Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "pbp3xb" aus

5 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Third Star
    Ein Leben für die Freundschaft.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "pbp3xb" am 14.01.2014
    THIRD STAR ist eine ruhige und behutsame Inszenierung über den unheilbar an Krebs erkrankten James der mit seinen Freunden noch ein letztes mal an den, wie er es nennt, schönsten Ort der Welt ziehen möchte.
    Das kurzweilige Drama über die Bedürfnisse und Sehnsüchte, Ängste und Freuden eines 29-jährigen todkranken Mannes (hervorragend: Benedict Cumberbatch!) kommt ohne Kitsch und erhobenen Zeigefinger, ohne Belehrung und Bombast aus. Ein Film der berührt und unweigerlich zum Nachdenken anregt.
    Am Ende fehlt es der Geschichte dann doch ein wenig an markanten Höhepunkten. Das Ende kommt plötzlich und lässt einen ein wenig ratlos und mit offenen Fragen zurück. Womit man wieder bei den guten und gelungenen Seiten aus der Kategorie "sehenswertes Erzählkino" angelangt sind.
  • The Artist
    Lovestory, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "pbp3xb" am 27.01.2013
    THE ARTIST ist die mit 5 Oscars prämierte grossartige Geschichte über einen Stummfilmstar der mit dem Einzug des Tons in den Film und seiner eigenen Eitelkeit zu kämpfen hat.
    Der Film vermittelt einem das Gefühl einen Einblick in das Wirken jener für den Film so epochalen Wende zu bekommen. Jean Dujardin mimt den exzentrischen und begabten, den eitelen und charismatischen George Valentin auf begeisternde Art.
    Bérénice Bejon steht in ihrer weiblichen Rolle dem Hauptdarsteller in nichts nach.
    Die mitreissende, verträumte, sich auftürmende und swingende Musik von Ludovic Bource wurde 2012 nur zu Recht mit einem Oscar geadelt.

    "The Artist" ist ein fantastischer Film, der einen unverhofft schnell in die Ton-Zeitenwende mitnimmt. Der Film ist bis zu seinem zuckersüssen und doch raffinierten Ende ein Meisterwerk.
    Ich habe lange gezögert mir einen Abendfüllenden Stummfilm anzusehen. Doch weder meine Frau noch ich haben auch nur eine Sekunde bereut.
  • J. Edgar
    Der mächtigste Mann der Welt.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "pbp3xb" am 31.08.2012
    Mit di Caprio und Regisseur Eastwood sind zwei Personen am Werk deren Qualitäten unbestriiten grossartig sind. So ist die schauspielerische Meisterleistung di Caprios auch der unbestrittene Pluspunkt dieses Films.
    Leider ist für das politische, kriminalistische und machthungrige Wirken J. Edgar Hoovers kaum Platz in diesem fast 2 1/2 stündigen Epos.
    Der Film baut kaum Spannungsbögen auf, schafft wenig historische Räume. Eastwood beschränkt sich beinahe ausschliesslich auf das zerissene menschliche Sein des FBI Mannes.
    Was bei "Capote" Sinn machte, stört bei dieser historischen Figur ungemein und hinterlässt einen enttäuschten Zuschauer.

    Das kann Eastwood nun wahrlich besser.
  • Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt
    Kids, Animation, Serie, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "pbp3xb" am 03.11.2009
    Woooow. Das ist mal ne tolle Idee gewesen, diese DVD auszuleihen. Zuerst habe ich, Jahrgang 1969, mir diese Serie mit meiner Tochter (*2002) ansehen wollen, später kam dann noch meine Frau dazu. Die Begeisterung war gross und riss meine Tochter mit sich. Ein absolutes Muss für Freunde von Kinderserien. Die Handlung, die Luftaufnahmen (reale Luftaufnahmen!) und nicht zuletzt die Waaahnsinns Titelmelodie sowie die Musik die während der Flüge läuft ist ein Gesamterlebnis. Für uns steht fest, dass wir uns die DVDs noch als Kauf DVD anschaffen werden.
    Schade nur, dass die DVDs nicht als Bundel geliefert werden konnten. So müssen wir etwa 2 Wochen auf die 2. DVD warten.
  • Happy Feet
    Stepp ins Abenteuer!
    Kids, Animation, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "pbp3xb" am 26.08.2008
    Geduld
    Der Film fängt lahm an und es macht sich Sorge breit. Sorge um einen vergeudeten geliehenen Film. Aber der Film nimmt an Fahrt auf. Wird witzig (furios: die Zwergpinguine mit ihrem Latino Einschlag), spannend, lehrreich und super unterhaltsam.
    Die Musik reisst mit und am Ende ist es schade, dass nun Ende ist.
    Und den Abspann unbedingt »Anhören«: hier gibts den besten Song. So ein starkes Stück Musik hat PRINCE seit Jahren nicht mehr abgeliefert.