    Fazit: Eine etwas verworrene aber auch interessante Geschichte, Action bietet der Film keine aber wer Psychothriller mag dem ist der Film zu empfehlen.
  • Nachts im Museum 3
    Das geheimnisvolle Grabmal - Diese Nacht schreibt Geschichte.
    Komödie, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 06.07.2015
    Ich kann mich den vorigen Rezesenten nicht anschliessen; haben wir überhaupt denselben Film gesehen? Ich finde den dritten Teil sogar am Schlechtesten. Die Handlung an sich ist ja noch interessant aber was gründlich nervt sind diese platten langweiligen zum Teil wirklich überflüssigen Dialoge; manche meinen ja sogar noch die sind witzig; nein das sind sie ganz und gar nicht! Und von Witz im Film kann sowieso keine Rede sein, ausser zwei, drei guten Gags herrscht eher Flaute. Meine Lachmuskeln hatten auf jeden Fall nicht viel zu tun, wie die Dialoge waren die meisten nur platt und oberflächlich. Zum allem Überfluss gibt es auch noch einen Vater-Sohn-Konflikt, gehört das wirklich in so einen Film? An Ben Stiller hab ich nichts auszusetzen, er ist im dritten Teil sogar besser als in den ersten zwei Teilen. Was Rebel Wilson die Neue betrifft so dachte ich sie spielt eine Hauptrolle aber Fehlanzeige, nur eine Nebenrolle, vielleicht gerade mal 8 Minuten Spielzeit. Aber gut kann sein das der Film eh nur dazu diente um sie als neue Nachtwächterin der nächsten Teile einzuführen. Fazit: Ich hoffe trotzdem das damit die Reihe ein Ende findet und wenn doch nicht den vierten Teil werde ich mir nicht mehr anschauen.
  • Earth to Echo
    Ein Abenteuer so groß wie das Universum.
    Science-Fiction, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 06.07.2015
    Vier Kids helfen einem mechanischen Alien sein Raumschiff zu finden, anders als bei E.T. wo nur der Kontakt hergestellt werden sollte. Die Jungschauspieler spielen ihre Rollen gut. Warum sich die Macher entschieden haben den Film im Wackelkameramodus zu drehen ist mir ein Rätsel, ohne hätte mir der Film sicherlich noch mehr gefallen. Earth to Echo ist ein nettes kleines Abenteuer.
  • Die Pinguine aus Madagascar - Der Film
    Die Elite der Tarnung. Der Film, der alles aufdeckt!
    Kids, Komödie, Animation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 29.06.2015
    Ein Film mit vielen witzigen Gags, musste oft schmunzeln aber einer mittelmässigen Story auch wenn man endlich die Vorgeschichte der Pinguine erfährt.