Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "coffey72" aus

599 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Bloody Revenge
    Die letzte Konsequenz
    Thriller, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "coffey72" am 28.07.2010
    Der Film ist nicht schlecht, fordert aber vom Zuschauer eine gewisse Aufmerksamkeit. Die Figuren durchleben eine Entwicklung aus der heraus die Handlung sich begründet.
    Leider erzeugt das auch einige Längen und strapaziert die Geduld.

    Es handelt sich nun mal nicht um High-Speed-Action.
    Die Darstellung von Gewalt hält sich in Grenzen, genügt aber für FSK18.
    Spannend wirds im letzten Drittel bis hin zum überraschenden Ende.
  • Wo die wilden Kerle wohnen
    In jedem von uns steckt einer.
    Fantasy, Abenteuer, Kids
    Bewertung und Kritik von Filmfan "coffey72" am 26.07.2010
    Nun ja... das Bilderbuch ist nur wenige Seiten stark, was habe ich also erwartet. Um einen Film draus zu machen musste jemand natürlich etwas mehr Handlung dazu erfínden.

    Damit hat man es aber hier kräftig übertrieben.
    Von der globalen Erwärmung bis hin zur Desoientierung eines Kindes auf der Schwelle zum Teenagerdasein wird alles mal eben erwähnt.
    Vom Buch bleibt leider nichts übrig.

    Im Ganzen besticht diese Produktion einzig und allein durch ihre aufwändige Tricktechnik.
    Der Rest ist Mumpitz und auch enorm verstörend für Kinder.
  • White Wall
    Can you fight?
    18+ Spielfilm, Science-Fiction, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "coffey72" am 24.07.2010
    Der Film quält den Zuschauer mit Belanglosigkeit auf niederem Niveau.
    Nachdem 35 Minuten nur übers Kämpfen geredet wurde und die Handlung immer verworrener wurde habe ich die Geduld verlorenund abgeschaltet.

    Was auch immer dieser Streifen darstellen möchte, er schafft es nicht.
  • Willard
    Der Tod kommt auf leisen Pfoten...
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "coffey72" am 23.07.2010
    Recht gelungenes Remake des gleichnamigen Klassikers von 1971 mit Bruce Davison und Ernest Borgnine. Für die, die den alten Schinken noch aus Ihrer Jugend kennen hat die Neuverfilmung als Bonus natürlich noch einen nostalgischen Anstrich.
    Aber auch ohne das Original zu kennen ist dieser Film sehr OK.
    Horrorfans sollten aber vorher wissen, daß das Remake ebenso wie das Original mit wenig Blut auskommt. Es ist mehr ein Grusel-Drama als echter Horror.

    Selbstverständlich hat der Film seine Hasser. Immerhin geht es um Ratten und zwar viele davon.
    Sowas mag nicht jeder.
    Aber schauspielerisch und technisch ist Willard wirklich gut gelungen und sehenswert.

    Der 71er Willard wurde 1972 mit der Fortsetzung "Ben" erweitert. Vielleicht können wir ja auch hier auf ein Remake hoffen.
  • Cyborg She
    Science-Fiction, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "coffey72" am 23.07.2010
    Toller Film.
    "Cyborg She" schafft es, die Elemente Kommödie, SciFi, Action, Liebe und Melodram zu verbinden, ohne sich dabei zu verrennen.

    Die eingesetzte Tricktechnik ist top, die Gags wirklich witzig und bis auf eine Szene (Restaurant) ist der Film so erfrischend un-japanisch, daß er vom westlichen Publikum problemlos verstanden werden kann.

    Man sollte sich von dem reizlosen deutschen Cover nicht abschrecken lassen. Es handelt sich um das Design der Edition Asien von Rapid Eye Movies.
    Dahinter steckt aber ein ziemlich opulenter Film.
  • Fire Dragon Chronicles - Dragon Quest
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "coffey72" am 21.07.2010
    Die Handlung ist ebenso alt wie blöd.
    Ein wackerer Jüngling zieht mit seinem Gefolge (Amazone, Spitzohr, Jedi-Opa und Krieger alles wie gehabt) durch Felder und Wälder um ekliges CGI-Getier und Verräter zu bekämpfen.
    Die Tricktechnik ist von übelster Qualität.
    Ganz mies sind vor allem die Riesenspinne und der titelgebende Drache.

    Über die schauspielerische Leistung muss man nichts sagen weil eine solche einfach nicht erkennbar ist.

    Grottenschlecht!
  • Pontypool - Radio Zombie
    Halt den Mund oder stirb!
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "coffey72" am 20.07.2010
    Ein ausgesprochen guter Film, das muss man schon sagen.
    Allerdings wird recht wenig Blut eingesetzt.

    Das Zombie-Apokalypse-Thema wird von einer komplett neuen Seite angefasst.
    Der Schwerpunkt liegt aber dabei nicht auf Splatter sondern auf Spannung.

    Die Schauspieler sind allesamt gut und gestalten die Rollen realistisch und sympathisch.

    Der Film baut sich clever auf.
    Es beginnt alles ziemlich relaxt und alltäglich, als das "Problem" aber immer offensichtlicher wird wandelt sich die Stimmung.
    Das nimmt dem Film aber nicht den Drive. Er bleibt hervorragend und spannend bis zuletzt.

    Fazit:
    Zombiefilm mit Grips aber wenig Gore.
    Eine klare Empfehlung von mir.
  • Cell 211
    Zelle 211 - Der Knastaufstand. Eine Meuterei. Ein Gefangener. Ein Ziel: Überleben!
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "coffey72" am 20.07.2010
    Wow! Ein packender Film der mit vergleichsweise wenig Aufwand Spannung erzeugt.
    So oder so ähnlich könnte sich ein Krimi/Thriller hinter Gittern wirklich abspielen.
    Besonders die erstklassigen Schauspieler machen diese Produktion sehenswert.

    Die europäische Filmindustrie ist also doch noch fähig, so spitzenmässige Produktionen hervorzubringen.
    Mehr davon!
  • Shoot the Duke
    Action, 18+ Spielfilm, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "coffey72" am 20.07.2010
    OH... MEIN... GOTT!!!!
    Was für ein kolossaler Reinfall.
    Klappentext und Cover versprechen einen knallharten Actionfilm.
    Aber das ist ja mal glatt gelogen.

    Die Handlung ist völlig bekloppt, aber das hätte man mit reichlich Action ja noch kaschieren können.
    Für die Action gabs aber anscheinend kein Geld. Das wenige was geboten wird ist aufs Billigste umgesetzt.
    Special Effects sind kaum zum Einsatz gekommen.

    Die schauspielerische Leistung der Darsteller kann man ruhig und offen als beschissen bezeichnen. Das trifft es voll.

    Dieser Streifen ist reiner Nepp.
    Grauenhaft!
  • Ken Folletts Eisfieber
    Thriller, TV-Film, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "coffey72" am 19.07.2010
    Ein überlanges, langweiliges ZDF-Fernsehfilmchen, ich glaubs nicht.
    Eine Frechheit, so eine Produktion als Miet-DVD in Umlauf zu bringen.

    Dieser Film wurde also mit öffentlich-rechtlichen Mitteln produziert.
    Da frag ich mich doch, was die GEZ mit der Kohle macht.
    Das unsinnige, hölzerne Gehampel der Darsteller und die 2 Trickeffekte können ja nicht allzu teuer gewesen sein.
    Noch nie hat Heiner Lauterbach so mies und unmotiviert gespielt. Böse Enttäuschung!

    Der Ober-Aufreger ist der angebliche "Computerspezialist".
    Nur weil man Powerpoint bedienen kann ist man noch lange kein übler Hacker.
    Dieser Film wurde eindeutig für Gebissträger über 80 gedreht, die glauben sowas noch.


    Überflüssiger Weise hält sich die Handlung nicht an die Buchvorlage, so daß einer von Follet´s besten Romanen auch noch völlig verhunzt wird.

    Danke liebes ZDF!
    Dat haddu gaaaaaanz doll gemacht!
  • Laid to Rest
    18+ Spielfilm, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "coffey72" am 19.07.2010
    So übel fand ich den garnicht.
    Der Film hat nicht mehr Sinn und Handlung wie Freitag der 13. ab Teil 4.
    Die Trickeffekte sind super, das Menschenjagd-Ambiente kommt gut rüber und der Killer gefiel mir auch gut mit seiner eisernen Maske.

    Es gibt eigentlich nur 2 negative Punkte.
    1. Gegen Ende verhalten sich die Gejagten phasenweise so elend blöde, daß es einen schon schmerzt.
    2. Es gibt keine Aufklärung. Eine Fortsetzung ist völlig ausgeschlossen und der Zuschauer bleibt mit einem fetten Fragezeichen zurück.

    Hätte man ins Ende des Films etwas mehr Arbeit gesteckt, dann hätte "Laid To Rest" ein Hit werden können.
  • Afro Samurai 2 - Resurrection
    Anime
    Bewertung und Kritik von Filmfan "coffey72" am 19.07.2010
    Eine würdige Fortsetzung des ersten Teils.
    Eine neue Handlung wird aufgerollt, aber die Kämpfe sind nicht weniger einfallsreich und auch die Charaktäre präsentieren sich wieder im selben abgefahrenen Stil.
    Auch der Charakter und Werdegang von Afro wird weiter ausgebaut.

    Wie schon Part 1 sehr sehenswert.