Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "improfrank" aus

113 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • From Hell
    Nur die Legende wird überleben.
    Horror, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "improfrank" am 06.06.2008
    Schade, dass die Hughes Brothers nur so selten Filme machen...

    Ich hatte den Film nur auf Verdacht auf der Ausleihliste; Johnny Depp ist halt selbst meist Grund genug. Und hier stimmt fast alles. Wenn auch hier und da einige Freiheiten oder Spekulationen eingebaut wurden, so folgt der Plot dem mit wahrscheinlichsten Hergang und Grund der Ereignisse - mit wahrhaft fesselnden Darstellungen von Sir Ian Holm, Robbie Coltrane, Heather Graham und eben Johnny Depp.

    Gerade wenn man sich (ähnlich wie bei Titanic) vor Augen führt, dass "man" die Geschichte und den Ausgang ja schon kennt : beachtlich wie man mitgeht.
  • Erbarmungslos
    Western
    Bewertung und Kritik von Filmfan "improfrank" am 30.05.2008
    Ich hatte diesen Film in guter Erinnerung - dass er allerdings dermaßen zeitlos und einnehmend ist spricht absolut für Eastwoods Qualitätsdenken. Ein knochentrockener Western, der -auch moralisch- einiges zu denken gibt. Keiner ist hier wirklich gut oder wirklich böse. ("I don't deserve this!" "We all deserve this...")

    Fantastische Darsteller, ein Plot mit einem echten Dilemma, wunderbare Arbeit von Eastwoods Stammkameramann Jack Green... vielleicht wird uns eines Tages Eastwood als Regisseur noch mehr beeinflusst haben denn als Darsteller.
  • Rocky
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "improfrank" am 19.05.2008
    Nun ja,
    als Helden-Reise sicher recht gelungen; doch dahinter ist für mich nicht all zu viel. Love story, ja, unentschlossen. Konflikte: eineinhalb - den Kampf gewinnen...und aus dem ungeliebten Geldeintreiber-Job heraus kommen. Für knapp zwei Stunden zu wenig.

    Ich denke, dass Stallone's deutsche Synchron-Stimme (damals noch nicht die spätere Schwarzenegger-Stimme) seine Diktion sogar noch schönt: im Original ein dumpfer Slang mit vielen "y'know"s, "right?"s, "come-on"s. Für mich zu viel Heroisierung des simplen Geistes.

    Gesehen haben sollte man ihn, doch einmal reicht dann meiner Meinung auch.
  • Superman - Der Film
    Fantasy, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "improfrank" am 19.05.2008
    Ich gebe zu, dass ich eigentlich kein Superman-Fan bin - und dass ich nach 30 Jahren den Film jetzt erst gesehen habe (nachdem eine Freundin mich letztes Jahr zu Superman Returns überzeugte).

    Kurzum, es ist wunderbar, wie gut hier ein Comic verfilmt wurde. Amüsant und ironisch genug um dem Genre gerecht zu werden, realistisch und dramatisch genug, um zu interessieren und zu fesseln. Der damals 24jährige Christopher Reeve - ein wirklicher Glücksfall für die Rolle (und die Rolle für ihn!).

    Sehr interessant auch die beiden Dokus zu den turbulenten Vorbereitungen und Dreharbeiten; nicht das übliche making-of Geschwafel sondern jede Menge verblüffende Informationen !
  • Die Abenteuer des Baron Münchhausen
    Alles ist wahr!
    Abenteuer, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "improfrank" am 19.05.2008
    Ein wirklich charmanter Film. Wer Terry Gilliam auch nur irgendwie mag sollte ihn gesehen haben.

    Leider - steht er in dem Ruf eine der größten Pleiten der Filmgeschichte zu sein (und einer der absurdesten Drehs). Doch dass hier über 30 Millionen $ versenkt wurden sieht man zumindest auch (Drehorte, Bauten, Kostüme, Statisten, liebevolle nicht-Computer Spezialeffekte).

    Nichtsdestotrotz eine sehr phantasievoll erzählte Geschichte, die sich -wie es zu Münchhausen gehört- nie zu ernst nimmt und starke Darsteller.