Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "rockit02" aus

12 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Extinction
    Wenn die Untoten auferstehen, ist niemand sicher.
    Horror, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rockit02" am 01.03.2016
    Eine spanisch,ungarische Produktion mit amerikanischen Schauspielern, komplett im Studio mit Kunstschnee gedreht. Respekt, das sieht man dem Film nicht an , tolle Special Effects. Sehr atmosphärisch, klaustrophobisch und spannend, erinnert er doch an den Hit '30 Days Of Night' mit seiner verschneiten Kulisse.
    Eine gute Story und Schauspieler, spannend erzählt, mehr braucht doch ein Film nicht, oder?!
  • A Girl Walks Home Alone at Night
    Drama, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rockit02" am 15.02.2016
    Eine US-Independent-Produktion , realisiert in Regie,Produktion, Darstellern von iranischstammigen US-Einwandern gedreht in Kalifornien auf Farsi(Persisch)
    Ruhiger und äußerst stylischer Film in Schwarz-Weiß-Bildern und tollem Score der durchaus seine Wirkung erzielt. Die Handlung könnte man als poetischen Vampir-Western verstehen mit Verweisen an Lynch, Jarmusch.
    Für Freunde jenseits des Mainstream - aber kein must-have
    Funktioniert toll als Midnight-Movie
    Geheimtipp!!
  • Wrong Cops
    Von Bullen und Biestern
    Komödie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rockit02" am 11.02.2015
    absurd! überdreht!! IRRE!!!
    herrlich schräge Figuren in noch schrägeren Szenen und Dialogen, das Konzept des Films ist bizarr und funny zugleich. Chaos- Cops mit so unfassbar schlechten Musikgeschmack das einem die Ohren abfaulen. Non-Mainstream-Comedy!
    Allein die Szene in der Marilyn Manson mit grässlicher Techno-Mucke malträtiert wird ist sowas von abgedreht. Selten so gelacht. Lief auf dem FFF 2014
  • 13 Tzameti
    13 Spieler. Eine Kugel. Das ultimative Glücksspiel.
    18+ Spielfilm, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rockit02" am 01.03.2009
    Vielfach, unter anderem mit Europäischen Filmpreis, ausgezeichneter Noir-Thriller, den Regiedebütant Gela Babluani ebenso stimmungs- wie eindrucksvoll in düsteres Schwarzweiß taucht. Ein zynisches Russisch-Roulette-Spiel, das mit äußerster Distanz beobachtet und einen ganz eigenen Sog entfaltet, weil es geheimnisvoll beginnt und dann immer stärker die Suspense-Schraube anzieht. War ein Hit auf dem Fantasy Filmfest 2006 und wird von Genrefans hoch geschätzt.
    Regisseur Gela Babluani dreht gerade sein eigenes Remake in Hollywood!
  • House of the Dead
    The Dead Walk... You Run.
    18+ Spielfilm, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rockit02" am 23.02.2009
    Dr.Uwe Boll, profilierter Regieaußenseiter aus deutschen Landen mit angeborenem Drang zum verfilmen von Sega-Ballerspielen erfreut uns nun mit einer "Director's Special Cut Funny Version" seines schon 2003 erschienenen Sondermülls. War der Film damals weder Grusel noch Horror, so hat die neue Version weder Witz noch Spannung. Wer viel Zeit und noch mehr Bier hat kann sich diesen Schrott beim anschauen vielleicht schön trinken. Allen anderen sei hiermit gewarnt: ein echtes BOLL-WERK!
  • Killing Ariel
    Why Can't You Just Die?!?
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rockit02" am 10.02.2009
    Langweiler Mystery-Quatsch, der nach spätestens 45 min. nur noch nervt. Man sollte nicht auf den Trailer vertrauen, der mehr verspricht. Enttäuschend!
  • Frontier(s)
    Kennst du deine Schmerzgrenze?
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rockit02" am 02.09.2008
    Leider zensierte Splatter-Attacke
    Die Franzosen lassen mal wieder die Sau raus. Nach dem sensationellen »High Tension« und dem kompromisslosen »Inside« wollte auch Regiedebutant Xavier Gens in diese Liga aufsteigen. Das es ihm leider nicht ganz gelungen ist, liegt weder an der Anfangsspannung(einsame Herberge in der Provinz) noch an der politischen Brisanz(Migranten vs. Neo-Nazis) des Films, sondern wohl eher an der hölzernen Spielweise der Schauspieler sowie in der eindimensionalen Darstellungen der Figuren. Zudem wird die gerade Erzählstruktur im laufe des Films dann völlig zugunsten von Splattereffekten aufgegeben. Was sich (aber nur für den deutschen Zuschauer) als der wahre Horror darstellt, denn hier haben unsere Moralwächter von der FSK mal wieder richtig zugeschlagen(oder besser geschnitten). Dilletantische Cuts und der Wegfall aller (heftigen) gore-effects machen den Streifen dann endgültig zum Ärgernis. Zu hoffen ist irgendwann die deutsche uncut-version oder eine original-version mit deutschen Untertitel. Somit bleibt in sachen French-Horror die Erwartung auf Pascal Laugier's Extremschocker »Martyrs« der die Zuschauer des diesjährigen FantasyFilmFest(FFF 2008) wie ein Vorschlaghammer getroffen haben soll.
  • Persepolis
    Drama, Animation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rockit02" am 03.05.2008
    Iron Maiden im Iran
    Basierend auf den kontroversen autobiographischen Comics von Marjane Satrapi realisierte Vincent Paronnaud mithilfe von Satrapi selbst diesen Aufsehen erregenden Zeichentrickfilm, der zwar weitgehend in den 80er-Jahren spielt, angesichts der aktuellen politischen Lage aber kaum brisanter sein könnte. In expressiven und vermeintlich simplen Schwarzweißzeichnungen entfaltet sich eine überaus intime und ohne Verniedlichungen erzählte Geschichte, die nie belehrend wirkt und ein erwachsenes Publikum auf allerhöchstem Niveau unterhält.
  • An American Crime
    Die Geschichte eines wahren Verbrechens
    Drama, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rockit02" am 08.04.2008
    Schockierender Real-Crime-Thriller
    Einen selbst für US-Verhältnisse bizarren historischen Kriminalfall rekapituliert dieser hierzulande beim Fantasy Filmfest 2007 uraufgeführte Psychothriller. Mutter, Kinder, und dazu noch Kids aus Nachbarschaft und Schule beteiligten sich scheinbar ungerührt an wochenlangen Folterungen und sexuellen Misshandlungen eines Mädchens. Der Film deutet vieles nur an und schockiert trotzdem dank der überzeugenden Darstellungen seiner größtenteils jugendlichen Belegschaft, allen voran Ellen Page (»Juno, Hard Candy«). Bedrückende Studie über menschliche Abgründe.
  • Control
    Drama, Musik
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rockit02" am 08.04.2008
    Absolut sehentswerte Bio-Pic
    Das kurze, intensive Leben von Ian Curtis steht im Mittelpunkt der ersten Filmarbeit des Starfotografen Anton Corbijn, der für das tragische Verglühen des Sängers expressive Schwarzweiß-Bilder findet. Basierend auf der Biografie von Curtis' Ehefrau Debbie spart Corbijn in seinem insgesamt sympathischen Porträt auch die negativen Seiten des von Sam Riley intensiv gespielten Mannes nicht aus und benutzt die Musik von Joy Division als Spiegel einer gequälten Seele. Gilt schon jetzt als eines der besten Musikerporträts aller Zeiten.
  • Love Object - The Psychopath
    Ein Albtraum aus 100% Latex.
    18+ Spielfilm, Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rockit02" am 01.03.2007
    Passabel
    Horrorerotik trifft auf beklemmenden Sarkasmus in einem Film voll schräger Typen,in dem unser allerliebster (Film)Psycho Udo Kier noch der Normalste zu sein scheint.
    Zwar kein Highlight,doch ein kurzweiliges Vergnügen fürs Nachtprogramm.
    FSK-18 Freigabe ist ein Witz!
  • May
    Die Schneiderin des Todes.
    Horror, Thriller, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rockit02" am 01.03.2007
    Kleiner,feiner Genre-Film
    Gruselig-ironische,moderne Variante des Frankenstein-Themas. Erzählt wird die Geschichte einer Vereinsamung mit den (Stil)Mitteln des Horrorfilms,das gestörte Universum einer jungen Frau zwischen Mauerblümchen und Psychopathin.
    Für solche Filme wurde das Fantasy Filmfest(FFF) aus der Taufe gehoben.