Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "coogee" aus

20 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Henry Poole - Vom Glück verfolgt
    Komödie, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "coogee" am 24.06.2009
    Als die ersten paar Leute durch den heiligen Fleck an der Hauswand geheilt waren, war irgendwie klar wie der Film ausgehen würde.
    Der Film fängt gut an, denn es gibt ein paar wirklich interessante Charaktere: der todkranke, alkoholsüchtige Neu-Hausbesitzer, die hübsche und depressive Nachbarin mit ihrer kleinen schweigsamen Tochter, die extrem-kurzsichtige Kassiererin...
    Aber nach dem ersten "Fleckwunder" nimmt der Film eine zu religiöse Wendung.
    Mich hätte es nicht gewundert, wenn im Abspann eine christliche Organisation als Hauptsponsor aufgeführt gewesen wäre...
  • Resident Evil - Degeneration
    Animation, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "coogee" am 06.05.2009
    Kurz zur Handlung:
    Resident-Evil-typisches Herumrennen durch dunkle Gänge mit Dauer-Zombie-Abknallen. Aber ehrlich gesagt, habe ich auch nichts anderes erwartet.

    Technische Umsetzung:
    Erstmal alles was hervorragend aussieht: Gebäude, Fahrzeuge, Explosionen, Feuer, Rauch... kurz alles Nichtbelebte. Wirklich alles mit hohen Details und sehr guten Texturen.
    Aber menschliche Figuren sind absolut grausam: Die Mimik z.B. beschränkt sich fast nur auf den Mund, was stellenweise richtig schaufensterpuppenhaft aussieht. Die Gesichter sind ausserdem teilweise extrem aufgeschwollen, wie z.B. der Senator (so einen Riesenkopf habe ich noch nie gesehen) und die Tante (Wasserleiche?). Sämtliche Körperbewegungen sind einfach nur extrem künstlich.

    Ich habe mir hinterher zum Vergleich den 7 Jahre älteren Film "Final Fantasy" angesehen und musste feststellen, dass zwar die Texturen nicht so fein sind, aber die Figuren bei weitem besser umgesetzt wurden: In den Gesichtern wurden sogar Augen- und Stirnmuskeln animiert, und Bewegungen sind bei weitem natürlicher. Alles in allem ist dieser Film viel angenehmer anzusehen.
  • XIII
    Die Verschwörung
    Thriller, TV-Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "coogee" am 03.05.2009
    Netter (und langer) Bourne-Verschnitt mit nur wenigen Überraschungsmomenten.
    Die Charaktere, die einem am Anfang sympathisch sind, sind auch am Ende die Guten. Insgesamt sind alle Darsteller irgendwie beteiligt (also schön aufpassen, wer noch nicht entarnt worden ist ;-)
    Stellenweise auch ein wenig unlogisch: Warum sollten ansonsten hyperintelligente Verschwörer so dumm sein und sich römische Zahlen unter dem Schlüsselbein eintätowieren? Damit man sie einfacher erkennt???
  • Eagle Eye
    Außer Kontrolle
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "coogee" am 29.03.2009
    Für Leute, die mit Technik nicht viel am Hut haben, mag der Film recht unterhaltsam sein. Aber wenn man sich mit Computern, Netzwerken etc. ein wenig auskennt, dann tut einem dieser Film einfach nur weh. Was da so alles ferngesteuert werden kann: Airbags, Autotürschlösser, sämtliche Überwachungskameras, Krane, alle Handys in einer Straßenbahn gleichzeitig...
    Schon der allererste Satz war technisch einfach nur Schwachsinn: Radiomeldung: "Das FBI ist in der Lage über GPS sämtliche Handys abzuhören, auch wenn sie abgeschaltet sind. Nur das Entfernen des Akkus kann das verhindern."
    Ist das eigentlich noch eine einfache Paranoia? Der Drehbuchautor hat bestimmt einen Hut aus Alufolie auf.
  • The Man from Earth
    Seit 14.000 Jahren wandert ein Unsterblicher auf der Erde durch Raum und Zeit.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "coogee" am 13.03.2009
    Ein sehr schlichter Film. Es spielt sich alles vor und in einer Hütte ab... das war's.
    Aber: die Geschichte, die die Hauptfigur zu erzählen hat, ist einfach nur fesselnd!
    Mit ein paar filmischen Rückblenden hätte es von mir 5 Sterne gegeben.
  • The Marine
    Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "coogee" am 15.02.2009
    Da hat doch einer tatsächlich einen Actionfilm a la '80er gedreht... nur schlechter!
    Es fliegt so ziemlich alles in die Luft, was in der Gegend herumsteht. Die Schauspieler sind schlecht, die Handlung ist oft so unlogisch, dass es weh tut und die veralteten Benzinexplosionen kann nun wirklich keiner mehr ertragen.
  • Aliens vs. Predator 2
    Science-Fiction, 18+ Spielfilm, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "coogee" am 10.09.2008
    Was war das denn?
    Dieser Film hat wahrscheinlich sehr viele Actionszenen. Zumindest konnte man sie hören, aber sehen konnte man wirklich fast überhaupt nichts. 90 % vom Film spielt in absoluter Dunkelheit. Manchmal hat man gemerkt, dass die Kamera einen Schwenk gemacht hat. Aber was soll ein Schwenk über schwarzes Nichts bringen? Eine Handlung ist fast nicht vorhanden, die Schauspieler sind schlecht, der Film daher im Ganzen auch.
  • 10.000 B.C.
    Eine Legende. Eine Schlacht. Der erste Held.
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "coogee" am 23.07.2008
    Sogar für einen Emmerich schlecht
    Ja, ja, ich weiß... ist nur ein Film, da müssen die historischen Fakten nicht richtig sein. Ok, daß die Handlung (nebenbei gesagt: ziemlich langweilig und linear) nicht stimmt, laß ich mir eingehen. Aber Pyramiden, Metallwaffen, Reitpferde 10000 v. Chr.???? Hätte es nicht gereicht den Film 2000 oder von mir aus 3000 BC zu nennen? Mammuts für den Pyramidenbau? Die waren min. 1000 Jahre vorher schon ausgestorben. Auch die Mammutjagd am Anfang war ziemlich mies: 10 kleine Menschlein scheuchen 50 Riesen-Mammuts vor sich her... absolut glaubwürdig!
    Ein paar Bilder und Effekte sind aber ganz schön -> 1 Stern.