Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Albguerilla" aus

176 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Die Verurteilten
    Entscheide Dich, ob Du leben oder sterben willst... nur darum geht es.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 17.06.2021
    Echt jetzt????
    IMDb Top 100 Liste, dieser auf Platz 1... Hmpf... sicher ein sehr guter Film und eine der allerbesten King Verfilmungen. Die Story ist ja auch klasse, ich gebe da auch gerne 4 Punkte.

    Aber glaub mir gehts grad eher um diese Liste *g*
    Die ersten 7 Plätze sind sehr zweifelhaft, vor allem Platz 2 und 3... aua... aber dann kommen schon Filme, die verdient in dieser Top 10 sind. Pulp Fiction und The Good, the Bad & the Ugly. Platz 11 "Fight Club" ist auch verdient...

    Aber ansonsten? Na okay, ich bewege mich ja sowieso ausserhalb des Mainstreams.
    Over and Out. Ich habe fertig...
  • Das Ende der Wahrheit
    Deutscher Film, Krimi, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 04.06.2021
    Überraschend gekonnter Polit-Thriller aus deutschen Landen mit aboluter Top-Besetzung. Kommt wirklich an Genre Klassiker wie z.B. "Die 3 Tage des Condors" heran.

    Ich stimme auch Chris123, der sowieso immer gute Rezensionen schreibt (wenn ich auch nicht immer ganz zustimmen kann), absolut zu. Ronald Zehrfeld ist wirklich ein klasse Schauspieler und es gibt in diesem Film noch mehr davon. Claudia Michaelsen, Axel Prahl. Und auch Alexander Fehling gefällt mir sehr gut in diesem Film.

    Daumen hoch!
  • Lovecraft Country - Staffel 1
    Die komplette erste Staffel - Take Back Your Legacy
    Serie, 18+ Spielfilm, Fantasy, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 23.05.2021
    "Mit Geschichten ist es wie mit Menschen. Wenn man sie mag, nimmt man sie, wie sie sind und sieht über all ihre Fehler hinweg."

    HBO bürgt ja für Qualität. Grundlage dafür ist der wohl nicht sehr alte Roman "Lovecraft Country" eines gewissen Matt Ruff.
    Ein recht cleverer Schachzug der Story, die in den 50er Jahren spielt, ist daß die Protagonisten Schwarze sind und ein Grundthema Rassismus ist. Denn H.P. Lovecraft war ja offensichtlich "etwas anders drauf", ums vorsichtig auszudrücken. Der Hauptprotagonist ist auch Literatur Fan und von ihm ist das oben genannte Zitat. Clever!

    Die Serie ist also Lovecraft inspiriert und hat, wie ich gelesen habe, eher den Fokus auf die Fantasy/Horror-Elemente gelegt als das Buch. Die ersten 2 Folgen, die auch ziemlich zusammenhängen (in die man auch ziemlich gut eingeführt wird) fand ich ziemlich gut und hat wirklich Lust auf mehr gemacht. Die dritte Folge schließt schon irgendwie daran an, hat aber einen neuen Handlungsstrang (Hounted House Thematik) und braucht etwas, bis sie in die Gänge kommt.

    Ich denke schon, daß ich mir die restlichen Folgen anschauen werde, hat aber keine Brisanz. Benotung fällt mir zum jetzigen Zeitpunkt also ziemlich schwer.
    Die ersten beiden Folgen haben schon 4 Punkte verdient. Die dritte Folge nicht.
    FSK 18 ist übrigens gerechtfertigt. Es wird dezent gesplattert, was mir gut gefallen hat. Lovecraft hat aber andere Wesenheiten und Welten erschaffen, wie sie in der Serie zu sehen sind.

    To be continued....
  • Der Spatz vom Wallrafplatz
    Kids, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 15.05.2021
    Da ich vor kurzem beruflich in Köln zu tun hatte, kam mir der Wallrafplatz und die damals geliebte Kinderserie vom WDR wieder in den Sinn. Daraufhin gleich recherchiert und gemerkt, daß die Serie kaum noch zu kriegen ist und auch im Netz ausser einem Trailer so gut wie nichts verfügbar ist.

    Aber hier bei Videobuster gibts die komplette Serie zu leihen. Super! Gleich auf die Leihliste gesetzt und die erste DVD geliefert bekommen.

    Für mich eine richtige Freude, da ich mich damit wieder in meine schöne Kindheit reinversetzen kann. Ich habe die Serie immer bei Oma und Opa auf ihrem Schwarzweißfernseher gesehen (und Zitronen-Limonade dazu getrunken, die bei uns "süßer Sprudel" hiess). Die beiden fanden die Serie, soweit ich noch weiß auch toll. Recht minimalistisch, aber sehr charmant. Wer die Serie damals nicht gesehen hat, kann sicher überhaupt nichts damit anfangen. Und keiner den ich bis jetzt danach gefragt hatte, kennt die Serie noch. Wohl übrigens einer der ersten Fernsehauftritte von Eberhard Feik und es gibt auch noch einige bekannte Gesichter der damaligen Fernsehlandschaft. Der Spatz selbst ist wohl kein Kölner, sondern Berliner *grins*

    Es waren halt andere Zeiten und die Sehgewohnheiten waren noch bescheiden. Ich hätte das Köln der 70er auch gerne mal erlebt, denn das hatte wohl auch noch einen gewissen Charme, den ich heutzutage nicht mehr entdecken kann.

    Aber jetzt freue ich mich erst mal über die ersten 3 Stunden mit dem Spatz vom Wallfrafplatz ;-)
  • Persischstunden
    Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 05.05.2021
    Total abstruse Handlung. Am Anfang steht „nach wahren Begebenheiten“. Kann ich mir kaum vorstellen. Die Vorlage ist ja die Erzählung "Die Erfindung einer Sprache" und die ist wohl reine Fiktion.
    Der Film ist jedenfalls sehr interessant. Es geht darum, was Menschen tun, um zu überleben. Wohl der wirkliche „Basic Instinct“.
    Schauspielerisch auch absolut gekonnt.
  • Greenland
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 03.05.2021
    Ich hatte geringe Erwartungen an den Film und wurde dann überraschend gut unterhalten.
    Spannendes Familiendrama im Gewand eines Katastrophenfilms.
    Hat mir wesentlich besser gefallen als die erwähnten „Deep Impact“ und „2012“.
    Die Inszenierung und Dramaturgie erinnern mich auch eher an „Krieg der Welten“ und „World War Z“, was ich durchaus positiv meine.
    On top gibts noch ein Wiedersehen mit Scott Glenn.

    3,8 Stars
  • Boss Level
    Action, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 01.05.2021
    Der einzige Film seit einer ganzen Weile, den ich unbedingt sehen wollte. Und ich wurde nicht enttäuscht...
    Sehr kurzweiliger Spass in der Zeitschleife, in dem neben der Action auch der Humor nicht zu kurz kommt.

    Wer sich nicht komplett auf den herben Spaß einlassen kann und will, findet sicher das Haar in der Suppe.
    Ja, Mel Gibson hat eine seltsame Synchronstimme.
    Ja, ein neues "Remake" von "Groundhog Day/Und täglich grüsst das Murmeltier", das allerdings in ein sehr angenehmes old-school Actiongewand im Videospiel-Modus gepackt wird. "A VERY VIOLENT Groundhog Day"... Yesssss!

    Ich wurde jedenfalls bestens unterhalten! Eine richtige Wohltat bei dem ganzen Schrott zur Zeit...

    P.S. Ich habe mir den Film gestern abend (08. Mai) nochmal reingezogen und festgestellt, daß der 09. Mai der "BOSS LEVEL DAY" ist... Cool, habe ihn beim zweiten Mal nur um einen Tag zu früh gesehen ha ha ha (Boss Level Day - 09. Mai 2001)
    Die totale Begeisterung der Erstsichtung war dann auch etwas gemildert, aber es bleibt der derzeitig aktuelle TOP Film!! ;-)

    Irgendwo zwischen dem 4. und 5. Level.
  • Russland von oben - Der Kinofilm
    11 Zeitzonen - ein Land - ein Film. Das größte Land der Erde, wie sie es noch nie gesehen haben!
    Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 04.04.2021
    Ich lasse mich leidenschaftlich gerne (real) von Landschaften berauschen. Geographie ist auch eines der wenigen Dinge, die mich wirklich interessieren. Fotographie ist ein Hobby von mir und da sind es auch vor allem die Landschaften. (Beruflich fotografiere ich ja auch zum Teil, aber nicht so wirklich ästhetische Motive... *trocken-hust*)

    Die Bilder, die einem hier vor den Latz geknallt werden, sind schlichtweg sensationell. Nach Russland habe ich es bisher noch nicht geschafft, aber nach dieser Doku bin ich mehr als angefixt auch jene Landstriche einmal persönlich kennen zu lernen. Mein alter Kumpel Hacky war vor etlichen Jahren mal auf Weltreise und hat tatsächlich das ganze Land von Ost nach West mit der Trans-Sibirischen Eisenbahn durchquert. Ich glaub ich sollte ihn mal wieder kontaktieren...

    Die "russische Seele" habe ich auch noch nicht wirklich verstanden. Aber jedenfalls mögen mich russische Frauen meist sehr ha ha ha... warum auch immer...

    Ein Kunstwerk, das in vielerlei Hinsicht inspiriert und ein absolutes Muss für Alle, denen bei ästhetischen Bildern das Herz aufgeht. Eine wirkliche Alternative zu den ganzen neuen Schrottfilmen, die mir bloß meine Zeit rauben und mich von den wesentlichen Dingen abhalten. Wie gesagt, keine stupide Berieselung, sondern durchaus Inspiration. Die eigentliche Aufgabe von Kunst. Sowas zu erschaffen ist auch definitiv ein Traumjob!

    Gerne mehr von solch tollen Dokus! Aber hier wird die Messlatte verdammt weit nach oben gelegt...
  • Winterkartoffelknödel
    Ein Eberhoferkrimi
    Deutscher Film, Komödie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 11.03.2021
    Ich fand den zweiten Eberhofer bei der ersten Sichtung nicht soo dolle, was ich heute gar nicht mehr verstehen kann. Der Film ist noch überdrehter als der Erstling "Dampfnudelblues", spielt sogar kurz auf den Kanaren (wo Eberhofer & Birkenberger zum "Traumpaar" aufwarten), hat die tolle "Schlagermucke" von Christian Steiffen und sogar Sasha Gersak spielt mit (natürlich als Bösewicht!). Flötzinger dreht hier übrigens so richtig auf... oder ab??

    Ich war übrigens diese Woche in Niederkaltenkirchen (Frontenhausen), am Eberhofer-Kreisel, dem Marktplatz und der Metzgerei Simmerl (die heisst aber Stadler, und an der Heisstheke gabs keinen Leberkäs mehr, sonst hätte ich eine Semmel gekauft), aber das nur am Rande...

    Wohl nach "Schweinskopf al dente" mein Lieblings-Eberhofer.
  • Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo
    Sie erleben den Himmel.Sie erleben die Hölle.Sie sind noch Kinder und haben ihre Zukunft verspielt.
    Drama, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 06.02.2021
    Hab ich tatsächlich jetzt erst zum allerersten Mal gesehen. Komisch. Kam der eigentlich nie in der Glotze?

    Jedenfalls hatten wir das Buch schon vor zig Jahren in der Schule gelesen. Schätzungsweise in der 7. Klasse. Wir waren damals noch total grün hinter den Ohren und es war vielleicht auch 1 - 2 Jahre zu früh. Auf dem Land war halt doch vieles anders als im Plattenbau der Großstadt Berlin. Wir konnten mit vielen Begriffen mit sexueller Bedeutung noch gar nichts anfangen, und als wir bei unserer jungen Öko-Lehrerin nachfragten, hat diese nur einen roten Kopf gekriegt und ist es einfach übergangen. Glaub irgendwann haben auch einige Eltern erkannt, daß wir noch zu jung für den Stoff waren und das Thema wurde soweit ich noch weiß abgesetzt.

    Ich muss mal schauen, ob ich das Buch noch irgendwo in einer Schachtel finde. Dann lese ich es nochmal.

    Jedenfalls kann ich mich tatsächlich noch an Einiges erinnern und der Film ist im Gegensatz zum Buch natürlich sehr komprimiert. Aber die zentralen Dinge sind wohl drin und es ist erschreckend den Verfall von Christiane zu beobachten.

    Sollte man mal gesehen haben und vielleicht mal mit seinen Kindern anschauen, wenn sie ins "Party-Alter" kommen. Bewertung fällt mir hier recht schwer.

    Achja, David Bowie höchstpersönlich kommt auch in dem Film vor, performt da aber einen langweiligen Song. Der Titelsong "Heroes" ist aber natürlich Weltklasse und vielleicht auch sein bester Song.

    Drogen sind die größte Scheiße auf dieser Dreckswelt!
  • The Peanut Butter Falcon
    Abenteuer, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 06.02.2021
    Wieder mal ein Film den ich übersehen hätte.

    Ich hab vor kurzem mit einer Freundin aus Brooklyn über den Lieblings Snack von Elvis philosophiert. Das Peanut Butter Banana Sandwich (2 Scheiben Toast toasten, dann mit Erdnussbutter bestreichen, dazwischen Bananen Stücke und das Ganze in Butter rösten)! Sie hat mich dann gefragt, ob ich den Film kenne. Sie würde den so toll finden.

    Okay, hier ausgeliehen, gestern Abend geschaut. Ich bin restlos begeistert!!!

    Die Geschichte eines jungen Mannes mit Down Syndrom, der ausbricht und zu einer ominösen Wrestling Schule aufbricht, auf seiner Flucht viel erlebt, auf skurrile Gestalten trifft und Freunde findet. Herzerwärmend. Für alle die als Kind (und heute) begeistert von Mark Twain Stoffen wie Huckleberry Finn waren und sind!

    Erstklassig besetzt mit dem wundervollen Zack Gottsagen und tollen Nebenrollen. Dakota Johnson. Thomas Hayden Church als alternden Wrestler "Saltwater Redneck", ja und selbst Shia LaPuff, von dem ich sonst Augenkrebs und Würgereflexe kriege, spielt hier echt toll und kommt sympathisch rüber.

    Ich hatte wohl recht schnell ein Dauergrinsen im Gesicht, das den ganzen Film über anhielt.

    Absolutely positive.

    Wonderfull.



    P.S. Die im Zusammenhang schon mehrmals gefallene Kathegorisierung "Road Trip" stimmt nur im Ansatz. Eher "Water & Field Trip"... wobei "Huckleberry Finn" war vielleicht die "Mutter aller Roadtrips"... nur ein spontaner Gedanke... könnte man aber drüber nachdenken...
  • Unhinged - Außer Kontrolle
    Er kann jedem passieren.
    Thriller, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Albguerilla" am 20.01.2021
    Der Film lief ja im Sommer sogar im Kino (die erste Großproduktion aus den USA seit der Covid-19 Pandemie). Hab ein wenig davon mitgekriegt und hat mich dann nicht weiter interessiert.

    Als er dann auf Disc erschienen ist, habe ich mehr darüber gelesen und gemerkt, daß er doch etwas polarisiert. Da habe ich dann doch aufgehorcht. Ich hatte aber keine Ahnung was auf mich zukommen sollte...

    Puh, denn ich habe mir den Film gerade reingezogen und bin noch ein wenig platt. Mit so einer Gewalt-Eruption hätte ich echt nicht gerechnet! Ein Thriller der wohl eher etwas von Spielbergs "Duell" hat als vom ständig zitierten "Falling Down". Im Gegensatz zum Crowe war der olle Douglas doch noch ziemlich zivilisiert, soweit ich mich erinnern kann. Russell Crowe gibt hier den vollkommen entfesselten HULK auf Speed!

    "Unhinged" hat mich nach minimalen Anlaufschwierigkeiten dann doch gepackt und ich habe bis zum Schluß ziemlich mitgefiebert. Nach gut 80 Minuten ist die Gewaltexplosion dann schon vorbei. Aber das reicht auch!

    Zum Abspann gibts noch zum Runterkommen den immer wieder tollen Song "Don't fear the Reaper". Passt!
    Und jetzt darf der gute Russell Crowe hoffentlich auch wieder sein Fat-Suit ablegen...