Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "ybdjwn" aus

8 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Tokyo Godfathers
    Treffen Sie die absolut verrückte Familie!
    Anime
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ybdjwn" am 25.08.2006
    Ganz klar 5 Sterne!
    Wie oft kommt es schon vor, dass man einen Weihnachtsfilm sieht, der ganz und gar ohne Kitsch auskommt und einem trotzdem das Herz erwärmt?
    Der Plot dieses Animes ist gänzlich unkonventionell: Drei Obdachlose (ein gläubigerTransvestit, ein Säufer und ein Mädchen, dass von zu Hause ausgerissen ist) finden in einer Weihnachtsnacht ein ausgesetztes Baby und machen es sich zur Mission, die Eltern zu finden. Dieses Großstadt-Abenteuer wartet mit viel Spannung, Ironie, Witz und Lebensweisheit auf und ist wunderschön gezeichnet und vertont (sogar die deutsche Fassung). Für Fans der Studio Gibli-Filme (Chihiros Reise, Das wandelnde Schloss, Prinzessin Mononoke,...) ein absolutes Muss!
  • Stander
    Ein guter Cop. Ein guter Bankräuber.
    Action, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ybdjwn" am 22.05.2006
    Bin per Zufall auf diesen Titel gestoßen und wirklich begeistert. Südafrikanisches Kino ist zwar nicht mein Fachgebiet, aber dieser Film übertrifft schon alleine was die Technik angeht locker die meisten deutschen Filme der letzten Jahre. Zur Story: Erzählt wird die wahre (!) Geschichte eines weißen, erfolgerichen Cops (Andre Stander) noch zu Zeiten der Apartheid (70er Jahre), der eine tolle Ehe und ein glückliches Leben führt. Durch ein Schlüsselerlebnis (ich möchte hier nicht zu viel vorwegnehmen) fängt er an, sich selbst und die Gesellschaft zu hinterfragen und sozusagen im Affekt Banken auszurauben...
    Tolle Schauspieler, ein super Soundtrack (von David Holmes), fantastisches Drehbuch,...
    An diesem Film stimmt einfach alles. Bitte schaut ihn euch an, ihr werdet es nicht bereuen. Trust me.
  • Appleseed
    Science-Fiction, Anime
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ybdjwn" am 17.05.2006
    Die Story ist Müll, einige Animationen sind ganz gut, die Charaktere sehen aus wie Barbie-Puppen. Nicht angucken!
  • L.A. Crash
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ybdjwn" am 17.05.2006
    Okay, der Film ist nicht total schlecht, aber auf jeden Fall enttäuschend. Er soll eine Gesellschaft portraitieren, die unterschwellig geprägt ist von Verzweiflung und Disharmonie und in der Rassismus und Kriminalität in einem elementaren Zusammenhang stehen. Dabei kommt das ganze dermaßen konstruiert, unsubtil und vorhersehbar daher, dass es einfach nur wehtut.
    Da der Film verschiedenen Handlungsstrengen folgt (ein Plus für Mainstream-Kino), lernt der Zuschauer viele Charaktere kennen, die sich dann aber auch wirklich alle mal begegnen müssen. Es ist sicher kein schlechtes Anliegen, ein Bewusstsein für derart wichtige gesellschaftliche Probleme wie Fremdenfeindlichkeit schaffen zu wollen. Wenn man dann aber in jeder Szene, in jedem Dialog den Moralapostel raushängen lässt und das ganze so forciert wirkt, macht es (mir) einfach keinen Spaß mehr. Die Leistung einiger Schauspieler lässt auch zu wünschen übrig (z.B. Ludacris, Brendan Fraser). Leuten, die sich für das Thema interessieren, empfehle ich "Traffic".
  • Ride with the Devil
    Die Teufelsreiter
    Western
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ybdjwn" am 17.05.2006
    "Ride with the Devil" hat einige gute Ansätze, hat mich aber insgesamt eher gelangweilt. Vielleicht lag das auch an der Thematik (siehe oben). Es wird zwar auf relevante Aspekte des Bürgerkriegs, wie Rassismus und Gewalt, eingegangen, aber diese werden nicht konsequent verfolgt und die Narration verliert sich in der Liebesgeschichte. Tobey Maguires unschuldige und treuherzige Visage wird dabei zum Sinnbild und geht einem auch ein bisschen auf den Senkel. Schade um den guten Filmtitel.
  • Chinatown
    Krimi, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ybdjwn" am 17.05.2006
    Ich gebe dem Film 5 Sterne, weil er spannend erzählt wird, ein tolles Schauspieler-Ensemble hat, überraschende Wendungen bereithält, gut geschnitten ist, im Spannungsfeld zwischen guter Unterhaltung und hohem Anspruch eine fantastische Figur macht und einfach "flasht". Trust me.
  • Aliens der Meere
    Die Suche nach fremdem Leben beginnt in der Tiefe.
    Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ybdjwn" am 17.05.2006
    Dieser Film ist wirklich übel. Anstatt das - weil James Cameron-Produktion - riesige Budget sinnvoll zu nutzen und eine spannende, überraschende und technisch gute Dokumentation zu produzieren, fiel den Machern nichts besseres ein, als 90% des Films mit pseudo-wissenschaftlichem Gefasel inklusive ausufernder Selbstinszenierung zu füllen. Die Dialoge, die dabei geführt werden sind nervtötend langweilig und nichtssagend. Weitere 5% werden genutzt, um computeranimierte Wesen zu zeigen, wie sie eventuell in einem vermeintlichen Ozean unter einer Eisschicht auf einem der Jupitermonde existieren könnten. Die letzten 5% sind dazu da, relativ interessante Aufnahmen aus den hiesigen Ozeanen zu zeigen. Fazit: Überflüssig
  • Die Verachtung
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ybdjwn" am 17.05.2006
    Oh, mann...
    Dieser Film wartet mit einigen sehr interessanten Ideen auf und ist wirklich schön in Szene gesetzt. Allein schon die Tatsache, dass Fritz Lang himself in dem Film "mitspielt" macht ihn zu etwas Besonderem. Wichtig: "Die Verachtung" ist wahrhaft kein besonders aufregender Film. Vor allem jüngere Zuschauer werden von teilweise extrem langen und langatmigen Einstellungen schnell gelangweilt und vielleicht auch irritiert sein.
    Wer sich auf den Film einlässt hat trotzdem seinen Spaß.