Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Ferdopolis" aus

797 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Undisputed
    Sieg ohne Ruhm - Im Gefängnis gelten eigene Regeln!
    Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 17.10.2012
    Der Film zeichnet sich vor allem durch eine gute Charakterzeichnung und gute Actionszenen aus. Die beiden Hauptdarsteller spielen ihre Rollen sehr überzeugend und verleihen ihren Charakteren Tiefe. Die Story ist zwar in einem Satz zusammengefasst, trotzdem wird alles langsam und gut durchdacht aufgebaut, bis es zum Showdown im Boxring kommt.
    Kein überragender Film, aber dennoch ein gutes Action Drama das man sich ansehen kann.
  • Bear
    Stell dich tot.
    Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 17.10.2012
    Ich mache es diesmal kurz und knapp: Der Film ist Müll hoch 10!!!!!
    Die Story ist hanebüchen und das Drehbuch gespickt mit Logikfehlern. Die Protagonisten verhalten sich völlig irrational und der Bär ist nur angetrieben von seinen Rachegelüsten. Klingt doch logisch!!! Zumal der Bär intelligenter ist, als alle Protagonisten zusammen.
    Tut euch selbst den Gefallen und schaut euch das Elend nicht an. Ihr verpasst definitiv nichts...
  • Bang Rajan - Kampf der Verlorenen
    18+ Spielfilm, Action, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 17.10.2012
    Als ich den Film gesehen habe ist schon eine Weile her, dennoch ist er mir im Gedächtnis geblieben. Die Charaktere werden gut eingeführt und man lernt im Laufe des Films viel über sie kennen. Dadurch werden sie einem sympathisch und man fühlt mit ihnen mit. Die Action- und Kampfszenen sind hervorragend choreografiert und spannend umgesetzt.
    Die Geschichte ist zwar nichts Neues, aber wie bei 300 wurde sie für thailändische Verhältnisse optisch gut umgesetzt.
    Fans des Genres sollten hier unbedingt mal reinschauen, denn es lohnt sich.
  • Bang Rajan - Blood Fight
    18+ Spielfilm, Action, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 17.10.2012
    Wer nicht weiß, dass es einen ersten Teil zu Bang Rajan gibt und dies hier die Fortsetzung ist, der wird den Film super finden. Wer allerdings den ersten Teil gesehen hat, der nur müde gähnen, denn Bang Rajan-Blood Fight ist nichts weiter als die gleiche Geschichte nochmal erzählt nur mit neuen Darstellern 9 Jahre später. Wieder wehrt sich ein kleines Dorf gegen eine Übermacht an der gleichen Stelle. Die Kampfchoreografien sind durchaus überzeugend und die Hauptprotagonisten werden sehr ausgiebig vorgestellt. Bei der letzten Schlacht trieft der Film nur so vor Heldenpathos wie bei amerikanischen Kriegsfilmen, aber sonst ist der Film durchaus zu gucken, allerdings würde cih Teil 1 deutlich präferieren, denn der ist um Längen besser.
  • Dieser Titel wurde aus Jugendschutzgründen ausgeblendet.

    Ansicht freischalten

  • Icarus
    Thriller, Action, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 17.10.2012
    Wenn ich den Namen Dolph Lundgren lese auf dem Cover denke ich in erster Linie an harte Action und an ein Mindestmaß an Story, gerade soviel, um reichlich Action zu rechtfertigen. Auch hier ist es nicht anders. Wer also einen Actionfilm mit Tiefgang und feiner Charakterzeichnung sucht, der ist hier falsch. Wer aber auf die guten alten 80er Jahre Actioner mit den alten Haudegen steht, die in der Story nur einen Grund brauchen um alles in Schutt und Asche zu legen, der wird sich an dem Film ergötzen.
    Film einlegen, Hirn ausschalten und einfach nur genießen.
  • Igor
    Nicht alle Männer werden böse geboren.
    Animation, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 17.10.2012
    Der Film versprach viel bitterbösen schwarzen Humor, aber leider haben die Gags nicht wirklich gezündet und auch bitterböse oder schwarz war der Humor nicht. Dabei bot die Story sicherlich viel Potential, aber wie sooft wurde es nicht ausgeschöpft. Da die Animation jetzt auch nicht so der Reißer war gebe ich nur 2 Sterne.
    Fazit: ein ziemlich belangloser Animationsfilm, den man nicht gesehen haben muss, da hier soviele gute Möglichkeiten nicht genutzt wurden. Sehr schade das ganze
  • Red Mist
    18+ Spielfilm, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 17.10.2012
    Ich frage mich ständig, warum ich mir diesen Film ausgeliehen habe. Leider weiß ich keine zufriedenstellende Antwort auf diese Frage...
    Der Film ist spannungsfrei, die Story ziemlich abstrus und das Drehbuch fad und belanglos. Die Darsteller spielen begrenzt und die Gewaltszenen bieten auch keinerlei Schauwerte. Der im Wachkoma liegende Hausmeister, der mittels telephatischer Kräfte seine Peiniger ins Jenseits befördert, klingt lächerlich und ist auch so umgesetzt.
    Ein Film den die Menschheit nicht braucht.
  • Percy Jackson - Diebe im Olymp
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 17.10.2012
    Man merkt hier schon, dass der Film eher ein jüngeres Publikum ansprechen soll, bzw. es sich bei der Vorlage um Kinderbücher handelt.
    Trotzdem hat mir persönlich der Film ganz gut gefallen. Die Story hat man sicherlich schon ein paar Mal anderswo gesehen, dennoch wurde sie recht kurzweilig umgesetzt. Die recht jungen Hauptdarsteller sind sehr überzeugend in ihren Rollen und stehlen den erfahrenen Hollywood-Stars die Show. Einen Minuspunkt muss ich den Spezialeffekten geben, denn die wirken nicht so überzeugend wie bei ähnlichen Fantasy-Filmen.
    Alles in allem ein ganz guter familientauglicher Fantasy-Film der zu unterhalten weiß, aber nicht der große Hit ist.
  • Iron Man 2
    Action, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 17.10.2012
    Der erste Iron Man Film ist schon ein Feuerwerk an Action, lockeren Sprüchen und Spezialaffekten, das einem teilweise schon schwindelig wurde. Im zweiten Teil versucht man natürlich einen drauf zu setzen. Das gelingt nur bedingt, denn die Story ist mehr ein lauer Aufguss des ersten Teils. Da aber standesgemäß die Spezialeffekte und die Action im Vordergrund stehen, kann man das durchaus verschmerzen. Die darsteller sind wie gewohnt überzeugend, wobei ich finde, dass Mickey Rourke als Oberbösewicht noch besser ist als Robert Downey jr. als Tony Stark. Auch der Humor kommt hier nicht zu knapp.
    Eine durchaus gute Fortsetzung, die gut unterhält ohne dabei viel nachdenken zu müssen. Daher von mir 3,4 Sterne.
  • Legion
    Wenn der letzte Engel gefallen ist, beginnt der Kampf um die Menschheit.
    Fantasy, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 17.10.2012
    Die Menschheit steht unmittelbar vor der Vernichtung durch Gott, da er den Glauben an sie verloren hat. Lediglich der Erzengel Michael glaubt an das Gute im Menschen und versucht alles, die Apokalypse zu verhindern. Im zur Seite stehen eine Handvoll Menschen, die eher zufällig in einem abgelegenen Diner am Rande der Einöde sich befinden, als die Apokalypse beginnt loszugehen.
    Die Story ist hier zwar recht einfach gehalten und die Action steht eher im Vordergrund, jedoch ist die Geschichte sehr interessant. Die Darsteller sind sehr überzeugend und tragen zu der guten apokalyptischen Stimmung bei. Natürlich sind die Actionszenen gut und die Special-FX sehr überzeugend.
    Für mich ein wirklich guter und spannender Action-Fantasy-Film, den man sich ansehen kann.
  • Legendary Assassin
    Every Move Kills
    18+ Spielfilm, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 17.10.2012
    Die Inhaltsangabe klingt ziemlich abstrus, jedoch verspricht der Trailer einiges an Action, so dass man sich den Film ausleiht. Am Ende ist man zwiegespalten, was man von dem Film jetzt halten soll.
    Nimmt man nur die reine Action und Kampfszenen, so kann der Film durchaus gefallen, denn was einem hier geboten wird ist schon ziemlich gut. Wer aber auch eine halbwegs brauchbare Story erwartet oder einen spannenden Krimi, der ist hier absolut falsch. Wobei ich zugeben muss, dass mich aufgrund der kruden Story und der Spannungsarmut auch selbst die Kampfszenen nicht mehr überzeugen konnten.
    Ich persönlich kann den Film nicht empfehlen.