Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "billy44" aus

1580 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Red Machine
    Hunt or Be Hunted.
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 23.03.2015
    "Red Machine" ist ein schwacher Tier-Horror. Das Ganze ist alles andere als spannend umgesetzt worden und die immer wieder vorhandene Langeweile lässt sich hier nicht weg reden. Dazu wird das Gezeigte mit zunehmender Laufzeit immer dämlicher und die Logiklöcher immer größer. Die Effekte sind nicht sonderlich gelungen und auch von den Darstellern spielt niemand erwähnenswert.

    "Red Machine" ist ein nicht wirklich brauchbarer Tier-Horror mit teilweise recht dämlichen Szenen.

    4 von 10
  • Dying of the Light
    Jede Minute zählt.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 23.03.2015
    "Dying of the Light" ist ein recht langweiliges und unbrauchbares Thriller-Drama. Die Handlung ist im Ansatz ja gar nicht mal so schlecht, das Ganze wurde aber nicht wirklich gut umgesetzt. Die Spannung bleibt hier komplett auf der Strecke und Nicolas Cages Auftritt ist auch nicht der Rede wert.

    "Dying of the Light" ist ein ziemlich ödes und uninteressanter Thriller-Drama.

    3 von 10
  • At the Devil's Door
    Ein Pakt mit dem Teufel.
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 23.03.2015
    "At the Devil`s Door" ist ein mit minimalen Mitteln auskommender, aber doch recht stimmiger Streifen. Die Geschichte beinhaltet mehrere Perspektivwechsel und der Aufbau des Films geht in Ordnung. Das Tempo ist hier nicht wirklich hoch, es herrscht aber von Anfang an eine schaurige Atmosphäre und die Schreck- u. Gruselmomente, welche auch nur punktuell vorkommen, können sich sehen lassen. Leider ist das Ende nicht wirklich zufriedenstellend ausgefallen.

    "At the Devil`s Door" ist ein kleiner und eher ruhiger, aber dennoch schauriger Streifen.

    6 von 10
  • Kick - Spiel um dein Leben
    Horror, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 15.03.2015
    "Kick" ist ein billiger und schlecht inszenierter Streifen. Das Ganze verläuft recht langweilig und das Gezeigte hält einen einfach nicht bei der Stange und ist teilweise auch lächerlich. Eine gelungene Atmosphäre oder Spannung sucht man hier vergeblich und was man hier zu sehen bekommt ist einfach nicht der Rede wert.

    "Kick" ist ein belangloser und schlecht umgesetzter Streifen.

    2 von 10
  • The Equalizer
    Jeder verdient Gerechtigkeit.
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 15.03.2015
    "The Equalizer" ist ein sehr unterhaltsamer und harter Action-Thriller. Die Story ist zwar etwas dünn, verkommt hier aber auch eher zur Nebensache. Das Ganze wird gradlinig und kompromisslos vorgetragen, vereinzelnde Dialoge wissen sehr zu gefallen und die Action wurde hier toll in Szene gesetzt. Die Kills haben es in sich und es wird hier schon recht kaltblütig und brutal getötet. Das Timing passt, Denzel Washington spielt mit einer unbeschreiblichen Präsenz und von technischer Seite kann sich der Streifen auch mehr als sehen lassen. Schade ist lediglich der kurze Auftritt von Chloe Moretz, von ihr hätte ich mir etwas mehr Spielzeit gewünscht.

    "The Equalizer" funktioniert super und ist endlich mal wieder ein richtig guter Action-Thriller. Fans des Genres kommen hier auf jeden Fall auf ihre Kosten.

    9 von 10
  • College Killer
    Gib acht vor dem Hammermörder
    Thriller, Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 15.03.2015
    "College Killer" ist ein absolut billiger und richtiger schlechter Slasher. Die Inszenierung ist echt mies, die Darsteller und ihre Dialoge sind furchtbar und die Synchro dazu noch echt übel. Der Killer ist ein Witz, die Mädels sind fast alle hässlich und von den Kills ist in dieser um fast 2 Minuten gekürzten Fassung rein gar nichts mehr zu sehen.

    "College Killer" ist wirklich übel, in dieser Fassung frei von jeglichen Gewalteffekten und in allen Belangen mehr als amateurhaft.

    1 von 10
  • Ruhet in Frieden
    Menschen fürchten sich vor den falschen Dingen.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 15.03.2015
    "Ruhet in Frieden" ist ein weitestgehend langweiliger Thriller. Die Story wird recht lahm und ereignislos vorgetragen. Die Dialoge, die Detektivarbeit, die Entführer und auch das Vorgehen gegen diese sind weitestgehend uninteressant. Action gibt es so gut wie keine und auch so hat der Streifen nichts aufsehenerregendes zu bieten. Liam Neeson bleibt hier mehr oder weniger blass, wie eigentlich der ganze Film.

    "Ruhet in Frieden" ist ein weitestgehend erignisloser Thriller ohne jegliche Höhepunkte.

    4 von 10
  • Silent Night - Leise rieselt das Blut
    Leise rieselt das Blut
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 26.02.2015
    "Silent Night" ist ein dämliches und langweiliges Remake. Der Weihnachts-Slasher hält zwar ein paar deftige Morde bereit, ist insgesamt aber zu schlecht gemacht und verläuft gänzlich ohne Spannung. Was die teils recht laienhaft agierenden Darsteller hier stellenweise vom Stapel geben ist schon selten dämlich und die Logiklöcher haben hier auch Hochkonjunktur. Ebenso funktioniert auch der immer wieder mal mit eingebrachte Humor nicht. Der Streifen wurde einfach nur billig und unmotiviert heruntergekurbelt und verfehlt seine Wirkung auch trotz etwas härterer Szenen komplett.

    "Silent Night" ist ein echte Horror-Niete, die man getrost vergessen kann.

    Die SPIO/JK-Fassung ist ungekürzt.

    3 von 10 (Uncut)
  • The Farm
    Survive the Dead
    18+ Spielfilm, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 12.02.2015
    "The Farm" ist ein absolut lahmer und belangloser Streifen. Der recht amateurhaft daherkommende Film ist an nicht vorhandener Spannung kaum zu überbieten, die Darsteller sind nicht zu gebrauchen und der Score nervig. Hier passiert so gut wie gar nichts und der Streifen hat auch mal wirklich rein gar nichts Brauchbares zu bieten. Der Film selbst besitzt übrigens eine FSK16-Freigabe.

    "The Farm" ist mega langweilig und echt schlecht.

    1 von 10
  • Oculus
    Das Böse ist in dir.
    Horror, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 11.02.2015
    "Oculus" ist ein ganz netter Mysterie-Grusler, welcher sich durch seine Erzählweise auch noch zu einem interessanten Verwirrspiel entwickelt. Der Streifen ist stellenweise richtig gut, hat teilweise anständige Schock- sowie leichte Gruselmomente und eine geheimnisvolle Atmosphäre vorzuweisen. Die Vermischung aus Gegenwart und Vergangenheit sowie Realität und Einbildung machen das Ganze zusätzlich noch interessant. Die Darsteller sind sichtlich bemüht, eine richtig überzeugende Darstellung bekommt man aber nicht geboten.

    "Oculus" ist ein eher sanfter, durchaus ansehnlicher und nicht uninteressant inszenierter Mystery-Grusler, der aber auch noch ein bisschen mehr Spannung und Horrorelemente hätte vertragen können.

    6,5 von 10
  • Storm Hunters
    Dieses Mal gibt es keine Ruhe vor dem Sturm.
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 03.02.2015
    "Storm Hunters" ist ein kurzweiliger Katastrophenfilm mit ordentlich animierten Sturmszenen. Die Story spielt hier eine untergeordnete Rolle und man wird allein durch die actiongeladenen Sturmszenen bei Laune gehalten. Die Tornado-Szenen sind gewaltig und spektakulär und die Special-Effects auch ganz nett. Das Ganze verläuft auch immer wieder im Found-Footage-Stil wobei hier trotz heftiger Wirbelstürme nichts verwackelt und das Ganze erträglich gefilmt wurde. Von den Darstellern drängt sich hier niemand auf.

    "Storm Hunters" bietet kurzweilige Unterhaltung durch die stürmischen Katastrophen-Action-Szenen, der Rest des Films bleibt aber belanglos.

    6 von 10
  • Inkubus
    Stell dich deinem Dämon!
    18+ Spielfilm, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 31.01.2015
    "Inkubus" ist ein wirklich schlechter Streifen. Das Ganze wurde derart amateurhaft und mies umgesetzt, so dass man es eigentlich nicht bis zum Ende durchhält ohne vor zu spulen oder halt dann gleich ganz aus zu machen. Hier passt wirklich gar nichts, der Film ist billig, idiotisch und harmlos.

    "Inkubus" ist der absolute Murks und wirklich nicht zu gebrauchen."

    1 von 10