Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "lzorm2" aus

6 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Gran Torino
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "lzorm2" am 27.01.2010
    Gut gespieltes Drama. Filme müssen nicht immer teuer produziert werden, dies zeigt dieser Film.
    Schauspielerische Einzelleistung des Hauptdarstellers.
    Lässt zu hoffen übrig, dass dies in Deutschland nicht auch irgendwann mal so wird.
  • Passengers
    Die Wahrheit lässt sich nicht ewig verleugnen.
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "lzorm2" am 27.01.2010
    Guter Thriller, nichts weltbewegendes, aber mit überraschendem Ende.
    Sorgt schon während der Handlungen für Überlegungen, wer wohl hier der
    Schuldige für den Absturz war.
    Seichter Film für einen netten DVD Abend.
  • Ayla und der Clan des Bären
    Das große Abenteuer aus der Frühzeit der Menschheitsgeschichte.
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "lzorm2" am 02.03.2008
    Wirklich sehr schöner Film über die ersten Menschen. Zwar sehen die Schauspieler teilweise sehr gekünstelt aus, aber wie soll man sie auch mit der heutigen Körperhaltung und Aussehen verändern, wenn nicht mit Computer.Schade dass es keinen weiteren Teil gibt. Enspricht ziemlich dem Buch.
  • Five Fingers
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "lzorm2" am 22.08.2007
    Wirklich guter Film, super spannend. Man fragt sich kurz vorher, was jetzt wieder für eine Story frei wird beim Abtrennen eines Fingers. Nicht alzu brutal. Das Ende regt zum Nachdenken an.
  • End Game
    Der Anschlag war erst der Anfang
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "lzorm2" am 07.03.2007
    guter film, mit brillanter besetzung, lässt einen bis zum schluss grübeln, wer nun hinter dem anschlag steht.
  • Shadow of the Sword
    Der Henker
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "lzorm2" am 28.02.2007
    guter film, mit authentischen aufnahmen, in der düsteren zeit des mittelalters, derbe tötungsszenen, aber zu verkraften.