Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Liinaya" aus

12 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Another Year
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Liinaya" am 14.01.2014
    Ich war wirklich offen und habe von dem Film wegen der schlechten Kritiken hier ohnehin nicht all zu viel erwartet. Aber auch ich musste mich zwingen, bis zum Schluss auszuhalten.

    Sicher sind die Schauspieler gut. Noch besser wäre es gewesen, wenn sie ihr Talent in irgendeiner Handlung hätten beweisen können. Meine Sympathie für das ältere Paar, die Hauptfiguren, nahm im Laufe des Filmes ab, weil mir dieses "Gutmenschen-Getue" einfach tierisch auf den Geist ging. Dafür wurden mir die durchgeknallten Loser des Filmes immer sympathischer. Aber vielleicht war das ja Absicht des Künstlers. Dann hat er sein Ziel erreicht.

    Gesehen haben muss man das allerdings nicht.
  • Julia's Eyes
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Liinaya" am 13.01.2014
    Nee, das war nichts. Der Film fängt zwar ganz gut an, lässt aber schnell nach und hat zum Schluss eindeutig Längen, die nicht gut tun. Die Handlung ist teilweise verworren und Zusammenhänge scheinen etwas konstruiert. Ich habe die letzten 25 Minuten im "Vorspulmodus" verbracht - ich wollte zwar wissen, wie es ausgeht, aber da alles anzusehen, dazu war mir die Lust zu diesem Zeitpunkt schon längst vergangen.
  • Fighting
    Für manche Träume lohnt es sich zu kämpfen!
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Liinaya" am 19.08.2010
    Gähn.... Aufgrund der Bewertungen hatte ich keine großen Erwartungen, aber selbst die wurden noch unterboten. Die Story selbst ist eigentlich gar nicht schlecht, aber dramaturgisch ist das einfach zu dünn umgesetzt. Der Hauptdarsteller war wenigstens sympathisch, so war der Filmabend nicht ganz umsonst.
  • Ben X
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Liinaya" am 10.06.2009
    Ein in jeder Hinsicht außergewöhnlicher Film mit einem beeindruckenden Hauptdarsteller. Die Thematik ist aktueller denn je und eigentlich sollte der Film in das Lehrprogramm jeder Schule gehören, denn leider hört man ja nur all zu oft von der Ausgrenzung von Schülern, die irgendwie "anders" sind.
    Unbedingt empfehlenswert!
  • Seance
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Liinaya" am 26.05.2009
    Das war nicht so doll. Die Story war weder spannend noch besonders originell umgesetzt. Die Schauspieler auch nicht wirklich überzeugend... Schade um die Zeit.
  • Vollidiot
    Komödie, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Liinaya" am 19.04.2009
    Ziemlich schlecht. Da ich den Film und Herrn Pocher nicht besonders fesselnd fand, habe ich ihn nicht mal bis zu Ende gesehen. Da war das Buch wirklich viel besser!
  • There Will Be Blood
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Liinaya" am 25.11.2008
    Großes Lob an alle, die die Gesamtlänge durchgehalten haben. Ich fand den Film so langweilig, dass ich nach einer knappen Stunde ausgeschaltet habe.
  • Als der Wind den Sand berührte
    Drama, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Liinaya" am 07.08.2008
    Bewegend
    Ein berührender und bewegender Film, ohne rührselig zu sein. Ein Film, der ohne viel Worte auskommt, weil auch die kurzen Dialoge die Botschaft perfekt transportieren. Wenn es um das nackte Überleben geht und darum geht es hier, braucht es keine großen Worte. Angesichts des Dramas, das in Afrika mit Sicherheit kein Einzelschicksal ist, kommt einem der Konsumrausch in den westlichen Ländern nahezu grotesk vor.
  • Video Kings
    Komödie, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Liinaya" am 06.08.2008
    Das war wohl nix
    Dass mich hier kein geistig anspruchsvolles Werk erwarten würde, war mir vorher klar. Dennoch - ich habe mehrmals überlegt, ob ich den Film überhaupt zu Ende schaue. Aber irgendwie habe ich die ganze Zeit gehofft, es wird noch besser oder etwas wirklich Witziges passiert. Leider war dem nicht so. Ich habe lange keinen so nichtssagenden Film mehr gesehen. Nicht empfehlenswert!
  • Wolf Creek
    Wie soll man dich finden, wenn niemand weiß, dass du vermisst wirst?
    18+ Spielfilm, Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Liinaya" am 01.08.2008
    So schlimm nun auch wieder nicht
    Nahdem ich alle rezensionen gelesen hatte, habe ich mich auf einen langweiligen DVD-Abend eingestellt. Aber ich muss ehrlich sagen, so furchtbar ist der Film nun auch wieder nicht. Ich sehe nicht so oft Filme dieses Genres und bin deshlab vielleicht auch noch nicht so »übersättigt«. Sicher ist der Film nicht der Mega-Kracher, aber ich habe wahrlich schon viel langweiligeres gesehen. Die Filmbilder (Landschaft) sind tatsächlich grandios und minutenlanges Gemetzel brauche ich nicht. Also ehrlich - ich fand den Film spannend. Deshalb von mir drei Sterne.
  • Esmas Geheimnis
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Liinaya" am 01.08.2008
    Starke Frauen
    Sicher hat der Film seine Längen und ist insgesamt ein sehr leiser Film. Aber die emotionalen Spannungen zwischen Mutter und Tochter sind spürbar und von jeder beteiligten Seite nur allzu verständlich. Jeder, der Kinder hat, weiß, wie schwer es manchmal ist sie zu leben. Noch schwerer muss es wohl diesen Müttern fallen, die durch Vergewaltigung schwanger wurden. Der innere Konflikt der Mutter ist sehr glaubhaft darghestellt, dieses Schwanken zwischen bedingungsloser Liebe und Ablehnung. Es gehört wohl auch etwas Mut dazu, sich dieses Themas filmisch anzunehmen. Respekt!
  • Redemption - Früchte des Zorns
    Drama, TV-Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Liinaya" am 30.07.2008
    Einseitig
    Ich war leider ein bisschen enttäuscht von dem Film, der ein so brisantes und streitbares Thema aus meiner Sicht etwas einseitig dargestellt hat. Unbestritten ist ein genialer Jamie Foxx. Aber das gesamte Konstrukt des Films ist mir zu glatt. Sicher steht der Wandel des Tookie Williams im Vordergrund. Dennoch habe ich dem Plot die tiefe Reue für die Missetaten kaum abgenommen. Bei allem positiven Wandel darf man doch nicht vergessen, warum der Gangsterboss in der Todeszelle saß. Dennoch - ein wichtiger Film, zeigt er uns doch, dass sich Menschen tatsächlich ändern können und dass jeder eine Chance verdient hat, es zu beweisen.