Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Columbo1958" aus

8 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Batman v Superman
    Dawn of Justice
    Action, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Columbo1958" am 29.12.2016
    Tja, wo soll man anfangen? Der Film enttäuscht in vielerlei Hinsicht. Was in "Man of Steel" gut begann, nämlich die Entwicklung eines Comic Helden ohne Schnörkel aber mit Pathos und guten Darstellern, wird hier aprupt abgeschnitten. Abrundtiefe Dunkelheit pur mit unlogischen Details. Am Anfang Langeweile. Batman-Darsteller Ben Affleck kommt nie an die Qualität eines Christian Bale heran. Man nimmt's ihm einfach nicht ab. Im übrigen wird das Batman-Kostüm von Film zu Film unförmiger, wie eine dicke, wurstähnliche Ritterrüstung aus dem Mittelalter. Ein Wunder, dass er sich da noch bewegen kann. Henry Cahill als Superman muss die unlogischen Handlungen des Drehbuchs befolgen. Jesse Eisenberg als Lex Luther war eifrigst bemüht, Heath Ledger nachzuahmen.

    Und alles läuft immer auf das ewig gleiche Schema hinaus: Das einzige, was Superman besiegen kann, ist Kryptonit. Was also machen die bösen Buben immer? Genau: Kryptonit suchen und sie finden es auch immer! Der Film gipfelte in einem völlig überzogenen Kampf gegen ein Supermonster, bei dem sich die Computeranimateure austoben konnten. Dabei überraschte eine dritte Supergestalt. Zu guter Letzt ewig lange Trauerszenen um ... Wir vertrauen Hollywood. Fortsetzung folgt bestimmt!
  • Exodus - Götter und Könige
    Einst Brüder, nun Gegner. Er widersetzte sich einem Imperium und veränderte die Welt.
    Abenteuer, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Columbo1958" am 22.05.2015
    Leider nur Mittelmaß trotz gelungener Spezialeffekte via Computeranimationen. Der Pharao bleibt blaß und bei Moses Christian Bale ertappte ich mich desöfteren bei dem Gedanken, dass sich Batman kurzfristig ins Heilige Land verirrt hat. Sorry Christian. Also das Original mit Charlton Heston ist glaubwürdiger.
  • Richard the Lionheart
    Der König von England
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Columbo1958" am 07.05.2015
    Der Film ist wirklich unterirdisch. Zäh und langatmig wird eine unglaubwürdige Leidensstory des Thronfolgers Richard Löwenherz als Gefangener in einer italienischen Festung erzählt. Alles organisiert von seinem Vater, dem amtierenden König von England! Was sagt die Geschichte dazu? Weiß ich nicht. Ich bin durch den Film gesprungen ab der Hälfte. Wer eine Gewaltorgie aus Blut und Tränen mag, der ist bei diesem Film richtig. Ich war's nicht.
  • Red Dawn
    Der Kampf beginnt im Morgengrauen.
    Kriegsfilm, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Columbo1958" am 17.04.2015
    Dieser Film bringt nichts Neues. Dagegen hat das "Original" mit Patrick Swayzee schon fast antiquarischen Charme. Das Remake verwendet die neuesten Action-Tricks und kopiert die völlig unrealistische Handlung fast detailgetreu. Schulkinder mischen einen Trupp böser, nordkoreanischer Elitesoldaten auf, die mitten in den USA (also nicht an der Küste!) gelandet sind per Fallschirmsprung. Über plötzlich vorhandene Panzerfahrzeuge und das Fehlen der mächtigsten Armee der Welt darf man nicht näher nachdenken - wie über fast alles bei diesem Film.
    Allein diese Botschaft bleibt im Gedächtnis: Amerikaner sind stolze Patrioten und sterben heroisch für ihr Land und für die Freiheit.
  • Hotel Transsilvanien
    Wo Monster ihren wohlverdienten Urlaub machen.
    Animation, Fantasy, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Columbo1958" am 06.11.2013
    Der Film war einfach nur schlecht! Handlung so gut wie keine bis niveaulos, lediglich eine hektische Abfolge von Animationen. Die Figuren bewegen sich ständig im Zeitraffertempo durch das Geschehen, die Sprache versteht man kaum bis gar nicht, weil ebenfalls viel zu schnell.

    Nach zwanzig Minuten und beginnenden Kopfschmerzen habe ich abgeschaltet. Zwei Sterne gab's wegen der professionellen Animation.
  • Cloud Atlas
    Der Wolkenatlas - Alles ist verbunden.
    Science-Fiction, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Columbo1958" am 04.07.2013
    Ehrlich gesagt: Ich habe nach 20 Minuten aufgegeben. Die hochkarätige Schar an Schauspielern konnte mein Verständnis zur Story leider nicht wecken. 20 Minuten scheinbar wirr durcheinander gewürfelte Storys ohne ersichtlichen Zusammenhang. Also wenn Regisseur, Produzent, Drehbuchautor hier einen finalen Zusammenhang finden, dann brauche ich einfach früher einen Hinweis. Schade! Dabei waren meine Erwartungen sehr groß - nicht zuletzt auf Grund der guten Rezensionen - und normalerweise mag ich Filme mit Tiefgang. Wahrscheinlich hat der Film mehr Sterne verdient, aber eine Kritik kann nur nach dem eigenen, persönlichen Eindruck geschrieben werden.
  • Dark Tide
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Columbo1958" am 27.09.2012
    Der Film ist einfach nur langweilig. Zu keiner Minute kommt Spannung auf. Überdrehte, hektische Tauchsequenzen wechseln sich ab mit langweiligen Passagen und inhaltlosen Dialogen. Die Leistung der Darsteller passt sich dem durchschnittlichen Niveau des Films an. Schade drum.

    Ich verstehe nicht, wie eine so gute Schauspielerin wie Halle Berry sich auf so ein mittelmäßiges Werk einläßt. Sie kann es wirklich besser. Fazit: Den Film muss man nicht gesehen haben.
  • The Grey
    Unter Wölfen
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Columbo1958" am 27.09.2012
    Ein wahrhaft kalter Film, düster und bedrückend. Die verunglückten Protagonisten haben nicht wirklich eine Chance gegen die arktische Kälte und wilden Wölfe. Aber sie versuchen es. Liam Neeson hält durch bis zum Schluß, der offen bleibt. Aber eigentlich kann es nur einen Ausgang geben.

    Der Film ist - typisch amerikanisch - perfekt umgesetzt. Im Action-Genre macht ihnen da keiner was nach. Die Kameraführung, die Schauspieler wunderbar authentisch, Effekte, die einem das Gruseln lehren und sich wirklich niemand in diese Situation wünscht. Thema getroffen. Ein Pünktchen Abzug, weil ich ein Fan von Happy Ends bin, was nicht klar ist. Ich würde sagen: Empfehlenswert.