Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "billy44" aus

1580 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • The Canal
    Du kannst dem Bösen nicht entkommen.
    Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 02.05.2015
    "The Canal" ist ein gelungener und etwas eigenwilliger Mix aus Horror- und Psychodrama. Der Streifen wurde durchaus spannend inszeniert und man bekommt auch richtig gruselige Sequenzen serviert. Visuell weis das Ganze auch zu gefallen und die Leistungen der Darsteller sind durchaus solide. Einzig die eine oder andere überraschende Wendung hätte dem Film vielleicht noch gut getan, auch wenn er gegen Ende noch einen fiesen Schlusspunkt setzt.

    "The Canal" ist eine interessante und ansprechende Mischung aus Drama und Horror.

    7 von 10
  • Julia
    Blutige Rache
    18+ Spielfilm, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 25.04.2015
    "Julia" ist ein weitestgehend langweiliger Film. Der Rape & Revenge-Streifen setzt ziemlich viel Wert auf Atmosphäre, was auch durchaus positiv ist, hier aber leider nicht funktioniert. Außer ein paar visuell gelungenen und düsteren Momenten herrscht hier meist Langeweile, die Charaktere sind flach und emotionslos und das Gezeigte packt einen einfach nicht. Das Ganze verläuft nahezu spannungsfrei und auch in Sachen Dramaturgie geht hier so gut wie gar nichts. Die Gewaltszenen und etwas blutigeren Einstellungen sind hier auch nicht wirklich erwähnenswert.

    3 von 10
  • Who Am I
    Kein System ist sicher.
    Deutscher Film, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 25.04.2015
    "Who am I" ist ein kurzweiliger u. knackiger Hacker-Thriller, welcher recht rasant erzählt wird. Die Story ist wirklich gut und interessant gemacht, auch wenn sie für einige natürlich wieder vorhersehbar ist. Die Inszenierung ist innovativ und die visuellen Ideen, wie z.B. die Darstellung des Cyperspace, wissen durchaus zu gefallen. Der Streifen hat ein ordentliches Tempo, beinhaltet schnelle Schnitte und auch der Soundtrack ist toll und passend. Der Cast schlägt sich hier ganz ordentlich.

    "Who am I" ist ein recht unterhaltsamer Hacker-Thriller und mal ein überraschend anderer, vor allem erfrischender Film aus Deutschland.

    8 von 10
  • The Redwood Massacre
    Das Böse lässt sich nicht töten.
    18+ Spielfilm, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 23.04.2015
    "The Redwood Massacre" ist ein einfacher Slasher, welcher aber noch einen gewissen Unterhaltungswert mit sich bringt. Das Ganze verläuft stellenweise zwar mal wieder recht dämlich, die Darsteller agieren weitestgehend ziemlich talentfrei und jedes gesprochene Wort ist eigentlich Müll, dennoch hält einen das Gezeigte bei der Stange, der Streifen ist halbwegs unterhaltsam und für zwischendurch kann man ihn definitiv mal einlegen. Es geht hier auf jeden Fall gleich zur Sache, ab und an wird’s durchaus derb u. blutig und von den Effekten her geht das Ganze in Ordnung, da hat man schon weitaus schlimmeres gesehen.

    "The Redwood Massacre" ist ein simpler aber auch kurzweiliger und stellenweise derber Streifen.
  • Annabelle
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 21.04.2015
    "Annabelle" ist ein recht einfacher aber dennoch ansehnlicher Grusel-Horror. Es sind durchaus spannende Szenen und gruselige Momenten vorhanden und es herrscht eine unheimliche Atmosphäre, welche zwar nicht die ganze Laufzeit über anhält, aber die immer wieder zum Vorschein kommt. Ein paar brauchbare Schockeffekte wurden ebenfalls eingebaut. Die schauspielerischen Leistungen bewegen sich eher im Mittelmaß.

    "Annabelle" ist jetzt kein wirklich großer Horror-Streifen, er hat aber definitiv seine spannenden und gruseligen Momente und ist durchaus anschaubar.

    6 von 10
  • The Outsider
    18+ Spielfilm, Thriller, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 21.04.2015
    "The Outsider" ist ein billig inszenierter und mies synchronisierter Action-Thriller. Dem Streifen sieht man das geringe Budget zu jeder Zeit an. Das Ganze wurde absolut billig umgesetzt und die Action ist auch ziemlich mau hier. Schauspielerisch bewegt man sich hier auf recht niedrigem Niveau und die wirklich fürchterliche Synchro setzt der insgesamt recht misslungen Vorstellung noch die Krone auf.

    "The Outsider" ist ein in jeglicher Hinsicht billig runtergekurbelter Action-Thriller mit einer miesen Synchro.

    Der Film selbst besitzt übrigens eine FSK16-Freigabe.

    2 von 10
  • Among the Living
    Das Böse ist hier.
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 15.04.2015
    "Among the Living" ist ein Genre-Mix, welcher einerseits recht interessant, anderseits doch etwas konfus und unrund wirkt. Die Horrorelemente sind an sich nicht schlecht, teils gruselig und auch etwas härter, insgesamt fehlt es hier aber auch an der nötigen Gesamtstimmung und Intensität. Der Film hat gute Einzelmomente, das Gesamtbild enttäuscht aber ein bisschen.

    "Among the Living" ist ein kruder Genre-Mix mit guten Momenten. Nach dem genialen "Inside" und dem dann nur noch halbwegs stimmigen "Livid" hatte ich mir vom französischen Regie-Duo hier mal wieder etwas mehr erhofft.

    6 von 10
  • Contracted
    18+ Spielfilm, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 15.04.2015
    "Contracted“ ist ein recht schwachsinniger Low-Budget Film mit unsympathischen Darstellern. Die Story ist auf das Minimalste begrenzt und entbehrt auch sämtliche Logik. Das Verhalten der Charaktere ist absolut nicht nachvollziehbar und die Dialoge sind auch noch ziemlich schlecht. Die Ekelszenen sind nicht wirklich aufsehenerregend.

    Der Film selbst besitzt übrigens eine FSK16-Freigabe.

    "Contracted“ ist ein schlecht umgesetztes Horrordrama mit zum Teil recht dämlichen und absolut nicht nachvollziehbaren Szenen.

    2 von 10
  • Eat
    Ich hab mich zum Fressen gern!
    18+ Spielfilm, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 07.04.2015
    "Eat" ist ein recht schwach umgesetzter Streifen. Die Inszenierung ist billig, eine Story existiert hier nicht und sowohl die Darsteller als auch die Dialoge sind absolut schlecht. Die Thematik kommt hier alles andere als gut rüber, das Gezeigte funktioniert nicht und außer viel Kunstblut und einigen ekligen Szenen hat dieser dann doch recht schwachsinnige Streifen nichts zu bieten.

    "Eat" ist letztendlich nur ein billiger und unsinniger Streifen mit einigen blutigen Ekelszenen.

    3 von 10
  • The November Man
    Es gibt keine Ex-Spione.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 07.04.2015
    "November Man" ist ein gradliniger und guter Action-Thriller, der definitiv zu unterhalten weiß. Der Streifen wurde straff inszeniert und die Handlung wird stets vorangetrieben. Es wird einem immer was geboten und es herrscht absolut keine Langweile. Die Action ist gelungenen und der Streifen bringt auch eine gewisse Härte mit sich. Auch Pierce Brosnan überzeugt mit seinem abgeklärten Schauspiel.

    "November Man" ist ein knackiger und unterhaltsamer Action-Thriller.

    8 von 10
  • Sanitarium
    Anstalt des Grauens
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 05.04.2015
    "Sanitarium“ zeigt drei verschiedenen Geschichten, bei denen das Horror-Feeling völlig auf der Strecke bleibt. Spannend wird es hier auch nicht und weitestgehend ist das Ganze einfach nur langatmig umgesetzt worden. Keine der Episoden, welche eher als Drama mit leichten Horrorelementen durchgehen, kann überzeugen und man bekommt hier wirklich kaum etwas Sehenswertes serviert.

    Der Film selbst besitzt übrigens eine FSK16-Freigabe.

    "Sanitarium“ ist insgesamt eine recht langweilige Angelegenheit, von der man keine der Episoden wirklich gesehen haben muss.

    3 von 10
  • Ich darf nicht schlafen
    Wem kannst du trauen?
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "billy44" am 05.04.2015
    "Ich darf nicht schlafen" ist ein spannend umgesetzter aber auch etwas zu oberflächlicher Thriller. Die Story ist interessant gemacht, der Film hat seine spannenden Momente und man fragt sich die ganze Zeit über wer denn nun ein falsches Spiel treibt. Leider bleibt das Ganze weitestgehend aber auch recht oberflächlich und es wird alles ziemlich einfach und knapp abgehandelt. Darstellerisch geht das Gezeigte in Ordnung.

    "Ich darf nicht schlafen" ist ein interessanter u. spannender, aber auch recht einfach u. oberflächlich angelegter Thriller.

    6 von 10