Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "palzkillm" aus

11 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Dragonball Z - Die Legende von Shenlong
    Die Saga beginnt hier!
    Anime
    Bewertung und Kritik von Filmfan "palzkillm" am 05.07.2006
    Es handelt sich hierbei um die Original-Serie, wie sie auch im deutschen Fernsehen bereits lief (der erste Teil der Dragonball-Basisgeschichte), jedoch um eine neu synchroniisierte Fassung. Da ich persönlich sehr an die - für mich sehr guten - Originalstimmen gewöhnt bin ist die DVD für mich leider kein positives Erlebnis.
  • Sphere - Die Macht aus dem All
    Es weiß, was wir denken. Es weiß, wovor wir uns fürchten. Es ist gekommen, um uns zu vernichten.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "palzkillm" am 25.05.2005
    Sphere hat überraschende und großartige Höhen und ebenso überraschende Tiefen im logischen Gerüst. Großartig ist z.B. die Erklärung des Psychologen, dass ein ausserirdisches Wesen, welches kundtut, dass es glücklich ist, nicht so vorteilhaft ist, wie alle glauben - "mit anderen Worten: Was ist, wenn Jerry wütend wird?". Ein umso tieferes Loch ist dagegen die Erklärung, dass tagaktive Tiefseeschlangen nur tags giftig sind.
    Die hinter dem Film stehende Idee ist sehr nett, wenn auch eventuell ein klein wenig von Event Horizon geklaut. Die Special Effects sind okay, und wenn man auf Löcher im Plot nicht so achtet, ein durchaus sehenswerter Film.
  • Die Reise ins Ich
    Ein Abenteuer von unglaublichem Ausmaß. Ganz innen steckt ein Held, der gerne raus möchte...
    Fantasy, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "palzkillm" am 12.12.2004
    Während des Vorspanns überraschte mich bereits die hohe Qualität der Bilder. Obwohl der Film inzwischen fast 18 Jahre alt ist hat man sich beim digitalisieren des Materials offenbar sehr viel Mühe gegeben, was auch deutlich zu sehen ist. Besonders die Computer-Darstellungen wirken heutzutage eher ältlich, die Szenen aus dem inneren des Körpers sind jedoch weiterhin State-of-the-Art.
    Martin Short gibt in dem Film eine sehr gute Vorstellung, besonders die Entwicklung von Mr. Putter vom neurotischen Supermarktangestellten hin zu einer Art Agent ist schön umgesetzt. Dennis Quaid wird jedoch unter seinen Möglichkeiten eingesetzt.
    Unterm Strich sehenswert, wenn auch nicht superklasse. Für eine 1986er-Produktion jedoch weiterhin großartig.
  • Welt der Wunder - Faszination Fliegen
    100 Jahre Luftfahrt
    Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "palzkillm" am 12.12.2004
    Die Beiträge haben den üblichen Standard der Welt der Wunder-TV-Sendungen - sind also manchmal etwas fragwürdig, wenn auch für populärwissenschaftlichen Journalismus nicht schlecht. Leider wirken sie etwas aus dem zusammenhang gerissen, da jedwede Anmoderation entfällt, und die Beiträge teilweise aber auf diese Anmoderation bauen.
    Die DVD selbst ist eher schlecht gemacht. Jedes Menü ist animiert und mit einem anderen Soundtrack unterlegt, wodurch man beim springen durch die verschiedenen Menüs, deren es sehr viele gibt, ständig andere Tonspuren hört. Ein interaktives Gewinnspiel mit Einsendeschluss im Jahr 2000 wirkt relativ lächerlich.
    Unterm Strich sehr bedauerlich, dass die Schwestersendung zu Galileo nicht auch deren hohen Standard bei der DVD-Ausgabe folgt.
  • Abenteuer Wetter
    Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "palzkillm" am 12.12.2004
    Eine traumhafte Dokumentation der BBC, die durch ungewöhnliche Bilder überzeugt. So wird der Moderator Donal McIntyre z.B. in einen Windkanal gestellt, oder in den Auslauf einer Talsperre, um die Kräfte von Wind und Wasser, um die es in Teil 1 der Dokumentation geht, zu demonstrieren.
    Persönlich finde ich bei sämtlichen BBC-Dokumentationen nicht so schön, dass die ersten 10-15 Minuten darauf verwandt werden zu erzählen, welch überragende Bilder und demonstrationen nun folgen werden. Zwar halten diese Dokumentationen immer auch, was sie versprechen, jedoch ist man schon etwas enttäuscht, dass die großspurig angekündigten Bilder nach 50-60 Minuten dann schon wieder vorbei sind.
  • National Geographic: FBI - Hinter den Kulissen
    Im Kampf gegen den Terrorismus
    Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "palzkillm" am 12.12.2004
    Unter allen Dokumentations-DVDs, die ich bisher gesehen habe, ist diese von der reinen Aufmachung der DVD her die sehenswerteste. Das Menü ist durchgehend in deutscher Sprache, und sehr übersichtlich. Lediglich die Danksagung zu beginn der DVD ist in englishcer Sprache. Zusätzlich zur eigentlichen Dokumentation gibt es ein Special "Leben mit Milzbrand" von ca. 30 Minuten, und zwei "Click Trough"-Specials zu den berühmtesten Fällen des FBIs und Daten und Fakten der Geschichte des FBIs - beide exzellent aufgemacht für diese Art der Dokumentation.
    Einziger Wehmutstropfen: Die Haupt-Doku ist gerade mal knapp 60 Minuten lang. Eigentlich etwas mau für eine DVD, die stolze 20 Euro kosten soll.
  • Galileo - Technik total
    Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "palzkillm" am 12.12.2004
    Rundum das anschauen wert: Die DVD wird speziell von Aiman Abdallah anmoderiert, und man bekommt beim anschauen wirklich das Gefühl, eine Galileo-Sondersendung zu sehen, wie sie auch im Fernsehen laufen würde. Die Beiträge selbst sind wie üblich gut gemacht, und wurden so auch gesendet. Zusätzlich enthält die DVD ein "Making of"-Special, das einen Einblick in die Entstehung einer Galileo-Sendung bietet, sowie eine Multi-Angle-Präsentation einer Hochhaus-Sprengung.
  • IMAX - Destiny In Space
    Entdeckungen im Weltraum
    Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "palzkillm" am 28.11.2004
    Weswegen schaut man einen IMAX-Film? Vor allem weil man aus der Perspektive der IMAX-Kamera die Welt wirklicher sieht, als man sie mit seinen eigenen Augen jemals wahrnehmen könnte. Wie alle IMAX-Dokumentationen ein absolut großartiger Film, brilliante Bilder, nach denen man regelrecht süchtig wird, und eine hervorragende Tonqualität.
    Einziges Manko: Der Traum dauert nur 40 Minuten. Aber dank der DVD - play it again, IMAX!
  • Vidocq
    Verschwundene Mädchen, bizarre Todesfälle und ein Mann auf der Jagd nach einem teuflischen Phantom
    Thriller, Krimi, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "palzkillm" am 03.10.2004
    Bevor man sich Vidocq zu Gemüte führt sollte man sich bewusst sein, dass es sich um einen typisch französischen Film handelt, der selbst in dieser Kategorie noch eher als ''Experiment'' gelten kann.
    Das vollkommene fehlen von Fokussierungen auf Details, das regelrechte ''Abarbeiten'' der Story, die seltsamen Farbexperimente, die Kampfszenen, die Dialoge, und nicht zuletzt die ''Handycam''-Aufnahmetechnik erwecken insgesamt eher den Eindruck, man würde einem gut gemachten Videospiele-Adventure zusehen, als einem Film. Da man Videospiele aber spielt, und nicht nur guckt, wird einem entsprechend schnell langweilig. Und die eher maue Story kann das auch nicht wettmachen. Drum: Finger weg, wer auf ''normale'' Filme steht!
  • Die Simpsons - Backstage Pass
    Die Geschichte der zwei Springfields - Homer auf Tournee - Homer und die Sangesbrüder - Fahrschüler
    Serie, Animation, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "palzkillm" am 26.09.2004
    Die Simpsons ansich sind natürlich großartig. Es ist jedoch ein wenig enttäuschend, wie wenig man aus dieser DVD gemacht hat. Das einzige Special ist ein 2 Minuten langer Zusammenschnitt von Ottos (der Busfahrer) besten Szenen, und die gibt es auch nur auf Englisch.
    Die Folgen, die auf der DVD sind, erscheinen ein bisschen wahllos zusammengestellt, und es sind auch nur vier. Die Bildqualität ist mäßig, allerdings denke ich nicht, dass das an der DVD oder dem Aufarbeitungsprozess liegt, sondern eher daran, dass das Ausgangsmaterial lausig war.
    Ich drücke die Daumen, dass Fox aus den DVDs der Seasons mehr gemacht hat.
  • Looney Tunes - Back in Action
    Komödie, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "palzkillm" am 03.09.2004
    Für Looney Tunes-Fans sicher ein must have. Insgesamt gesehen jedoch eher Mittelmaß. Die flache Story wird durch aufeinandergehetzte Shots und Schlagabtäusche der Looney Tunes ziemlich schlecht kaschiert. Das Schauspiel-Talent der Real-Schauspieler geht, sofern vorhanden, dabei fast völlig unter.
    Positiv sticht die perfekt abgestimmte Interaktion zwischen den Schauspielern und den Zeichentrickfiguren heraus, ebenso wie die relativ gute Requisite, bei der man das hinter dem Film offenbar doch vorhandene Budget spürt. Maßgeblich daran beteiligt sind auch die gross angelegten Stunts, die, wären sie auch so umgesetzt worden, wirklich gut wären. So kommt man jedoch über schlecht eingesetzte Computertechnik nicht hinaus. Insgesamt kann man den Film sicher schon ansehen. Aber eben auch nur ein mal.