Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "miamivice73" aus

7 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Ridley Scotts Robin Hood
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "miamivice73" am 26.08.2011
    Nicht sehr einprägsam, aber unterhaltsam.

    Kam mir vor wie bei einem Mix von Gladiator und Herr der Ringe - so von der Grundstimmung und der Filmmusik her. Hätte nur noch ein Gastauftritt von Captain Jack Sparrow gefehlt ;-). Mußte die Rolle von Scott Grimes (einer meiner persönlichen Lieblingsdarsteller) vor allem in den Kampfszenen (Bogeneinsatz) unwillkürlich mit Legolas assozieren.

    Hat mir alles in allem doch ganz gut gefallen - war wenigstens mal eine andere Geschichte aus dem sonst doch immer gleichen Heldenepos.
  • Hass - La Haine
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "miamivice73" am 31.01.2011
    Habe den Film gestern (28.10.2010) auf ARTE gesehen (bin wie immer stolz auf das öffentliche-rechtliche Fernsehen und sein Qualitätsprogramm). Genial verstörend und realistisch. Mit Sicherheit nicht überzogen, auch wenn man das im Verlauf des Streifens vielleicht das eine oder andere Mal denken mag. Und aktueller denn je. Das schwarz-weiße Bild drückt perfekt die Grundstimmung aus. Ein großes Lob meinerseits erhält die Kameraführung, mit langen schnittlosen Sequenzen der Handkamera, aber auch genialen Schwenk- und Zoom-Manövern. Man ist quasi mit den Dreien im Viertel unterwegs und fühlt sich nicht als Außenstehender. Realistische Dialoge. Meines Erachtens auch gut synchronisiert.

    Fazit: Sollte Pflichtprogramm im Schulunterricht werden - wirkt 1000 mal mehr als ein erhobener Zeigefinger.
  • Willkommen bei den Sch'tis
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "miamivice73" am 11.12.2010
    Mal so als Anmerkung:

    Als ein absolutes "Highlight" empfand ich den Kurzauftritt von Michel Galabru, dem Vorgesetzten "Gerber" von Louis de Funes in den "Gendarm"-Filmen - auch wegen der schönen düsteren Athmosphäre.
  • James Bond 007 - Ein Quantum Trost
    Action, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "miamivice73" am 15.03.2010
    Schließe mich vielen meiner Vorredner an. Hat mit dem Mythos "Bond" nicht mehr viel zu tun. Casino Royal fand ich nach dem zweiten Mal dann doch immer noch einigermaßen, aber hier konnte ich trotz Konzentration weder den Bildern noch der Handlung folgen. Die sicher immens teuren Actionszenen wurden jedesmal immer schneller und rabiater geschnitten. Konnte man der Erföffnungsjagd am Gardasee noch folgen, war die Verfolgung zu Boot kaum noch zu überblicken und bei den Kampfszenen auf dem Gerüst habe ich dann nicht mal mehr versucht, alles in eine Reihenfolge oder einen Zusammenhang zu bringen. Da bekommt man ja epileptische Anfälle oder die Tollwut. Oder hatte die der Regisseur? Die Story konnte ich nur zum Teil nachvollziehen und zum Schluß war ich ratlos. Hoffe, daß die weiteren Folgen wieder inhaltlich konsistenter und etwas weniger aufgeregt werden. Wirkt mir dann doch etwas zu hektisch und billig, hätte man dann auch "Triple X Teil 53" drunterschreiben können. Oder Steven Seagal verpflichten.

    Wie ein derzeit halt so dermaßen "ines" Prequel funktioniert kann, zeigte "Star Trek". Da hatte ich wenig Hoffnung und wurde positiv überrascht.
  • Olympia I - Fest der Völker
    Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "miamivice73" am 19.10.2009
    Unvoreingenommen gesehen. Die dem Film oft nachgesagte "zutiefst nationalsolzialistische Botschaft" konnte ich nur in wenigen Aussagen oder Einstellungen in Ansätzen erkennen. Ihn deshalb mit dem Parteitagsfilm zu vergleichen, ist gelinde gesagt Quatsch. Vor allem überzeugt er mit seiner Bildgewalt und Ästhetik. Derart schöne und perfekte Bilder suchen auch heute noch ihresgleichen. Der vollendete Umgang der Riefenstahl bzw. ihrer Kameramänner mit der damals noch so jungen Technik und auch die extrem hohe Qualität der Nachbearbeitung und des Schnittes finde ich faszinierend. Nicht zu Unrecht wurde der Film auch im restlichen Europa begeistert aufgenommen. Schade nur, wenn man eben weiß, was kurz danach von Deutschland ausging.
  • Der Tag, an dem die Erde stillstand
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "miamivice73" am 10.05.2009
    Kenne das original noch nicht, aber hat gerade nach dem Zeifelhaften Genuß des Remakes dieses auf die Wunschliste gesetzt. Hoffe darauf, daß dieses wie so oft um Meilen besser ist. Das Remake hier ist nur ein weiteres dieser üblen Verwurstungsprodukte der Filmindustrie und völlig überflüssig. Mehr als enttäuschend, weder Handlung noch Charaktere entwickeln sich wirklich (und haben eigentlich auch gar keine Zeit hierfür). Neben schlechten schauspielerischen Leistungen wirkt das Ganze auch noch lausig zusammengeschnitten. Der Graus. Schon in der Matrix-Trilogie, von derem ersten Teil ich damals wirklich begeistert war, nahmen Inhalt und Talent von Mr. Reeve immer weiter ab, dieser Schinken reiht sich gut ein.
  • Der Flug des Phoenix
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "miamivice73" am 18.03.2007
    überflüssig
    Sorry,Film ist sicher gut gemacht, und dabei kaum schlechter als das Original. Aber eben auch keinen Deut besser. Die Charaktere waren im Original wesentlich stärker ausgeprägt und das Ganze wirkte für mich authentischer. Finde dieses Remake ganz passabel gelungen, aber insgesamt ziemlich überflüssig.