Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Rachlust" aus

7 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Snowpiercer
    Schneekreuzer
    Science-Fiction, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rachlust" am 20.09.2014
    Von der Idee an sich sehr gelungen wird jedoch oft durch kitschige Einlagen unterbrochen. Das Thema des Films ist sehr ernst da passt es nicht wenn auf einmal Quitschbunte Charaktäre mit Gesang und verkrampfter Slapstick Einlage auftauchen und versuchen Farbe in den Film zu bringen (Rita Kimkorn bzw Professor Umbridge aus Harry Potter sind vergleichbar).

    Bis auf diese unpassenden Einlagen (3Stück) ist der Film aber doch ganz sehenswert.
  • All Is Lost
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rachlust" am 29.06.2014
    Ich bin wirklich schockiert das es tatsächlich einen Film geben kann der mich beim anschauen aufregt.
    Und ich meine nicht aufregen im positiven Sinn ;)

    Es liegt nicht an der Machart oder an Robert Redford es liegt an dem Charakter den Robert verkörpert. Der werte Herr ist total unvorbereitet und planlos (Jahrelange Segler jaja...).

    Ständig macht er Dummheitsfehler und absolut lächerliche Aktionen bei denen man wirklich schon schreiend aufspringen will was er jetzt wieder für einen Müll fabriziert.

    Oh ja wir sind in einem schweren Sturm mein Boot wird mehrmals durch hohe Wellen umgeschmissen gehen wir doch einfach mal an Deck und schauen uns das ganze Live und in Farbe an.

    Mein Boot ist schon voller Wasser das mir bis zur Brust reicht und die Geräusche verraten mir das es gleich absaufen wird aber hey! Rasieren wir uns erst einmal.

    Nein das ist keine Übertreibung der Film ist voll mit solch einem Quatsch.
    Ebenfalls ist nichts für einen Notfall vorbereitet und erst wenn nur noch eine Planke auf dem Wasser treibt beginnt der Herr mal alles Wichtige für eine Flucht vom sinkenden Schiff zu packen.

    Und das ist nur ein winzig kleiner teil der Sachen die einem beim anschauen wirklich nur noch aufregen wenn eine idiotische Aktion nach der anderen kommt und er Jahrelanger Segler sein will.

    Jeder der diesen Film sehen möchte sollte wirklich starke Nerven mitbringen denn sie werden bis aufs äußerste strapaziert.

    3 andere Personen haben den Film mit mir angeschaut und sich ebenfalls einfach nur über die gnadenlose Inkompetenz aufgeregt.
  • Warm Bodies
    Zombies mit Herz
    Horror, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rachlust" am 08.09.2013
    Der Titel "Warm Bodies" läst eigentlich auf einen Film mit schwulen Cowboys oder Ähnliches schließen, es handelt sich aber um einen Zombie Film für kleine Mädchen.

    Er ist so zuckersüß Soft, dass man wirklich jede Sekunde damit rechnen muß das alle Hand ind Hand über eine Wiese tollen (Was auch passiert).

    Der Film ist einfach undurchdacht und die Schauspieler sind grotten Schlecht!

    Als Beispiel: Die Zombies sind auf Nahrungssuche und unser Hauptzombie beschwert sich noch darüber das sie sich nur langsam Bewegen können. Zack... 2 Szenen später können sie auf einmal rennen???
    Und viel reden obwohl gespräche normal nur aus Grunzlauten bestehen.

    Er hat definitiv seine kleinen witzigen Momente aber von denen gab es nur 3 Stück und es war mehr zum Schmunzeln. Wer Twilight als weichgespült empfand wird mit Warm Bodies eine steigerung nach Unten erleben.

    Wie gesagt der Film hat die Zielgruppe 12Jähriges Mädchen was die Backstreet Boys anhimmelt und von besseren Zeiten im Muterschutz träumt...

    Man kann es sich mal anschaun aber hat man ihn nicht gesehen ist es kein Drama
  • Imaginaerum
    by Nightwish
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rachlust" am 15.06.2013
    Was die Band geraucht hat kann ich leider nicht beurteilen, aber egal was es war ich möchte das auch!

    Das Interessante an der Handlung war eher was im hier und jetzt passiert. Die wirren Szenen aus der Welt des komatiösen Patienten war einfach nur bescheuert. Tut mir leid wenn ich Hardcore Nightwish Fans vielleicht damit auf den Schlips trete aber die "Handlung?" ist nur bescheuert.
    Die leicht billig wirkenden Effekte passen aber sehr gut zu der surrealistischen Welt.

    Man muss beim anschauen beachten, dass die Handlung die Traumwelt eines schlafenden Menschen darstellt. Die ganze Handlung ist sehr sprunghaft, Wirr und oft gibt es Szenen die keinerlei Sinn haben die aber 10 Minuten lang gehen und man sich einfach nur fragt was das jetzt eigentlich sollte (Zirkus als Beispiel).

    Wer einen guten Film mit guter Handlung sucht ist hier wirklich Fehl am Platz.

    Ich höre mir sehr gerne die Band Nightwish an und liebe das Album zum Film aber schönreden nur weil Nightwish mitspielt tue ich mir den Film definitiv nicht ;)
  • Die Tribute von Panem 1 - Tödliche Spiele
    Die Welt wird euch zusehen.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rachlust" am 29.09.2012
    "Ich bin schockiert das so ein Film ab 12 Jahre freigegeben wird....unglaublich."

    Aus meiner Sicht ist der Film viel zu Weich. Wenn man das Buch kennt und dann den Film sieht ist es schon ein Schlag ins Gesicht. Wackelkamera in jeder Action Szene. Es ist mehr raten als sehen. Der Film hetzt sich auch viel zu sehr und vieles wurde lieblos umgesetzt. Allein die brennenden Kleider sind sehr sehr schlecht gemacht. Einfach lieblos udn schlampig.

    Die Dasteller gehen im Grunde aber wer das Buch kennt, sollte bei dem Buch bleiben. Ohne das Wissen aus dem Buch wird auch nichts über die Welt oder die Spiele erklärt. Das ganze ist aus meienr Sicht sogar noch schlimmer als zu Harry Potter Zeiten. Mit dem zweiten Teil werden nicht Buch leser sehr offensichtlich Probleme bekommen
  • Ronal der Barbar
    Animation, Komödie, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rachlust" am 28.07.2012
    Nach den richtig lustigen Trailern, die auf mehr lust machten, wurde ich vom Film schwer enttäuscht!

    Der Anfang ist klasse! Hier wird der Humor mit Babes, Balls and Muscles richtig gut benutzt. Leider verkommt der Film schon kurz nach seinem Anfang durch schlechte Charaktäre zu Slapstik. Erst wieder im späteren Verlauf bei den Amazonen kommt wieder Humor mit Hirn in den Film und leitet in den grandiosen Schluss über.

    Über weite strecken ist der Balls Humor viel zu übertrieben und stetig fehlplaziert so das es schon bald nicht mehr lustig ist wenn der zwanzigste Tuntenorc mit freien Nippeln jemand anzüglichkeiten an den Kopf wirft.

    Man muss Spapstik komödien lieben um mit diesem Film warm zu werden. Aus meiner Sicht wurde aber das Potentialvollkommen weg geworfen. Vor allem fehlt mir das Thema Metal was nur zum Schluss richtig aufkommt.
  • Hostel 2
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rachlust" am 06.04.2008
    Ja is ganz brauchbar. Vor allem der Schluß ist irgendwie klasse gemacht :)

    Zwar ziemlich unblutig, dafür fand ich ihn nicht so lahm wie Teil 1. Teil 1 war stellenweiße ein bisschen arg langweilig.
    Teil 1 udn 2 nehmen sich beide nichts, jeder Teil hat Pro und Kontra.

    Sollte man sich auf jeden Fall mal angeschaut haben. Nur schade finde ich, dass aufgrund unseres Verweichlichten Staates, diese Version um ein paar Sekunden gekürzt ist. Bei der ersten die Umgebracht wird, sollte der Schnitt jedem auffallen, wenn das Blut auf einmal auf die Kerze tropft und es ruhig ist ;) Schnitt nachschaubar schnittberichte.com .

    Sowas nimmt das Flair vor allem wenn de cut noch so Dümmlich ist das mans im Ton hört! und es gibt heftigere Szenen als das zum Schluß!