Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "claudi15" aus

4 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Die Farbe aus dem All
    Horror, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "claudi15" am 17.05.2020
    Puh.... was soll ich sagen.... heiligs Bleche, da geht am Schluß die Post ab dass man nicht weiß wie einem geschieht.
  • Docteur Knock
    Ein Arzt mit gewissen Nebenwirkungen.
    Komödie, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "claudi15" am 26.11.2018
    Wirklich ein sehr schöner französischer Film! Mit wunderbar detailverliebten Ausstattung. Auch das französische Dorf ist herzallerliebst.
  • The Lobster
    Hummer sind auch nur Menschen - Eine unkonventionelle Liebesgeschichte.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "claudi15" am 01.10.2016
    Kann man auch Minussterne vergeben? ??
    Ich kann mich gar nicht erinnern, schon einmal so einen Schmarrn angeschaut zu haben. ....
    Was muss dieser Mensch der sich diese Story ausgedacht hat, krank im Kopf gewesen sein.....!
    Du liebe Güte.....
  • Der Babadook
    Wer das hier liest, schau hin und kuck, wirst ihn nicht mehr los, er ist der Babadook.
    Horror, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "claudi15" am 30.09.2015
    Bei diesem Film zeigt sich mal wieder an der Kritik, wer den Film verstanden hat und wer nicht.
    Eigentlich ist der Film kein Horrorfilm, sondern ein Drama. Es geht um eine traumatisierte, alleinerziehende Mutter, die mit dem Unfalltod ihres Mannes nicht fertig wird. Noch dazu passierte der Unfall auf dem Weg zum Krankenhaus /Entbindung.
    Es scheint, als könnte die Mutter durch dieses Erlebnis keine liebevolle Beziehung zu ihrem Sohn aufbauen. Kein Wunder das der Junge gestört ist. Welche Mutter erzählt schon ihrem siebenjährigen Kind dass der Vater unter diesen Umständen ums Leben gekommen ist?
    Der springende Punkt ist, dass die Mutter schizophrene Züge hat und der "Babadok" ist ihre "Dunkle Seite", die anscheinend wieder mal die Oberhand gewinnt. Der Junge merkt es und will sie "beschützen".
    Ich finde den Film dahin gehend aufwühlend, weil es in Wirklichkeit auch immer wieder Fälle gibt, wo eine Mutter oder ein Vater seine Kinder umbringt und alle nahestehenden Personen sich das nicht erklären können. "Das war doch so ein netter Mann/Frau/ Nachbar.....
    Vielleicht hatten die auch einen "Babadok ".