Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Luce2019" aus

7 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Long Shot
    Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.
    Lovestory, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Luce2019" am 31.03.2020
    Ich habe mich beeilt die DVD rechtzeitig zur Post zu bringen und habe in Kauf genommen, die letzten 25 Min. zu verpassen. So wenig hat mich der Film interessiert. Grottig fand ich ihn nicht, aber man hätte mehr draus machen können. Da ich ihn im englischen Original gesehen habe, gab es kein Genuschel und Gestotter wie hier berichtet wird. Was mich am meisten nervte, war das Schuljungs-Niveau in manchen Szenen. Ich stör mich nicht am F-Wort o. Ä., aber ich mag keine Filme mit pubertären Peinlichkeiten, über sowas kann ich nicht lachen. Es gab den üblichen nervenden Nebencharakter und insgesamt keine Überraschungen. Und um darüber hinwegsehen zu können, war die Geschichte nicht gut genug erzählt.
  • Parasite
    Finde den Eindringling!
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Luce2019" am 11.11.2019
    Lohnt sich anzusehen, mal ein ganz anderer Plot, toll gespielt. Durch die Synchronisation (die bestimmt so fehlerhaft ist wie bei den englischsprachigen Filmen) hat man gar nicht so sehr das Gefühl, dass der Film in einer ganz anderen Kultur spielt. Arm und reich ist ja universal. Ich hatte mehr von der südkoreanischen Kultur erwartet, hier ist jedoch alles modern. Der Film ist definitiv krass und bedient nicht die Klischees - z. B. gibt es seitens der armen Familie keinen Hass und Neid auf die wohlhabende Familie. Die wiederum verhält sich nicht klischeehaft arrogant, es sind nette Menschen die ihren Wohlstand nicht raushängen. Das Verhalten der Charaktere ist in einer längeren Szene extrem theatralisch (wers anguckt, versteht wann). Völlig unpassend, vllt. passend zur Kultur? Den Sternabzug gibt es für die vielen Logiklöcher. Die fallen auf, sind einfach nur unglaubwürdig, und stören dadurch den Erzählfluss. Sehr schade, dass darauf nicht geachtet wurde. Es sind so viele, dass man das unmöglich übersehen konnte. Trotzdem absolut sehenswert, einfach anders. Und wie gesagt krass. Vergisst man nicht so schnell. Generell mag ich keine langen Filme, die meisten kann man zusammenstreichen, hier wüsste ich jedoch nicht, wo man hätte kürzen sollen. Das Tempo ist stimmig, es wird nicht langweilig.
  • Der Nachbar
    Die Gefahr lebt nebenan.
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Luce2019" am 11.11.2019
    Grottig und todlangweilig. Überall da wo es keinen Text gab, habe ich vorgespult. Das einzig Positive was es zu sagen gibt, ist dass es nicht zu klischeehaft erzählt wird. Typische Elemente sind schon dabei, jedoch nicht ganz so wie man es sonst gesehen hat (vieles könnte passieren, tut es aber nicht). Hat man sich bis zum Ende durchgequält, kommt plötzlich der Abspann, ohne dass es ein konkretes Ende gibt! Völlige Zeitverschwendung. In der Tat bewegt sich der Hauptdarsteller den ganzen Film über als ob er eine Schlaftablette eingenommen hat. So dachte ich am Anfang, ohne den Trailer gesehen zu haben, dass er einfach einen alleinstehenden creepy Typen spielt, bis seine Ehefrau ins Bild kam. Ich kann nur vermuten, dass es Ausdruck eines eintönigen und eingeschlafenen Lebens bzgl. Ehefrau und Job darstellen sollte, dies wurde jedoch nicht erklärt, auch nicht dass er unglücklich mit seinem Leben war und so das Interesse an der Nachbarin aufkam. Der Charakter der Nachbarin nervt und ist für Frauen mit Selbstwertgefühl schwer zu ertragen, weil sie ein typisches reales Beispiel einer Frau ist, die unglücklich in ihrer Ehe ist (erst recht bei den im Film gezeigten Gründen) und trotzdem bei ihrem Mann bleibt - die Gründe werden auch noch gekrönt mit den üblichen realen Folgen. Die Tonqualität ist mal wieder gruselig, wie bei den meisten DVDs, die Originalsprache musste ich doppelt so laut wie den TV stellen und die Lautstärke schwankte massiv. Englische Untertitel fehlen wieder.
  • Free Agents
    Zweisam Einsam
    Komödie, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Luce2019" am 13.09.2019
    Sehr britische Serie mit sehr britischem Humor. Muss man also unbedingt im englischen Original sehen, wie alle britischen Serien/Filme, da oft falsch ins Deutsche übersetzt wird und der britische Humor generell nicht übersetzt werden kann. Auch entgehen einem dann die verschiedenen Dialekte.
  • The Good Fight - Staffel 1
    Drama, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Luce2019" am 14.08.2019
    Eine der besten Serien die es jemals gab. Wer The Good Wife mochte, wird auch diese lieben. Das Konzept ist sehr ähnlich, jedoch keine Fortsetzung von Wife. Neben der Hauptdarsteller Christine Baranski und Cush Jumbo sind auch einige Nebendarsteller von Wife bei Fight zu sehen (z. B. die originelle Carrie Preston as Elsbeth Tascioni). Die Schauspieler sind allesamt großartig, die Handlung und Dialoge unglaublich intelligent geschrieben (ich bin bei jeder Folge aufs Neue begeistert, auch bei Staffel 2), originelle Ideen und Nebendarsteller. Am besten im englischen Original sehen. Die Titelsequenz ist ein Meisterwerk.
  • Agatha Christies Partners in Crime
    Krimi, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Luce2019" am 14.08.2019
    Kein Wunder gab es keine weitere Staffel. Als Agatha Christie Fan habe ich mir die Miniserie dennoch angesehen (natürlich im englischen Original), bzw. nur die erste DVD die eine abgeschlossene Handlung in drei Teilen darstellt. Die zweite DVD habe ich mir nicht mehr angetan. Schwer zu sagen warum genau es nicht funktioniert. Es war langweilig, die Hauptdarstellerin passt an sich sehr gut, spielt aber sehr naiv, David Walliams ist für diese Rolle eine totale Fehlbesetzung. Normalerweise können die Briten das so viel besser.
  • Destination Wedding
    Was sich neckt, das liebt sich.
    Lovestory, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Luce2019" am 13.08.2019
    Unsagbar langweilig. Unglaublich schlechte und dumme Dialoge und grottenschlecht geschauspielert (ich habe die englische Originalversion gesehen). Schade um die Hauptdarsteller die ich ansonsten sehr mag.