Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "cxtrd" aus

16 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Romy und Michele
    Alle Macht den Blonden.
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "cxtrd" am 02.02.2019
    Oh Mann, ich weiß gar nicht, wie dieser Film auf meine Liste gekommen ist. Also, naja! Ich mag auch mal blöde Filme oder sogar schwachsinnige Filme zum Entspannen halt. Auch solche Filme können durchaus unterhalten, wenn sie irgendetwas haben. Eine Kleinigkeit nur. Einen ironischen Unterton. Oder einfach schöne Bilder. Oder alle 10 Minuten einen blöden Witz. Irgendwas halt. Bei diesem Film hier konnte ich nichts finden. Wirklich gar nichts. Selbst für Menschen mit einem Intelligenzquotient im unteren Achtel dürfte dieser Film deutlich zu dumm sein. Keine einzige lustige Situation, keine einzige romantische Szene, wirklich Null. Der Humor beschränkt sich auf Ideen wie, zwei Blondinen stehen im Fitnessstudio in high Heel auf dem Laufband. Mit ganz viel Mühe haut der Film dafür zwei moralische Messages raus: Je blonder desto dümmer und Geld macht sexy. Schade um die Zellulose!
  • Extraction
    Operation Condor - Rache liegt in der Familie.
    Thriller, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "cxtrd" am 06.04.2017
    Schlechter gehts kaum. Die Dialoge ebenso wie dei Story. Am liebsten würde ich gar keinen Stern geben. Bruce ist auch nur ein paar Minuten zu sehen. Kein B Movie oder C Movie sondern ein echter Y Movie. Schade und das Zelluloid!
  • Die Wolken von Sils Maria
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "cxtrd" am 09.03.2016
    Sehr interessanter Film. Eher etwas für den intellektuellen Anspruch. Sehr viel Dialog und wenig Handlung, dennoch keinen Moment langweilig. Es geht um das Vergehen der Zeit, Psychologie, Charakter, Entwickulng, das Alter, Weisheit, die Seele und auch ein kleines Stück um einen selbst. Nachdenklicher, hochintelligenter Film, phantastisch in Bilder und vor allem Sprache umgesetzt.
  • The Fountain
    Fantasy, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "cxtrd" am 14.11.2013
    Bei so vielen untschiedlichen Kritiken bin ich neugierig geworden und hab ihn mir angeschaut und zwar bis zum Schluß.Ich bin ein kunstoffener Mensch. Ich mag es durchaus, wenn in künstlerischen Arbeiten Dinge unerklärbar sind oder Fragen offen bleiben. Wenn ein Film ein künstlerisches und kein dramaturgisches Werk sein soll, kann er es sich durchaus leisten auf einen logischen Handlungsverlauf zu verzichten. Das Problem ist gar nich so sehr, dass der Film keine nachvollziehbare Handlung hat und wirre Zeitsprünge(die fand ich übrigens relativ einleuchtend)macht und man überhaupt nicht so richtig weiß um was es eigentlich geht. Ja ja ich hab schon verstanden um was es geht, Arzt, kranke Frau, ewiges Leben, Philosophie, Tod...schon tausend mal dagewesen. Das alles könnte man damit entschuldigen, dass es sich eben um ein Kunstwerk handelt. Solche Filme sollten auf eine Art wirken, die den Verstand ausschaltet und über der innhaltlichen Ebene liegt. Und ganau das schafft dieser Film nicht. Pseudokunst. Einfach nur schlecht. Und übrigens auch nicht schön. Affe mit offenem Gehirn:nicht schön. Iregndwelche grafischen Farbenspiele am Horizont vor Phantasiekulisse mit schwebenden Menschen:Beleidigung für jeden halbwegs kreativen Intellekt. Bleiche Krebskranke Frau:nicht schön(trotz sehr schöner Schausieler in den Hauptrollen). Knorriger Wundermärchenbaum wieder vor Wundermärchenbaum Kulisse: Das konnte mein Märchenbuch von 1980 schon besser. Wenns ginge würde ich gar keinen Stern dafür geben. Schade um das Zelluloid. Der Film möchte etwas sein was er nicht ist. Deshalb find ich eine Kritik aus dem Spiegel sehr treffend:'Dann gibt es noch den Trash, der nicht als solcher gedacht ist, die schlimmste Kategorie von allen: der zur Katastrophe mutierte Kunstfilm. Der heiß ersehnte 'The Fountain' von Darren Aronofsky ist ein solches Exemplar [...] Besonders um die Schauspieler kann es einem Leid tun. [...] Kunst soll das sein, bedeutungsschwer und wichtig. Tatsächlich ist es nur banal, prätentiös und nervtötend.'
  • Die Insel am Ende der Zeit
    Ein phantastisches Abenteuer am Ende der Welt
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "cxtrd" am 26.11.2012
    Absolut unerträglich. Es ist vollkommen unmöglich diesen Film länger als die ersten 15 Minuten zu ertragen. Schauspieler, Story, Regie, Kamera, Locations, Syncronisation jeder einzelne Punkt für sich wirklich grauenhaft. Es ist schon fast eine Leistung auf so breiter Front zu versagen.
  • Der letzte Countdown
    Die Chance, die Geschichte von Pearl Harbor neu zu schreiben.
    Science-Fiction, Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "cxtrd" am 05.04.2012
    Wirklich schade.Die Idee des Films ist nämlich eigentlich echt spannend. Dass er technisch nicht so toll ist, kann man ja mitden öglichkeiten der Zeit von 1979 entschuldigen. Auch über die wirklich schlechte Vertonung(furchtbar Laute Flugzeuggeräusche und sehr leise Sprache)kann hinwegsehen. Aber die Oberflächlichkeit mit der die Idee abgehandelt wird, die profanen und lächerlichen Dialoge sind schlechter als mangelhaft. Gesprochen wird in diesem Film viel zu wenig für so ein fast schon philosophisches Thema, was ja eigentlich unendlich viele Fragen aufwerfen müßte. Aber diese werden alle geflissentlich ignoriert undstatt dessen werden immer wieder Szenen von startenden und landenden Flugzeugen gezeigt. Geschätzte 40% des gesamten Film bestehen aus diesen Szenen und nach dem 20sten Start eines Jets vom Flugzeugträger wird man sich immer sicherer, dass es immer dieselbe Szene ist, die man auf repeat in den Film geschnitten hat. Ohne diese Wiederholungen wäre der Film nur halb so lang. Reine Zeitverschwendung. Das hätte man auch 1979 besser machen können, wenn man sich nur etwas mehr Mühe gegeben hätte. Gaaanz schwach!!!!
  • Der Tag, an dem die Erde stillstand
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "cxtrd" am 14.02.2012
    Ja, die Botschaft des Films ist durchaus hochwertig, wenn sie auch jedem Menschen ohnehin scchon lange klar sein dürfte. Aber der Film bleibt so sehr an der Oberfläche, dass es schon fast peinlich für die Menschheit sein dürfte wegen ein paar hingekritzelten mathematischen Formeln und wirklich profaner und stereotyper Gespräche über die Menschliche Natur gerettet zu werden. Überall landen Glaskugeln auf der Erde, keiner weiß wofür und wer und wo, ein Mensch schlüpft aus ekliger Waalfischfettmasse, ein Riesenmuskelmannroboter schießt mit Geräuschen um sich blabla. Nichts wird erklärt oder in Zusammenhang gesetzt, keine Dramaturgie, kein Spannungsbogen, nur verschenkte Zeit vor dem Fernseher. Besser unterm Bett stabsaugen oder den Kühlschrank ausräumen und sauber machen...
  • Das Leben - Ein Sechserpack
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "cxtrd" am 08.02.2012
    Sehenswerter Film der ohne jegliche Aktion auskommt, im Grunde sogar ohne eine richtige Story. Er spricht eher das intellektuelle Gemüt an. Absolut nicht geeignet für Biertrinker, Chipsesser und Fußballgucker. Die monologe sind Philosofisch anstrengend aber bereichernd. Schön, dass es auch solche Filme mit so tollen Schauspielern gibt. Etwas nachdenklich, etwas gesellschaftskritisch und dennoch dabei etwas amüsant.
  • Wilde Kreaturen
    Bitte nicht füttern!
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "cxtrd" am 08.02.2012
    Bei Weitem nicht so gut wie ein Fisch Namens Wanda aber dennoch absolut sehenswert. Nette,turbulente Story, super Schauspieler, einfach Klasse!!
  • Die letzten Tempelritter und der Schatz des Christentums
    Das Geheimnis des größten Schatzes liegt im wertvollsten Artefakt der Geschichte.
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "cxtrd" am 08.02.2012
    Ich bin ja eigentlich nicht auf den Mund gefallen aber jetzt muß ich gerade zugeben, dass mir die Worte fehlen. Mir fehlen einfach die Worte um zu beschreiben wiiiieeee unglaublich schlecht dieser Film ist. Einfach unfaßbar! Das beste an dem ganzen Film sind die Ti**en der dunkelhaarigen Protagonistin. Es ist völlig unmöglich diesen Film bis zum Ende anzuschauen. Eine Beleidigung.
  • Knight and Day
    Agentenpaar wider Willen!
    Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "cxtrd" am 12.01.2012
    Wirlich empfehlenswert. Agentenaktion aber irgendwie anders. Immer wieder Überraschungen, und witzige Momente, selbst die wildesten Ballerszenen immer mit einem Schmunzeln aber sehr gut gemacht ohne ins Lächerliche abzugleiten. Tom Cruise ganz versonnen, langsam und ruhig um im nächsten Moment schlagartig besten Aktion abzuliefern.
  • Der letzte Tempelritter
    Abenteuer, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "cxtrd" am 22.12.2011
    So ein Scheißfilm!!!! Ich habe ihn ausgeliehen, weil ich ein großer Fan von Nicolas Cage bin und dann kam die riesem Enttäuschung. Die Geschichte ist so hohl wie ein Universum aus Antimaterie und die Dialoge wären selbst für den Intellekt einer Apfelsine eine Beleidigung.Mit dem Gesichtsausdruck von Conan und tiefer Stimme:"Willst du den Dämon bekämpfen oder das Mädchen retten? Ich will beides!" Schade um den Strom der gebraucht wurde um diesen Film zu drehen, damit hätte man besser Strassenlaternen auf einer unbewohnte Hallig in der Nordsee betrieben. Geschweige denn das Celluloid...was für eine Verschwendung!