Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "defender" aus

6 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Wächter des Tages
    Ihre finsterste Schlacht wird im Licht ausgefochten.
    Fantasy, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "defender" am 13.07.2010
    Habe nicht verstanden worum es ging. Um diese komische Kreide? Die schauspielerische Leistung war auch nicht berauschend. Und die Scenenwechsel viel zu durcheinander um eine sinnvolle Handlung auf zu bauen.
  • Von Löwen und Lämmern
    Wofür lebst du? Wofür stirbst du? Wofür kämpfst du? Wofür stehst du ein?
    Drama, Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "defender" am 04.07.2010
    Gespräche, Gespräche, Gespräche... Nichts für Menschen mit Hummeln im Hintern, die es krachen sehen wollen. Dieser Film zeigt nicht viel Krieg, nicht viel Gewalt. Aber am Ende weiß jeder worum es geht. Ein Antikriegsfilm mit Niveau.
  • 2012
    Wir waren gewarnt.
    Science-Fiction, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "defender" am 21.05.2010
    Mir war bisher nicht bewusst wie oft man einen Planeten in nur einem Film zerstören kann. Ich habe auch nicht wirklich mitgezählt wie oft hier die Welt unter gegangen ist. Mir war es eindeutig zu viel von Weltuntergängen. Leider hatte der Film sonst nichts zu bieten. Schade.
  • Avatar
    Aufbruch nach Pandora
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "defender" am 21.05.2010
    Ich kann mich meinem Vorschreiber nur bedingt anschließen. Zwar begeistert der Film durch Farbenfrohe Bilder und beeindruckende Landschaften, die Story ist aber super Flach und kitschig. Nichts weiter als eine moderne Version von Pokahontas. Leider habe ich den Film nicht im Kino sehen können, in 3D wäre er bestimmt ein Erlebnis gewesen, aber in 2D konnte mich der Film nicht begeistern.
  • Master and Commander
    Bis ans Ende der Welt
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "defender" am 21.02.2010
    Dieser Film ist nichts für den der Action sucht. Dieser Film beschreibt einen Wettlauf, ein Katz und Maus Spiel, bei dem man sich nie wirklich sicher sein kann, wer die Katze, und wer die Maus ist. Bei jeder der häufigen Begegnung der Surprise und der Acheron werden die Karten neu verteilt, wobei der Schwächere in der Regel flieht. Dadurch entsteht eine prgressive Spannung: Wann kommt es zum entscheidenden Gefecht?

    Nebenbei schildert der Film auf beeindruckende Weise das Leben an Bord. Auf die Arbeiten auf dem Schiff, die Sorgen, Nöte und Ängste der Besatzung wird bis ins kleinste Detail eingegangen. Doch der Film animiert nicht nur, sich Gedanken zu machen. Die zahlreichen Auflockerungen aus beeindruckenden Perspektiven, majestätischen Landschaften und ungewöhnlichen Einblicken in die Flora und Fauna der Galapagos Inseln machen auch diesen Stoff leicht verdaulich.

    Dank des gut ausgesteuerten DTS Ton hat man vor allem während den Gefechten, das Gefühl an Bord zu sein.
  • Eyes Wide Shut
    Drama, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "defender" am 27.09.2009
    Eyes Wide Shut ist ein Spiegel der menschlichen Seele. Glasklar wird der knallharte Kontrast zwischen dem was die Gesellschaft von einem erwartet und was wir selbst uns vom Leben erhoffen gezeigt. Der Film erfordert ein weinig Konzentration, ist tiefgründig, kompliziert und teilweise verwirrend. Ebend ein echter Kubrick.