Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "poetic" aus

80 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Die Horde
    18+ Spielfilm, Action, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "poetic" am 20.05.2010
    Kann mich den anderen Kritiken nicht anschliessen.Die Horde ist ein harter Streifen und der beste Zombiefilm seit langem.Düster und packend in Szene gesetzt.Das Set ist einfach dreckig und somit stimmig zum Film.Hochglanz Atmo würde hier auch nicht passen.Die Cast ist gut und teilweise recht durchgeknallt.Hey made in France.Und genau das wird vieleicht einige stören.Für mich persönlich war Die Horde wieder ein Highlight unter den Zombiefilmem.Kompromisslos und hart.Ja der Film ist cut und deshalb eben nur 4 von 5.Uncut würde er 5 Sterne kriegen.
  • Universal Soldier - Regeneration
    18+ Spielfilm, Science-Fiction, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "poetic" am 04.05.2010
    Also mit Abstand der härteste und beste Teil der Serie.Aber eines vorweg-auch der Teil mit dem geringsten Budget.Zum Film.Sehr harte Kampfszenen,und insgesamt sehr düster gehalten.In diesem Punkt wird der Ostblock gut eingesetzt.Atmo wird dadurch wie gesagt sehr düster und dreckig.Sehr blutiges Szenario mit einem Van-Damme in Topform.Die übrige Cast ist ebenfalls gut gewählt.Andrei macht eine ganz gute Figur, obwohl man natürlich keine Oscarperformance erwarten darf.Der Showdown bzw. der erste Showdown im Film zwischen Van-Damme und Dolph ist wirklich ein Highlight,und stellt den Endfight vom ersten Universal Soldier in den Schatten.Einzigstes Manko-der gute Dolph wird doch öfters mal gedoubelt.Aber er ist eben nicht mehr so gut in Form wie Van-Damme.Ein sehr harter und bedrückender Soundtrack unterstreicht Universal Soldier, und macht diesen Film für Fans harter Action zu einer echten Perle.
  • Heroes of War
    Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "poetic" am 26.04.2010
    Wieso sieht man sich den Film den an??Ist doch klar das die Mentalität, und Darstellung wesentlich anders ist als bei den US Produktionen.Für mich ist Heroes of War ein grandioser Kriegsfilm.Unglaublich gute Gefechte.Sehr dramatisch und ein unglaublich guter Leader, der seine Sache sehr authentisch rüber bringt bis zum Showdown der einem Gänsehaut bereitet.Im ganzen nicht so stark wie Brotherhood aber trotzdem ein unglaublich guter Kriegsfilm.
  • Kampf der Titanen
    Abenteuer, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "poetic" am 12.04.2010
    Nun ja ich hatte sehr viel erwartet,und habe auch viel bekommen.Atmo ist Top.Das Set ist sehr gut (nicht eine Szene wurde in Griechenland gedreht.Sieht man im Film nicht wirklich) Die Darsteller sind sehr gut, und agieren auf überdurchschnittlichem Niveau.Klar die Effekte vor allem der Kraken sind super in Szene gesetzt.Leider kommt der Kraken etwas zu kurz aber na ja.Hardes ist für mich das Highlight im Film.Sehr düster und brilliant gespielt von Ralph Fienes.Es ist wirklich ein ganz grosses Abenteuer auf das man sich hier einläst.Warum dann nur 4 und keine 5 Sterne.Tja trotz der 115 min war er mir zu kurz, und vor allem das grosse Finale war doch etwas hmmmmm ja einfach nicht dem Rest vom Film gerecht.Ansonsten wirklich ein fantastischer Film.Allerdings sollte man kein 300 erwarten.Es ist wirklich wie auch das Original ein reiner Fantasyfilm ,und auch der Härtegrad befindet sich um unteren Drittel.Nach Avatar ein weiteres Highlight das man sich als Fan von Fantasyfilmen im Kino nicht entgehen lassen darf.Viel Spass.
  • Kill Switch
    Die harte Faust des Gesetzes.
    Action, 18+ Spielfilm, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "poetic" am 12.01.2010
    Der absolute Tiefpunkt eines einstigen Actiontitans.Handlung bei einem Steven Seagal Film??HA HA.Ne das braucht keiner.Es geht schlicht und einfach um die Action.Nur ist die leider noch schlechter als das hmmm ja fragwürdige Drehbuch.In fast jeder Actionszene wird Seagals Double aktiv.Er macht kaum noch etwas selbst.Shootouts sind eine Katastrophe.Permanente Close Up Aufnahmen.Standbild ähnlich und dann immer wieder folgende Moves.Manchmal wird die gleiche Einstellung 4 bis 5 mal wiederholt.Die beste Szene bei dem jeder Zahnarzt weinen dürfte ist dann auch noch gekürzt so wie einige andere Szenen.Allerdings hätte das den Film auch nicht retten können.Steven sorry aber ich glaube deine Zeit ist echt vorbei.Vieleicht mal auf die alten Tage einen Film wie Van Dammes JCVD drehen.Der hat bewiesen das er auf seine alten Tage sogar richtig gut schauspielern kann.
  • Mutants
    Du wirst sie töten müssen!
    18+ Spielfilm, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "poetic" am 12.01.2010
    Ja die Franzosen sind aus dem Horrorgenre nicht mehr weg zu denken.High Tension,Inside,Frontiers,Martyrs und bald La Horde.Aber erstmal zu Mutants.Sehr spannend und gleichzeitig dramatisch erzählt.Sehr guter Score was einfach das A und O bei so einem Film ist.Die Darsteller sind sehr gut und aggieren auf höchsten Niveau.Make Up ist sehr gut und die Kreaturen gut in Szene gesetzt.Blaufilter bzw Ton kommt immer öfter in Französischen Produktionen vor.Crysalis,Eden Log und und.Allerdings kann von den erwähnten keiner mit Mutants mithalten.Fesselndes Horrordrama und deshalb von mir 4 von 5.
  • Air Force One
    Der wichtigste Mann, das sicherste Flugzeug, die gefährlichsten Terroristen...
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "poetic" am 12.01.2010
    Ha Ha.Okay.Habe anscheinend einen anderen Film gesehen.Patriotismus schön und gut aber das hier schmerzt einfach nur noch.0815 Actionware und die Flagge der Staaten wird zum Filmsymbol für wahre Helden.Harrison Ford wird unvergesslich bleiben mit Star Wars,Indiana Jones und Blade Runner,aber das hier war eine Tortur.Diese Tortur sollte sich mit K19 leider fortsetzen.Sorry aber deshalb nur ein Sternchen.
  • JCVD
    Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "poetic" am 02.07.2009
    Er darf endlich zeigen das er mehr drauf hat als nur einen Spagat.Das hat er bereits in Filmen wie Maximum Risk,Der Legionär,Replicant,In Hell,Wake of Death und vor kurzem in Until Death bewiesen.Aber JCVD ist mit Abstand seine persönlichste und bewegenste Performance.Intensiv und ungeschminkt zeigt er seine verletzliche Seite.Es gibt ein Blick hinter die Fassade des Helden.Seine Drogensucht wird unter anderem in einem grandiosen Monolog von Van-Damme angesprochen.Eine Abrechnung mit Hollywood, und damit auch mal ein Lacher garantiert ist gehen die meistens auf Kosten von Steven Seagal.Die Cast ist sehr gut gewählt,die Atmo schön Arthaus aber keineswegs billig, und die Dialoge vor allem für Fans und anspruchsvolle Cineasten einfach ein Leckerbissen.Ja ganz klar die Spagatfans werden enttäuscht werden.Action gibt es so gut wie keine.Dafür aber einen sehr intimen Blick wie es im Herzen eines gebrochenen gefallenen Helden wirklich aussieht.Ich bin gespannt auf seine nächsten Projekte. The Eagle Path,Universal Soldier Next Generation,Karate und Weapon.Ich bin mir sicher es geht wieder bergauf und die Zeiten von Inferno,Derailed und Second in Command sind vergessen.