Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "MKT" aus

370 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Diana
    Eine Legende erzählt nie die ganze Wahrheit.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 18.05.2014
    Ich bin vielleicht mit den falschen Erwartungen an diesen Film herangegangen.
    Nach dem ersten Eindruck hatte ich eine Biographie erwartet von ihrem Werdegang als Kindergärtnerin bis zu ihrem Tode mit Einblicken in die Monarchie.
    Aber leider werden in diesem Film nur die letzten zwei Jahre ihres Lebens beleuchtet und das eigentlich auch mehr in Form eines Liebesdramas um ihre Beziehung zu Hasnat Kahn.
    Ich will jetzt nicht sagen, dass der Film nicht gut ist, aber mich hat er halt nicht so recht angesprochen. Mich interessiert halt Zeitgeschichte und keine Liebesschnulzen.
    Trotz allem will ich dem Film unter dem Aspekt Zeitgeschichte einen gewissen Wert nicht absprechen. Es gab auch für mich inhaltliche Erkenntnisse, die mir bisher noch nicht gewahr waren.
    Technisch war das Bild der Blu-Ray sehr gut aber leider gab es kaum gescheite Extras. Nur ein paar Interviews und ein paar Trailer.
  • One - Leben am Limit
    Die Geschichte der Formel 1
    Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 27.04.2014
    Dieser Film ist eine Formel 1 Dokumentation, die die Geschichte dieses Sports über die Jahrzehnte beschreibt.
    Der Film wirkt etwas unstrukturiert durch die recht schnell und etwas holprig zusammengeschnittenen Dokuszenen, aber es ergibt sich ein roter Faden durch die Jahrzehnte beginnend kurz in den 50er Jahren.
    Der Kern erzählt die Geschichte der 60er und 70er Jahre, die 80er und aufwärts wurden leider fast komplett weggelassen.
    Eine klare Erzähllinie lässt sich leider etwas vermissen. Es wird quer durcheinerander berichtet. Über Fahrer, Teams, etwas Technik, Highlights und vor allem Unfälle und Sicherheitsfragen.
    Für den puritanischen Formel 1 Fan fehlt in dieser Doku sicherlich die Tiefe, aber die hätte man auch nicht in dieser Spielzeit unterbringen können.
    So ist der Film eine etwas oberflächliche, sprunghafte aber durchaus interessante Dokumentation geworden. Ein trivialer Überblick über die Formel 1-Geschichte für Jedermann mit vielen plakativen Bildern und Themen.
    Die Qualität der Blu-Ray war insgesamt sehr gut.
    Aktuelle Interviews waren in gutem HD, aber viele der eingespielten Doku-Szenen natürlich aufgrund des Alters nicht. Doch selbst viele der alten Bilder waren gut aufgearbeitet.
    Extras werden, eigentlich logisch, nicht geboten. Der Film selber ist ja eine Doku. Es gibt aber ein paar Trailer anderer Filme.
  • Der Butler
    Ein Mann. Ein Leben. Sieben Präsidenten.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 03.03.2014
    "Der Butler", der auf einer wahren Begebenheit basiert bietet zwei interessante Grundaspekte.
    Zum einen ist er eine interessante Reise durch die Nachkriegesjahrzehnte der USA im weissen Haus. Man trifft auf US-Präsidenten von Eisenhower bis Reagan. Bis auf Ford und Carter alle von bekannten Filmstars wirklichkeitsgetreu dargestellt.
    Allein das ist für den geschichtsinteressierten Zuschauer schon toll.
    Aber die eigentliche Story um den Butler, der acht US-Präsidenten bedient hat ist das Leben eines schwarzen Mannes zwischen den zwanziger Jahren und heute.
    Der Film beschreibt als eine Hauptaussage den Rassenkampf der schwarzen Bevölkerung in den USA des 20. Jahrhunderts.
    Von der Unterdrückung in den frühen Jahrzehnten über die rebellischen 60. Jahre bis heute. Sehr interessant umgesetzt. Gute Darsteller und tolles Zeitkolorit durch die Moden, Frisuren und Technik der jeweiligen Ära.
    Ein schöner Film für den Zuschauer, der sich für Biographien, Geschichte und und Zeitgeschehen interessiert. Keine langweiligen Dialoge sondern lebendig in schönen Bildern erzählt.
    Technisch hat mich das Bild der Blu-Ray nicht so ganz überzeugt. Es herrscht zwar im Allgemeinen gute Bildschärfe vor aber stellenweise, gerade in einigen dunklen Szenen, war das Bild krisselig wie zu VHS-Zeiten. Ob das so gewollt ist oder an meinen Player liegt weiss ich nicht. Insgesamt also nur so lala.
    Der Ton ist gut aber bei diesem Film eher zweitrangig.
    An Extras werden u.a. Making-Of und Outtakes geboten.
  • Bernie
    Zu unglaublich um wahr zu sein.
    Komödie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 05.01.2014
    Man sollte sich von dem Namen Jack Black nicht täuschen lassen. Hier gibt es keine lustige Kömodie zu sehen.
    "Bernie" ist eine teil-dokumentarische schwarzhumorige Tragikkomödie.
    Es geht hier ja um eine wahre Begebenheit und die ist eigentlich alles andere als lustig.
    Erzählt wird die Geschichte von Bernie dem Bestatter und seine Beziehung zu einer alten bösartigen Lady.
    Regelmäßig unterbrochen wird das Schauspiel von Interviews mit Menschen aus der Stadt, wo der Film spielt.
    Das Ganze ist nicht uninteressant aber beileibe nicht spannend oder fesselnd.
    Ich war nicht sonderlich begeistert von dem Film. Ich hatte aber auch die Erwartung eines lustigen Jack Blacks.
    Zumindest bildtechnisch wurde ich verwöhnt. Das Bild der Blu-Ray war sehr gut.
    An Extras werden zwar ein Making-Of und nicht verwendete Szenen geboten aber leider beides auf englisch und ohne Untertitel.
  • Battleground
    Helden im Feuersturm - Die größte Schlacht des 1. Weltkrieges.
    Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 31.12.2013
    Dieser Kriegsfilm ist kein Meilenstein in diesem Segment aber durchaus ansehbar.
    Gemessen an dem wahrscheinlich überschaubaren Budget ist er eigentlich ganz überzeugend geworden.
    Der Fim beginnt nach wenigen Minuten mit einer größeren Schlachtszene und schlägt danach dann eher leisere Töne an.
    Der folgende Teil handelt dann von zwei englischen Soldaten, die versuchen einen dritten verwundeten Kameraden in der Nacht aus dem Niemandsland zwischen den deutschen und den britischen Gräben zu retten. Parallel wird zwischendurch noch eine tragische Geschichte von der Ehefrau eines der Protagnonisten erzählt.
    Qualitativ hätte der Film auch für das Fernsehen produziert sein können.
    Die Tricks sind ganz okay nur ganz am Ende beim großen Bombardement ließen sich meiner Meinung nach auf der Blu-Ray die digitalen Explosionen und Feuer erkennen.
    Der Film hat beileibe nicht im Ansatz die Größe eines "Im Westen nichts Neues" aber für Interessierte an Filmen mit dem Thema Erster Weltkrieg kann eine Leihe angedacht werden.
    Das Bild und Ton der Blu-Ray sind gut aber nichts Besonderes.
    An Extras wird ein 34 Minuten Making-Of geboten und es gibt eine ganze Reihe Trailer zu weiteren Kriegsfilmen.
  • Fünf Freunde 2
    Kids, Deutscher Film, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 07.11.2013
    Dieser zweite Teil von den Fünf Freunden hat mich nicht so zu begeistern gewusst wie der erste Teil. Es fehlte ihm etwas an Charme und Witz, der für mich den ersten Teil ausmachte.
    Dafür aber ist diese Fortsetzung aber spannender und aufwändiger inszeniert. Zumindest in Kinderaugen wird das wohl so wirken. Für Erwachsene kommt der Film nicht über Mittelmaß hinaus. Aber er ist ja auch für Kinder gemacht.
    Es gibt düstere Szenen in Höhlen und einem Schloss sowie ein buntes Treiben in einem Zirkus. Grundsätzlich also alles was die originalen Fünf Freunde meist ausmachte.
    Technisch ist das Bild der Blu-Ray sehr gut und an Extras werden einige interessante Beiträge geboten.
  • Das Haus der Dämonen 2
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 14.09.2013
    Wir haben es hier mit einem passablen Geister-Grusler zu tun, der nun aber auch keinen vom Hocker reißt.
    Der Film ist unabhängig vom ersten Teil und kann somit ohne dessen Vorkenntnis angesehen werden.
    Die Story (nach einer wahren Begebenheit...) um eine Familie mit "geister-fühligen" Frauen ist durchaus interessant gemacht und zum Teil auch gut gruselig. Mal keine Gore-Orgie oder Slasher-Horror sondern ein Geister-Grusler mit etwas zeitgeschichtlicher Anbindung an die Südstaaten der USA.
    Der Film war nicht langweilig, die Tricks gut gemacht aber so richtiges Kinoformat hatte der Film dann doch irgendwie nicht.
    Wer aber gerne Geisterfilme sieht kann ruhig zugreifen. Ich habe die Leihe nicht bereut und fand ihn ausreichend interessant und spannend.
    Technisch war das Bild der Blu-Ray sehr gut. Die Extras waren leider wie beim ersten Teil nur auf englisch ohne deutschen Ton oder Untertitel.
  • Schatzritter
    und das Geheimnis von Melusina
    Kids, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 26.08.2013
    Schatzritter ist ein ganz netter Abenteuerfilm für Kinder.
    Es fehlt ihm etwas an Souveränität. So richtiges Kinoformat ist es nicht unbedingt. Der Film rangiert eher auf TV-Niveau.
    Gerade die Kinder agieren gerade am Anfang noch etwas hölzern, was sicherlich der mangelnden Erfahrung zuzuschreiben ist. Die Jungdarsteller sind eher unbeschriebene Blätter.
    Die Erwachsenen, wie der Vater oder die Archäologin überzeugen mehr, sind aber schließlich auch echte Schauspieler.
    Trotzdem werden Kinder sicher ihren Spaß an dem Film haben. Er bietet Abenteuer, etwas Mysterie, Freundschaft und zarte Teeniegefühle.
    Ich als Erwachsener habe ich Leihe nicht bereut. Ich würde den Film zwar nicht noch einmal ansehen aber trotzdem ließ er zumindest etwas meine Kinderzeiten von den Goonies oder TKKG für mich Revue passieren.
    Technisch war das Bild der Blu-Ray sehr gut. Extras werden auf der Scheibe, bis auf ein paar Trailer anderer Filme, nicht geboten.
  • Das Geheimnis der Geister von Craggyford
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 01.08.2013
    Das hier vorliegende Werk ist ein mäßig gelungener Film über herrenlose Geister, mit denen ein übles Spiel gespielt wird.
    Man hätte mit mehr Investition sicher ein spannenderes Ergebnis erzielt aber so wurde es eher ein naiv simples Werk mit dem man allenfalls Kinder so um 10 Jahre beeindrucken kann. Wobei ich nicht mal sicher bin ob Kinder den Film so recht witzig finden. Sehr lustig ist er jedenfalls nicht.
    Die Machart des Film ist einfallslos. Die Geister sind einfache geschminkte Schauspieler, die sich problemlos unter den Menschen bewegen und gesehen werden können. Es gibt nichts Unheimliches oder was man sich unter Geistern vorstellen würde. Mal abgesehen von abnehmbaren Köpfen usw. Sie wirken zu normal.
    Die Story ist zwar ganz nett aber so richtig in Fahrt kommt der Film kaum. Vielleicht ganz am Ende zieht er etwas an. Aber gerade am Anfang zählte ich die Minuten.
    Technisch ist das Bild der Blu-Ray gut. Extras werden aber, bis auf ein paar Trailer anderer Filme, nicht geboten.
  • Die Bestimmer
    Kinder haften für ihre Eltern. Neue Methoden, alte Tricks.
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 01.08.2013
    Die Bestimmer ist eine gelungene Familienkomödie über den Generationenkonflikt und die Kindererziehung.
    Billy Crystal und Bette Midler geben ein wirklich ulkiges Großelternpaar ab. Crystal in seiner trocken humorigen Art und Midler die liebevoll Coole.
    Zu hüten sind drei Kinder die eine übertrieben antiautoritäre Erziehung genießen.
    Das kann mit der handfesten Art der Großeltern natürlich nur zu Turbulenzen führen.
    Der Film bietet jede Menge Situationskomik ohne in grobem Klamauk zu münden.
    Lediglich das kleinste der Kinder nervt vielleicht ein bißchen.
    Das war so ein Film den ich gerne über das Ende hinaus weiter gesehen hätte. Ich fands schade als er zuende war.
    Technisch war das Bild der Blu-Ray sehr gut und es werden in den Extras nach enfallene Szenen und Outtakes geboten.
  • Pommes essen
    Komödie, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 30.07.2013
    Pommes essen ist eine Familienkomödie in der drei Mädchen den Imbissbetrieb ihrer Mutter in Duisburg am Laufen halten, als diese nicht da ist. So der Kurzplot.
    Der Film ist zwar recht unspektakulär dafür fand ich ihn aber sehr unterhaltsam.
    Die drei jungen Hauptdarsteller liefern gute Arbeit und bilden die Charaktere schön aus. Die Große, die bei der Umsetzung ihres Traumes zickig und egozentrisch ist, die Mittlere, die eher schüchtern daher kommt und die Kleine, die es aber faustdick hinter den Ohren hat.
    An bekannteren Gesichtern sehen wir in dem Film Thekla Carola Wied wieder, die mir noch aus "Ich heirate eine Familie" im Gedächtnis ist und Smudo von den Fantastischen Vier, der den bösen Onkel gibt.
    Natürlich ist die Geschichte recht vorhersehbar und man kann sich auch denken wie sie ausgeht aber es ist ein schöner Film mit Ruhrpott-Flair, der die Probleme aber auch den Zusammenhalt in der Familie darstellt.
    Technisch ist das Bild der Blu-Ray gut und an Extras werden Deleted Scenes, Outtakes und Interviews geboten.
  • Afghanistan War - Festung des Todes
    Das Richtige zu tun, kann dich umbringen!
    Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 10.07.2013
    Das Cover und der Titel vermitteln einen Kriegsfilm à la "The green zone" oder Ähnlichem.
    Tatsächlich handelt der Film aber von einem britischen Minenräumer der sich schicksalhafterweise in eine afghanische Frau verliebt.
    Das schmeckt der Talibanregierung nun gar nicht und der Mann wird gejagt.
    Mich konnte der Film nicht so recht überzeugen. Er ist irgendwie ein B-Movie und
    ich fand ihn recht langweilig. Die deutsche Synchro ist auch nicht der Hit.
    Das Set in den öden Bergen ist okay aber schauspielerisch - nun ja.
    Ganz am Ende wird der Film zumindest nochmal interessant.
    Man hat aber nichts verpasst, wenn man den Film nicht sieht.
    Technisch ist die Bildqualität auch nur Durchschnitt. Von einem echten HD-Erlebnis ist nicht zu sprechen. Hier und da ein paar gute scharfe Landschaftsaufnahmen aber sonst nichts Besonderes.
    An Extras wird ein Making of von ca 19 Minuten geboten was aber mehr ein B-Roll ohne Kommentar oder Untertitel ist.