Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "CarinaElena" aus

45 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Kong - Skull Island
    Abenteuer, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "CarinaElena" am 20.11.2017
    Ein für mich definitiv gelungener Film :)
    Die darstellung von King Kong ist "bestialisch" gut, richtig zum erschrecken und gleichzeitig hat man versucht sehr authentisch zu bleiben (soweit wie es bei einem so rießigen Tier geht ;D) - hat mir sehr gut gefallen.
    Auch die Schauspieler haben einen guten Job gemacht. Die Geschichte an sich wurde gut ausgearbeitet, es geht direkt los ohne unnötig lange Gesprächssequenzen oder langatmige Dialoge - mich hätte noch mehr von der Geschichte Kong und auch seinen Eltern interessiert.

    Bitte vergisst nicht auch die Szene nach dem Abspann zu schauen ;)
  • DUFF
    Hast du keine, bist du eine.
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "CarinaElena" am 30.01.2016
    Ich fand den Film so toll, das ich ihn gleich 2x angesehen habe :D
    Der Film hat Witz, Charm und ein Hauch von Romantik. Die Idee ist vielleicht nicht die neueste, aber sehr gut umgestezt.

    TOP Schauspieler
    TOP Story
    TOP Unterhaltung

    Kann ich defintiv empfehlen *Daumen hoch*
  • Dark World 2
    Equilibrium
    Fantasy, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "CarinaElena" am 21.03.2015
    Ich fand den Inhalt/Geschichte des Films nicht schlecht, allerdings hatte mir Teil eins da eher zugesagt.
    Was mir aber hier im Gegensatz zum ersten Teil viel besser gefallen hatte war
    - die schauspielerische Leistung (wobei die im ersten teil auch nicht schlecht war)
    - die Sychronisation (die deutschen Stimmen haben super zu den Schauspielern gepasst)
    - die Special Effects (waren im ersten teil auch nicht schlecht, aber hier noch ein Ticken besser)
    Leider sind noch einige Fragen offen wie zB: Was hat es mit der Geschichte von Sam/Jegor auf sich, Was hat das Amulett mit Daschas Mutter zu tun und wieso kann es sein, das Mischa sich plötzlich an (fast) alles erinnert obwohl dies gar nicht möglich sein kann ...
    Die "Erotic-Szene" wurde sehr professionell gespielt und die Film Musim war auch erste Klasse.

    Durchweg ein sehenswerter Film der auch nach einem 3. Teil schreit (hoffe ich zumindest) :D
  • Storm Hunters
    Dieses Mal gibt es keine Ruhe vor dem Sturm.
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "CarinaElena" am 04.02.2015
    Die ersten 25 min. sind eher langweilig (deshalb einen Stern abzug), als dann die ersten Stürme auftreten wurde es von Kapitel zu Kapitel spannender. Die beiden Freaks fand ich etwas nervig, aber gut, man kann nicht alles haben ;)
    Der Film glänzt mit
    - vielen emotionen
    - guten Schauspielern
    - einer vielversprechenden Story
    - guten Special Effects
    Mich hätte noch interessiert was aus dem Filmjungen geworden ist (der, der in der Kirsche zurück geblieben ist).
    Der Film hat mir sehr gut gefallen und ich würde ihn mir auch ein 2. und 3. mal anschauen.

    Liebe Grüße
  • Clara und das Geheimnis der Bären
    Kids, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "CarinaElena" am 30.03.2014
    Ein sehr schöner Film der nicht nur Kinder und Jugendliche anspricht.
    Allein schon wegen der Landschaft und den Naturaufnahmen hat der Film 5 Sterne vedient. Eine Atemberaubend schöne Kullisse mit Bergen, Wiesen, Seen und Feldern. Die Geschichte beginnt ganz unspektakulär und entwicklet sich zu einem kleinen Abenteuer Krimi für Clara, Thomas und (Susanne). Man erfährt viel über die Geschichte des Dorfes und auch den "Fluch der Bärenfrau".
    "Paolo" und sein Junges sind so süß und auch die Nahaufnahmen sind wirklich etwas besonderes.
    Der Film ist wirklich gelungen und ich empfehlen Ihn weiter.
  • Scream 4
    Neues Spiel. Neue Regeln.
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "CarinaElena" am 21.03.2014
    ich bin ein großer fan von craven & auch die anderen 3 teile von scream waren super ..., aber der anfang dieses films der war sehr unstrukturiert gemacht. man wusste nicht genau, war das nun eine szene aus stab oder hatd er film schon längst angefangen. das fand ich nicht so gut. was ich aber super fand war der schluss, da er dem ganzen noch einmal einen höhepunkt aufsetzt (eigtl sogar 2 höhepunkte ^^)
    den film kann ich empfehlen und gebe dafür 4 sterne
  • Parker
    Um sauber zu bleiben, muss man schmutzig spielen.
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "CarinaElena" am 15.03.2014
    Ein richtig guter Statham Film. Viel Action und einige brutale Schläger Szenen ^^ die dabei den Humor nicht verlieren, obwohl ic zugeben muss, das ich nach lesen des Textes doch etwas anderes erwartet hatte (in Bezug auf die Beziehung zwischen Statham und Lopez).
    Jen Lopez hat einen guten Job gemacht - eine der wenigen Stars die auch mehr können als nur gut aussehen.
    Richtig klasse Film den man sich auch gerne ein 2. oder 3. mal ansehen kann :)
  • Die Luftbrücke
    Nur der Himmel war frei.
    Deutscher Film, Kriegsfilm, TV-Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "CarinaElena" am 02.02.2014
    Für mich teilweise ein sehr emotionaler Film mit sehr autentische Schauspielern.
    Ich ziehe einen Stern ab, da für mich eigentlich die Geschichte im Vordergrund stehen sollte anstatt die Liebesgeschichte.
    Die Worte am Ende waren wieder sehr berührend und sollten auf jeden Fall zum Nachdenken anregen.
  • Verliebt und ausgeflippt
    Lovestory, Kids, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "CarinaElena" am 02.11.2013
    Finde sehr schön das die Geschichte sowohl aus der Sicht von Julianna, als auch aus der Sicht von Bryce erzählt wird. Man konnte so erfahren wie die Einzelne Person über die jeweiligen Situationen gedacht hatten.

    Sehr gefühlvoller Film der in den 60er Jahren spielt.
  • Hänsel und Gretel - Hexenjäger
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "CarinaElena" am 31.08.2013
    dieser film ist spannend, humorvoll und überaus autentisch. Die Schauspieler haben gepasst, die special effects & synchronisation waren super, an einigen stellen doch ziemlich blutig und ein großes lob an die maskenbildner.
    für mich eine gelungene mischung, die man sich immer wieder ansehen kann.

    hoffe es wird in zukunft mehr solcher filme geben
  • Dead Mine
    Bestimmte Dinge sollten nicht ans Tageslicht gelangen...
    Horror, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "CarinaElena" am 15.08.2013
    Ich muss da meinen Vorgängern wiedersprechen.
    FILM (OHNE SPOILER!) Bewertung (Review):

    Indonesische Filme haben uns durchaus einige sehbare Schmankerl in der letzten Zeit gebracht, man erinnere sich nur an den eigenwilligen MODUS ANOMALI und den guten Kampffilm THE RAID und auch Auch an dem phantastischen S-VHS (bzw. V/H/S 2) arbeitet ein indonesischer Regisseur mit. DEAD MINE hat zunächst einmal viel creepy Dschungelatmosphäre, physisch präsente und angemessen agierende Darsteller, eine sehbare, überraschend solide deutsche Synchronisation, einige Spannung in den höhlenartigen Schauplätzen und alles andere als einen Billiglook zu bieten.

    Aber im Gegensatz zu den oben genannten Filmen verfügt er nur über recht überschaubare Effekte im Sinne von Härte, punktet aber nach hinten hin deutlich und stellt sich als atmosphärischer Beitrag heraus. Genregemäß wird der Zuschauer sehr lange wird der Zuschauer im Unklaren darüber gehalten, was denn eigentlich hier die Menschen bedroht. Als dies klar wird mutiert DEAD MINE gar nicht so übel in einen Creep-Film der Erinnerungen an THE DESCENT weckt. Natürlich kann er mit diesem Klassiker in Bezug auf Blutigkeit, Spannung und Ekelfaktor nicht wirklich mithalten. Aber das hat ja auch niemand wirklich erwartet.

    Aber die Masken der Creeps sind durchaus gut gelungen, nicht übertrieben und für ihren Zweck recht effektiv gelungen auch wenn hier und da Gummianzüge irgendwie wahrnehmbar werden. Ab Mitte des Films wird auch spannungstechnisch mehr Gas gegeben und die Geschichte stellt sich als durchaus komplexer und gelungener dar als befürchtet und punktet sogar durch eine angemessene Darstellung von allen Seiten. Es ist nicht nur das hide-and-seek Spiel mit der üblichen Dezimierung der Bösen, sondern es wird auf verschiedenen Ebenen agiert und damit die Spannung recht oben gehalten. Ohne Details der Geschichte und beteiligten Figuren zu verraten sind es dann später ganze Armeen von optisch sehr gelungenen "Unholden".

    Ich muss erneut sagen, dass DEAD MINE mich vor allem in der zweiten Hälfte immer mehr im positiven Sinne überrascht. Wenn ein wenig mehr noch auf das Drehbuch und einige Dinge mehr geachtet worden wäre, hätte der Film wirklich das Zeug gehabt einen richtig guten Genrebeitrag abzuliefern. Es gibt einige Überraschungen und ganz am Ende weiß der Regisseur auch, wie man genregemäß ein verstörendes Ende präsentiert. So kann ich DEAD MINE für Horrorfreunde durchaus empfehlen, auch wenn es für eine richtig überdurchschnittliche Bewertung nicht ganz reicht.
  • The Cabin in the Woods
    Du denkst, du kennst die Geschichte? Falsch gedacht!
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "CarinaElena" am 05.05.2013
    Ich muss zugeben, für eine FSK 16 sehr sehr blutig. FSK 18 ist hier angebracht.

    Bei einem Film der bereits 2009 abgedreht wurde und erst jetzt in die Kinos kam ist für den kundigen Filmschauer Skepsis angebracht. Zu oft wurden schon Ladenhüter durch den Ruhm eines beteiligten Schauspielers (in diesem Fall Chris Hemsworth) in eine Kinoauswertung geprügelt. Als Grund für den verzögerten Start findet man im Internet eine gewisse Ratlosigkeit des Studios mit welcher Strategie sie diesen Film bewerben können. Angesichts der Penetranz mit der viele Studios ihre Filme als lupenreine und risikominimierte Popcornfilmchen (John Carter) anpreisen verwundert diese Ratlosigkeit bei dem Anschauen von "The Cabin in the Woods" nicht.

    Vorallem aus dem gekonnte Spiel mit den üblichen Horrorfilmkonventionen zieht der Film seine Frische. Die größten Stärken liegen dabei in der Charakterzeichnung sowie in dem Handlungsverlauf die beide zu bestimmten Zeiten des Films gewollt bekannt wirken. Der Film schafft es trotz einiger thematischen Wechsel einheitlich und ohne Brüche zu erscheinen. Was der Film dann im letzten Akt abliefert kann getrost als Feuerwerk bezeichnet werden. Der Film feuert dort Schauwerte und klassische sowie kreative Momente im Dauerfeuer ab welche den Streifen alleine deshalb sehenswert machen.

    Daher ist der Film für mich 4 Sterne wert. Den einen Stern abzug vergebe ich für die beliebig wirkenten "Entwicklungen" welche die Geschichte bis hin zu ihrer Auflösung antreiben. Alleine bei dem Verfassen einer Rezension befindet man sich in dem ständigen Twist nicht alle Inhalte des Filmes ansprechen zu können ohne zu viel preiszugeben. Wer gefallen an einem athmosphärisch dichten Film mit toll gestalteten Monstern sowie einem ereignissreichen Schlussakt findet sollte einen Blick riskieren. Denn alleine über die Schlusseinstellung konnte ich noch Stunden später schmunzeln. In einem Interview wollte der Regisseur seinen filmischen Beitrag zum Horrorgenre sowohl als Hassbrief sowie als Liebesbrief verstanden haben. Dieses Anliegen hat er mit Bravur auf die Leinwand gebannt.