69 Tage Hoffnung

Ein Drama, vom Schicksal geschrieben

:
   15.07.2016
Patricia Riggen hat die Regie zu diesem packenden Drama über 33 Bergleute, die nach einem Minenunglück von der Außenwelt abgeschnitten sind, übernommen. In der Hauptrolle von 69 Tage Hoffnung, der auf wahrer Begebenheit beruht, ist Antonio Banderas zu sehen.

An seiner Seite sind unter anderem Juliette Binoche, Lou Diamond Phillips, Gabriel Byrne, Mario Casas und Rodrigo Santoro zu sehen.

69 Tage Bangen

33 Bergleute fahren am 5. August 2010 in die 'Mina San José' ein, um ihrer gefährlichen Arbeit nachzugehen. Ein Bergschlag schließt sie plötzlich unter Tage ein. Gefangen auf engstem Raum, mit nur wenig Nahrungsmitteln, beginnt für die Männer ein Kampf ums Überleben.

Übertage versuchen ihre Angehörigen, befeuert vom Medienecho, welches das Unglück ausgelöst hat, dafür zu sorgen, dass die Suche nach den Männern fortgesetzt wird.
Auch die Politik hat das Interesse, die Männer lebend zu finden. So übernimmt der junge Minister Laurence Golborne die Leitung des Krisenstabs. 69 Tage Bangen liegen sowohl vor den Männern in der Grube wie den Angehörigen in der Atacamawüste.
Der Trailer zu '69 Tage Hoffnung':


69 Tage Hoffnung © Warner Home Video => Mehr Trailer im VIDEOBUSTER-YouTube-Kanal
Wenngleich der Film in vielen Darstellungen sehr akkurat ist, wurden einige Begebenheiten, die in der Wirklichkeit auf mehrere der 33 Bergleute zutrafen, auf einige wenige Hauptcharaktere vereint. So wird im Film geschildert, dass Mario Sepúlveda (Antonio Banderas) eine fußballspielende Tochter habe, oder dass Jessica Salgado (Cote de Pablo) zum Zeitpunkt der Katastrophe schwanger gewesen sei. Beides trifft nicht zu. Auch wird im Film gezeigt, dass Álex Vega (Mario Casas) der erste Minenarbeiter war, der das Tageslicht wieder erblickte, in Wahrheit war Vega Nummer 10.

Mario Sepúlveda traf Antonio Banderas zu Beginn der Dreharbeiten in Kolumbien. Außerdem nahmen ein paar der echten Bergleute Rollen in dem Film an. Juliette Binoche ersetzte Jennifer Lopez, die zum Zeitpunkt der Dreharbeiten von 69 Tage Hoffnung für die Casting-Show 'American Idol' vor der TV-Kamera stand.
Der spanische Schauspieler Mario Casas erzählte in einem Interview, dass er, als er eine Dokumentation über die chilenischen Bergleute sah, in Tränen ausbrach.

Für den Soundtrack zu 69 Tage Hoffnung war der bekannte Komponist James Horner zuständig. Horner verstarb kurz vor der Veröffentlichung des Films. Das letzte Projekt an dem er arbeitete war Southpaw mit Jake Gyllenhaal. Während der Dreharbeiten brachen Diebe in das Set ein und stahlen vier iPods und Handys. Filmmaterial wurde glücklicherweise nicht entwendet.

Eine wunderbare und wahre Geschichte

69 Tage Hoffnung

Eine wunderbare und wahre Geschichte.

69 Tage Hoffnung

Eine wunderbare und wahre Geschichte.
Drama

2010 richteten sich die Augen der gesamten Welt auf Chile, als dort beim Einsturz einer Gold- und Kupfermine 33 Bergleute lebendig begraben wurden. In den folgenden 69 Tagen bemühte sich ein internationales Team verzweifelt und unermüdlich, die eingeschlossenen...  mehr »

Produktion:
2015
Medien:
DVD, Blu-ray, VoD
Freigabe:
FSK 12
Bewertung:
Material zu 69 Tage Hoffnung (Chile, USA 2015) © Warner Home Video

Dramatik für Ihr Heimkino