Ausgezeichneter Trickfilm

Mary & Max - Schrumpfen Schafe, wenn es regnet?

:
   08.07.2010
Dürfen wir vorstellen: Mary und Max. Das sind die Hauptfiguren in einem skurrilen, anrührenden Animationsfilm, der ab dem 26. August 2010 in unseren Kinos zu sehen sein wird. Mary & Max (Australien 2009) ist der mit Knetfiguren animinierte Film des Oscar®-prämierten Regisseurs Adam Elliot.

Zahlreiche Vorschusslorbeeren

Mit seinem Spielfilm erhielt Elliot in den vergangenen Monaten etliche Auszeichnungen auf Filmfestivals weltwelt und er eröffnete damit das Sundance Filmfestival 2009. Der Regisseur konnte den "Grand Cristal" auf dem Annecy Animation Fesitval entgegennehmen, den "Gläsernen Bär" auf der Berlinale 2009. Sein Werk wurde als "Best Fiction Film Foreign" auf dem Traverse City Film Festival in den USA ausgezeichnet, für das beste Drehbuch gab's den Filmpreis "Best Screenplay" bei den Queensland Premier's Literary Awards.
Außerdem erhielt er hierzulande den "Grand Prix" beim Stuttgarter Animationsfilm Festival, obendrein den "Audience Award" beim Animafest Zagreb, die "Best Direction in a Feature Film" Ehrung von der Australian Director's Guild, den "Grand Prize" beim Ottawa International Animation Festival und schließlich wurde Mary & Max noch als "Best Animated Feature Film" mit einem Asia Pacific Screen Award gekrönt.

Adam über Mary und Max

Regisseur Adam Elliot berichtet: "Mary & Max ist mein fünfter Knetanimationsfilm. Bisher befassten sich meine Filme mit dem Leben einzelner Personen, aber Mary & Max handelt gleich von zwei Biographien. Diesen Film betrachte ich als meinen dritten entscheidenden Entwicklungssprung während der letzten zehn Jahre. Mit Mary & Max hoffe ich, meinen visuellen Stil beibehalten zu haben, wobei ich aber die Handlung dynamischer gestaltete, um den Zuschauer über die längere Spieldauer in Spannung zu halten. Auch dieser Film handelt von Anerkennung und Liebe, die sich über Andersartigkeit hinwegsetzt. Wie immer gibt es einen Erzähler, den wunderbaren Barry Humphries, doch diesmal gibt es auch noch die Stimmen der beiden Hauptdarsteller Mary und Max."

Knetfiguren mit prominenten Stimmen

Die 8-jährige Mary Daisy Dinkle sieht mit ihrer dicken Brille auf den ersten Blick ein wenig tollpatisch aus. Wie es Hundebesitzern nachgesagt wird, dass sie sich ihren Vierbeinern über die Zeit immer ähnlicher sehen (oder umgekehr?), so werden manchmal auch Trickfilm- und Zeichentrick-Figuren ihren berühmten Stimmvorbildern angeglichen. So könnte man beispielsweise im vierten Shrek Kinoabenteuer Für immer Shrek (2010) meinen, man würde Prinzessin Fiona in die Augen ihrer Stimmpatin Cameron Diaz blicken. Die kleine Mary hingegegen, in Australien lebend, lernt in der Originalfassung mit einer prominenten australischen Darstellerin sprechen, die in der Vergangenheit häufig in leicht unbeholfenen Rollen in Erscheinung trat: Toni Collette (im Deutschen wir die junge Mary von Valentina Bonalana, die alte von Gundi Eberhard gesprochen).
Der stämmig gebaute, in Amerika wohnende Trickfilmcharakter Max Jerry Horovitz wird ebenfalls sehr passend vertont, denn er ist mit dem New Yorker Kultschauspieler Phillip Seymour Hoffman besetzt (in der Synchronisation von Helmut Krauss). Dann gibt es da noch den australischen Jungen Damien, der die Stimme vom Australier Eric Bana erhält (deutsch: Sebastian Schulz). Natürlich darf auch ein markanter Erzähler nicht fehlen, in diesem Fall übernimmt diesen Part der aus Melbourne stammende Barry Humphries, der mit der Travestiefigur "Dame Edna" zu Weltruhm kam. Im Deutschen führt uns Erzähler Boris Aljinovic durch die Geschichte von Mary & Max.

Die Geschichte

Kommen die Babys in Amerika aus Cola-Dosen? Oder aus Bierkrügen wie in Australien? Solche Dinge fragt Mary ihren Freund Max. Der weiß prompt die Antwort: Babys kommen in Amerika aus Eiern, die je nach Religionszugehörigkeit von Rabbinern, katholischen Nonnen oder Prostituierten gelegt werden. Das ist der Auftakt für eine ganz besondere Freundschaft zwischen zwei genialen Antihelden: Mary und Max. Diese außergewöhnliche Freundschaft verbindet das neugierige und einsame Mädchen Mary aus Australien mit dem gewissenhaften, schrulligen Max, der in New York lebt. Der Film erzählt die Brieffreundschaft der beiden ebenso komisch wie einfühlsam und mit viel Liebe zum Detail. Die Lebensumstände von Mary und Max sind nicht gerade einfach, oft fühlen sie sich fremd und missverstanden, aber ihre großartige Freundschaft gibt ihnen Sicherheit und Halt. Die Fragen, die sie sich gegenseitig stellen, sind witzig und zugleich essentiell. Wie ist das eigentlich: Schrumpfen Schafe, wenn es regnet?

Wie Mary und Max entstanden

Mary & Max ist eine 92-minütige Knetanimation, die den Weg vom Skript bis zur Leinwand in fast fünfjähriger Arbeit zurücklegte, so ist vom deutschen Lizenzinhaber MFA+ Filmdistribution zu lesen. Es sei der zweite in Australien produzierte Stopmotion-Knetfilm, der erste war "$9.99". Fünfzig Leute waren über ein Jahr mit den Filmaufnahmen beschäftigt, wobei sie im Durchschnitt etwa zweieinhalb Minuten Animation pro Woche schafften. Jeder der sechs Knetanimatoren kreierte täglich 4 Sekunden Film. Der Film hat ungefähr 132.480 Einzelbilder, die mit sechs hochauflösenden Canon Digitalkameras aufgenommen wurden. Es gab zehn Animationsstufen, mit denen sich ein siebenköpfiges Kamerateam befasste.
Adam Elliot schrieb nicht nur das Drehbuch und führte Regie, er war auch der Produktionsdesigner und entwarf alle Figuren. Adam wurde dabei von den Schwarz-Weiß-Portraits der New Yorker Fotografin Diane Arbus inspiriert, auch ihr Thema waren soziale Randgruppen. Eine der Figuren, die bei der Eröffnungsmontage von New York kurz gezeigt werden, ist Diana Arbus nachempfunden, sie schaut aus einem Fenster.
Elliot zeichnete auch die Schriftzüge für verschiedene Dinge, wie Etiketten von Minibierflaschen, Straßenschilder, und viele von den Briefen, die Mary und Max austauschen. Das Design der Kulissen- und Requisitenkonzepte ist die Kreation der Firma Square i. Sie saß wochenlang an dem zeichnerischen Entwurf eines jeden Teils, was dann in der Werkstatt handgeformt und zusammengebaut wurde. Die 212 Figuren des Films wurden aus unterschiedlichen Polymeren, Tonen, Kunststoffen und Metallteilen hergestellt. Die komplizierten Figuren wurden mit Kugelgelenken ausgestattet. Von den Hauptfiguren gab es bis zu einem Dutzend verschiedener Ausführungen.
Für den Film wurden 133 verschiedene Sets gebaut. Schauplätze der Handlung sind ein Vorort in Australien und die Millionenmetropole New York, mit verschiedenen Farbpaletten – Braun für Australien, Grau für Amerika. Die Verschiedenheit und Komplexität der Sets war extrem, sie reichte von einer Wüsteninsel bis hinauf in den Schokoladenhimmel. Das New Yorker Großstadtpanorama war die größte und zeitaufwändigste Herausforderung. Die ganze Werkstatt mit ihren 20 Mitarbeitern verbrachte zwei Monate mit der Ausführung.

Mary und Max in Zahlen

  • 475 Miniaturrequisiten mussten geformt werden, vom mundgeblasenen Miniweinglas, bis zu einer funktionsfähigen Underwood-Schreibmaschine.
  • Design und Ausführung der Schreibmaschine dauerten 9 Wochen.
  • Um den Figuren Sprechbewegungen und Gesichtsausdruck zu verleihen, mussten sie mit auswechselbaren Mundpartien aus Knetmasse ausgestattet werden, die für jedes Einzelbild herausgenommen und durch ein anderes Teil ersetzt werden mussten. Für 1.026 Mundpartien wurde geschmolzenes Plastilin in Gummiformen gegossen. Max hatte mehr als 30 Münder, um zu sprechen und seine Emotionen ausdrücken zu können.
  • 886 Plastilinhände mit Drahtskeletten und Gelenken wurden gegossen und bearbeitet.
  • 394 individuelle Pupillen von der Durchschnittsgröße eines Marienkäfers wurden in Handarbeit hergestellt, und ein weißglänzender Punkt wurde aufgemalt.
  • 147 maßgeschneiderte Kostüme wurden von unseren beiden Kostümdesignern kreiert. Marys Hochzeitskleid war dem von Lady Diana nachempfunden, und Ivys Springeranzug war nach dem Springeranzug der Mutter von Fotografin Annie Leibowitz modelliert.
  • 38 winzige Glühbirnen mussten entworfen, gebaut, verdrahtet und beleuchtet werden. Sie wurden für alles Mögliche gebraucht, beispielsweise Stehlampen oder die Scheinwerfer des Eiscremeautos.
  • 808 Schächtelchen für Earl-Grey-Teebeutel wurden ausgeschnitten, gefaltet, geklebt und mit Airbrush bemalt. Irgendwann mal waren wir alle, von der Produzentin bis zum Boten, mit dem Basteln von Teebeutelschächtelchen beschäftigt.
  • Für die vielen Figuren, Kulissen und Requisiten wurden 632 Gummiformen benötigt. Vom Augapfel bis zum Fußbodenbrett musste alles in Formen gegossen werden.
  • 120 Noblets wurden hergestellt. Den Bildnern wurde viel freie Hand gewährt, mit dem Ergebnis, dass einige nicht ganz salonfähige Kreationen dabei heraus kamen.
  • 73 kg Plastilin wurde zu Mündern, Händen und den Protoplastiken der Puppen geformt. Die Mischung jeder Charge von Plastilin musste in Farbton, Textur, Konsistenz und Schmelzpunkt genau abgestimmt werden.
  • 12 Liter (= 2.400 Teelöffel) flüssiges Sexgleitmittel wurde zu Tränen oder auch reißenden Urwaldflüssen verarbeitet. Unser Laufbursche war überhaupt nicht glücklich, wenn er wieder einmal in der Apotheke geschickt wurde, um einen dringend benötigten Karton Gleitmittel zu besorgen.
  • Um das Team bei Laune zu halten, verarbeitete unser Koch 260 kg Tomaten, 280 kg Kaffeebohnen und 2.600 l Milch. Über 7.800 Muffins wurden verspeist, wovon 5.236 auf den Regisseur entfielen, heißt es.

(K)ein Vergleich

"Ich finde es schwierig, Mary & Max mit anderen Filmen zu vergleichen", sagt Adam Elliot, "weil ich keinen Animationsfilm kenne, der meinem ähnelt. Eigentlich hat Mary & Max eher mit Spielfilmen wie Zwischen den Zeilen oder About Schmidt etwas gemeinsam als mit anderen Animationsfilmen".
Der deutsche Vertrieb MFA+ Filmdistribution hingegen denkt an zwei anderen klassischen Filmduos: "Die Machart des Films erinnert an Wallace & Gromit, doch als Paar sind Mary und Max so ausgefallen und originell wie Harold und Maude". Damit Sie vor dem Mary & Max Kinostart am 26. August 2010 selbst einen Vergleich ziehen können, folgen im Anschluss etwas weiter unten die angesprochenen Titel, die im Video Buster Verleihprogramm auf Sie warten.
Pressematerialien © 2010 MFA+ Filmdistribution

Mary und Max ... sowie einige der genannten Vorbilder im Verleih:

Mary & Max

oder Schrumpfen Schafe, wenn es regnet?

Mary & Max

oder Schrumpfen Schafe, wenn es regnet?
Animation

Kommen die Babys in Amerika aus Cola-Dosen? Oder aus Bierkrügen wie in Australien? fragt Mary ihren Freund Max. Der weiß prompt die Antwort: Babys kommen in Amerika aus Eiern, die je nach Religionszugehörigkeit von Rabbinern, katholischen Nonnen oder...  mehr »

Produktion:
2009
Medien:
DVD, Blu-ray, VoD
Freigabe:
FSK 12
Bewertung:

Wallace & Gromit - 3 unglaubliche Abenteuer

Wallce und Gromit in: Alles Käse - Die Techno-Hose - Unter Schafen

Wallace & Gromit - 3 unglaubliche Abenteuer

Wallce und Gromit in: Alles Käse - Die Techno-Hose - Unter Schafen
Komödie

Drei 'Wallace & Gromit' Kurzfilme von Nick Park: 'Alles Käse' ('A Grand Day Out with Wallace and Gromit') von 1989, der Oscar-Gewinner als bester Kurzfilm 'Die Technohose' ('The Wrong Trousers') von 1993 sowie ebenfalls Oscar-prämiert als bester Kurzfilm 'Unter...  mehr »

Produktion:
1989
Medien:
-
Freigabe:
FSK 6
Bewertung:

Wallace & Gromit - Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen

Kids

Jetzt ist das skurrile Duo endlich zurück. Wallace - zerstreuter Erfinder und Käsefreund, der für ein Stück seiner Lieblingssorte Wenslydale alles um sich vergisst, und sein vierbeiniger Freund Gromit, der ständig dafür sorgen muss, dass nichts außer Kontrolle...  mehr »

Produktion:
2005
Medien:
DVD
Freigabe:
FSK 6
Bewertung:

Wallace & Gromit - Auf Leben und Brot

Animation

Wallace und sein treuer Hund Gromit haben eine Bäckerei eröffnet. Ihre Backwaren finden reißenden Absatz, und eigentlich könnte alles so schön sein - wenn sich in der Umgebung der beiden Freunde nicht plötzlich seltsame Dinge ereignen würden. Es kommt zu einer...  mehr »

Produktion:
2008
Medien:
DVD
Freigabe:
FSK 6
Bewertung:

Harold und Maude

Drama

Der Film ist Kult, die Story über eines der ungleichsten Filmpaare weltberühmt. 'Harold und Maude' widerlegen alles, was man je über Filmpaare gesehen oder gewusst hat. Bud Cort ist Harold, ein junger, wohlstandsübersättigter Mann mit einer morbiden Faszination...  mehr »

Produktion:
1971
Medien:
DVD, Blu-ray
Freigabe:
FSK 12
Bewertung:

84 Charing Cross Road - Zwischen den Zeilen

Sie liebt eine Stadt, die sie nie sah, ein Leben, das sie nicht kennt und einen Mann, dem sie nie...

84 Charing Cross Road - Zwischen den Zeilen

Sie liebt eine Stadt, die sie nie sah, ein Leben, das sie nicht kennt und einen Mann, dem sie nie...
Drama

1949 schreibt die literaturbegeisterte Amerikanerin Helen Hanff (Anne Bancroft) einen Brief an die renommierte Londoner Buchhandlung Marks & Co. Dies ist der Beginn einer ungewöhnlichen, wunderschönen Freundschaft zwischen ihr und dem Bibliothekar Frank Doel...  mehr »

Produktion:
1987
Medien:
DVD
Freigabe:
FSK 6
Bewertung:

About Schmidt

Drama

Warren Schmidt (Jack Nicholson) ist an einem Wendepunkt seines Lebens angekommen. Frisch pensioniert, hat er mit seiner Frau Helen große Pläne. Sie wollen gemeinsam Amerika im Wohnmobil bereisen. Aber ein schwerer Schicksalsschlag ändert alles. Nun ist Schmidt...  mehr »

Produktion:
2002
Medien:
DVD, VoD
Freigabe:
FSK 6
Bewertung: