Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "jason23" aus

4 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Die Jury
    Ein junges Mädchen. Ein grausames Verbrechen. Ein Vater in blinder Wut. Schuldig?
    Krimi, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "jason23" am 26.10.2005
    Grisham at its best
    Was für ein Thriller.
    Neben »die Firma« die beste Verfilmung für mich.
    Matthew McConaughey spielt einfach nur noch super, auch die anderen Nebendarsteller können überzeugen.
    Die Story wagt sich an das »unschöne« Thema der Diskriminierung. Ich denke eine Menge Leute hätten so gehandelt wie Samuel L. Jackson und auch eine Menge Leute, wären sie ein Jurymitglied gewesen, hätten aufgrund des genialen und ehrlichen Plädoyers von Matthew McConaughey am Schluss ihre Denkweise und Vorurteile neu bewertet.

    Trotz aller Hindernisse kann sich McConaughey
    durchkämpfen, während zwischenzeitlich auch seine engsten Freunde klein bei geben (müssen), und seine Idealismus nicht mehr verstehen können.
  • Flatliners
    Heute ist ein schöner Tag zum Sterben. Es gibt Grenzen, die man nicht überschreiten sollte.
    Science-Fiction, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "jason23" am 26.10.2005
    Klasse Science Thriller
    Solche Filme die sich mit dem Jenseits beschäftigen sollte es mehr geben.
    Natürlich wirkt einiges unrealistisch, aber ich denke das man sich gerade über diese Thematik gar nicht festlegen kann und seine Erwartungen zurückschrauben sollte wenn es um Nahtoderfahrungen geht. Die Schaspieler sind allesamt gute Akteure, wobei mir persönlich Bacon, Sutherland und Roberts gefallen.
    Dieser Film versucht das schwierige Thema »was danach kommt« aufzugreifen, was auch insgesamt bei mir gut ankam.
    Hier sieht man aber das Menschen die dem Tod keinen Respekt zollen, eine Preis zu zahlen haben.
  • Stand by Me
    Das Geheimnis eines Sommers - Die Abenteuer einer Jugend an der Grenze zum Erwachsenwerden.
    Drama, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "jason23" am 26.10.2005
    Ein Juwel unter den King Verfilmungen
    Die 4 Hauptakteure meistern diesen Abenteuerfilm sehr gekonnt. Begleitet von einem wunderbaren Film Score und einigen der grössten Oldieklassikern, wird hier eine Geschichte erzählt in die sich jeder Jugendliche versetzen kann. Wer hat nicht einmal davon geträumt von zu Hause abzuhauen um Abenteuer zu erleben.

    Besonders die Performance von Phoenix und Wheaton ist beachtlich, zumal sie bei dieser Produktion wirklich noch jung waren.

    Eine Stephen King Verfilmung der ruhigeren Art, welche aber gerade ohne Blut und Action so schön rüberkommt.

    Horrorfans dürfte Corey Feldmann ein Begriff sein (Freitag der 13. 4, Goonies, Lost Boys).
    Schade das River Phoenix schon so früh aus dem Leben schied ...
  • 40 Tage und 40 Nächte
    Kein Sex für... vierzig Tage und vierzig Nächte... ganz schön lang, ganz schön hart.
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "jason23" am 25.10.2005
    Für ein paar Lacher gut ...
    Konnte früher nix mit Hartnett anfangen, bis ich »Black Hawk Down« und »O« gesehn hab. Sicher ist »40 Tage...« leichte Kost, aber wenn man mal abschalten will und was zum lachen braucht find ich den zum ausleihen nicht schlecht. Der Hauptdarsteller muss sich aus allerlei brickären Situationen befreien, da sein Umfeld auf sein Versagen Wetten abschliest und Hartnett so kaum eine Chance hat der Versuchung zu wiederstehen.

    Im Teeniekomödien Genre sicher kein Klassiker, aber dennoch ganz passsabel wenn mans witzig mag.