Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "7u4ERi1N" aus

9 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Nobody's Fool - Auf Dauer unwiderstehlich
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "7u4ERi1N" am 20.09.2008
    Achtung!!!
    Wer einen kleinen, feinen, aber grandios inszenierten Hollywoodfilm sehen möchte, ist bei Nobody`s Fool genau richtig. Der Streifen strotzt nur so vor Charme, liebenswert, lebensechten Charakteren und witzigen Dialogen.
  • Wag the Dog
    Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt.
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "7u4ERi1N" am 20.09.2008
    Tolles Gipfeltreffen!
    Die Kombination De Niro / Hoffman hält, was ihre Namen versprechen und heraus kam eine geniale Politsatire.
  • Video Kings
    Komödie, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "7u4ERi1N" am 20.09.2008
    Erwartungen weit untertroffen!
    Eigentlich hatte ich eine kleine, aber feine deutsche Independent Komödie erwartet, die mich ähnlich begeistern könnte wie z.B. `Bang Boom Bang`. Stattdessen glänzt Video Kings mit einer Story, die absulot langweilig dahinplätschert und kaum unterhaltsame Momente bietet.
  • 10.000 B.C.
    Eine Legende. Eine Schlacht. Der erste Held.
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "7u4ERi1N" am 14.09.2008
    Apocalypto für Anspruchslose!
    Das Grundrezept des Films, Jäger sucht von Bösewichtern entführte Frau, erinnert stark an Mel Gibson´s Apocalypto. Doch im Gegensatz zum sehenswerten Maya Abenteuer, mutiert 10.000 BC zu einem lächerlichen Steinzeitspektakel. Die Story ist derart anspruchslos an den Haaren herbei konstruiert, daß man sich unweigerlich fragen muß, warum Emmerich seine Mammutjäger nicht auch noch gegen einen T. Rex und einen Predator kämpfen ließ.
  • Juno
    Drama, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "7u4ERi1N" am 14.09.2008
    Top Schauspieler, top Dialoge, top Unterhaltung!
    Juno beweißt, daß auch Low Budget Produktionen das Zeug zum Blockbuster haben können (z. B. 125 Mio. Dollar Einspielergebnis in den USA). Das Erfolgsgeheimnis des Films sind die lebensechten, rotzfrechen Dialoge und die allesamt unverkrampft agierende, sympathische Darstellerriege mit Powergirl Ellen Page an der Spitze. Wer also bei einer Komödie mit und über Teenies nicht automatisch den Holzhammer - Fäkalhumor erwartet, sollte sich Juno nicht entgehen lassen!
  • Der Nebel
    Angst verändert alles.
    Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "7u4ERi1N" am 08.09.2008
    Entäuschend!
    Eigentlich verspricht die Kombination von Autor Stephen King und Regisseur Frank Darabont top Unterhaltung (The Green Mile, Die Verurteilten). Diesmal allerdings verfehlte der Schuß sein Ziel. Die Grundidee des Films ist wirklich interessant und die letzten Minuten der Inszenierung sind wahrhaft schockierend. Zwischen einem stimmungsvollen Anfang und dem bewegenden Ende aber tummeln sich eine Vielzahl eindimensionaler, stereotypischer Charaktere, deren langweilige Dialoge zwischen göttlichen Sendungsbewußtsein und verzweifelten Selbsterhaltungstrieb unaufhörlich durch die Kaufhalle wabern und die obendrein von schlecht animierten Monstern heimgesucht werden, deren Anatomie so skuril wirkt, als wären sie der Augsburger Puppenkiste entsprungen.
  • Into the Wild
    Abenteuer, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "7u4ERi1N" am 08.09.2008
    Grandiose Zivilisationsflucht
    Die Bestseller Adaption von Sean Penn ist ein bewegendes Roadmovie über die Wanderschaft des Studenten Chris McCandless quer durch die USA mit dem Ziel, in der menschenleeren Einsamkeit Alaskas, seine innere Ruhe zu finden. Der Film protokolliert diese Reise mit seinen interessanten Etappen und das fatal, heroische Scheitern am Ende, in stimmungsvollen Bildern und regt dem geneigten Zuschauer unweigerlich zum Nachdenken über die Motive und das Handeln des Aussteigers an.
  • Michael Clayton
    Die Wahrheit ist, was er uns glauben lässt.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "7u4ERi1N" am 08.09.2008
    Wer `Die Firma` mochte, wird `Michael Clayton` lieben?!
    Die Rezensionen im hiesigen Forum zeigen es, der Film polarisiert. Michael Clayton ist ein Justizthriller, der in seiner Inszenierung an die legendären Gesellschaftsthriller (Die Unbestechlichen, Die Firma) vergangener Kinoepochen erinnert. Ich mag Filme dieser Art, somit gibt es von mir die volle Punktzahl. George Clooney, Tilda Swinton und Tom Wilkinson liefern eine lehrbuchhafte Darstellung ihrer von Selbstzweifeln oder Versagensängste zerrissenen Charaktere. Eigentlicher Star des Films ist aber Regisseur Tony Gilroy. Als Autor der `Bourne` Reihe noch im zweitem Glied, bietet er bei seinem Regiedebüt tolle Bilder, ein schlüssiges, anspruchsvolles Drehbuch und eine spannende Inszenierung.
  • Im Tal von Elah
    Hölle auf Erden fürs Vaterland.
    Drama, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "7u4ERi1N" am 08.09.2008
    Beeindruckendes Charakterdrama
    Nach L.A. Crash landet Regisseur Paul Haggis den nächsten Volltreffer. Im Tal von Elah ist ein zum großen Teil stiller, bedächtig erzählter Film, mit einem überragenden Tommy Lee Jones und einem Schlußbild, daß an emotionaler Intensität seines Gleichen sucht.