Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "MKT" aus

103 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Aquaman
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 10.03.2019
    Ich ging ohne größere Erwartungen an den Film heran und wurde sehr positiv überrascht.
    Aquaman bietet zwar eine etwas austauschbare Story aber diese verpackt in ein Kinoepos von gewaltiger Bildsprache.
    Der Bildschirm bietet sehr farbenstarke phantasievolle Schauplätze, die in bestem CGI gestaltet sind und auch sehr schön fotographierte Realschauplätze.
    Allein, das wird schon seinem Filmgenre gerecht. Es macht Spaß dem Geschehen zu folgen.
    Die Besetzung bietet eine Reihe großer Namen und macht eine sehr gute Arbeit.
    Alles in Allem Popcorn-Comic-Kino vom Feinsten.
  • Hunter Killer
    Den Mutigen gehört der Sieg.
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 03.03.2019
    Der beste U-Boot Thriller seit "Jagd auf roter Oktober".
    Bei der Vorankündigung des Filmes war ich wenig beeindruckt und versprach mir nicht viel davon.
    Aber nun, dass ich ihn gesehen habe muss ich sagen, dass wir es hier mit einer Perle seines Genres zu tun haben. Selten war ich so gefesselt von einer Handlung, wie bei diesem Film. Hier stimmt einfach alles - Set, Cast, Story. Negativ könnte man hier lediglich die stereotypische pro-USA Darstellung kritisieren. Aber das soll bei US-Spielfilmen ja vorkommen...
    Wer auf U-Boot Thriller steht, hier sogar gepaart mit militärischen Landaktionen, wird an diesem Werk sicher seine Freude haben.
  • Controlled
    Bewahren Sie Ruhe.
    Science-Fiction, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 24.02.2019
    Ein sehr bedrückendes Mystery-Drama über Isolation und Lagerkoller, dass mich sehr ansprach.
    Einen ähnlichen Film gab es in der Mysteriy-Serie "Hammer House of Mystery an Suspense" in der Folge "Ein Kinderspiel", in der auch eine Familie unerklärlich in seinem Haus isoliert ist und sich zu befreien sucht.
    In diesem Film wird über die Isolation hinaus aber auch das Verhalten der Eingesperrten sehr detailliert dargestellt. Verhalten, dass von Totalität über Diktat hin zu Irrsinn und Resignation reicht.
    Am Ende kommt dann richtig Fahrt auf und es wird dem Zuschauer eine mehr oder weniger befriedigende Auflösung geboten.
    Obgleich der Film sicherlich ein Kammerspiel ist fand ich ihn durchgehend interessant. Gerade aus psychologischer Sicht.
  • Das Haus der geheimnisvollen Uhren
    Entdecke einen zeitlosen Ort.
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 27.01.2019
    Da haben wir einen ganz tollen Film um Zauber und Phantastik.
    Angelegt als Gruselfilm, aber wirklich kindgerecht, so für Kinder ab 10 Jahre. Die Jüngeren könnten von den gruseligen Elementen des Filmes ggf. überfordert sein - und wir wollen die Kleinen ja nicht die ganze Nacht bei uns im Bett beherbergen...
    Der Film erstrahlt in phantasievoller, farbenfroher Kulisse. Die Story ist interessant und ohne Längen erzählt.
    Die Darsteller machen ihre Sache sehr gut und der Humor von Jack Black lockert gerade die gruseligen Phasen auch immer wieder etwas auf.
    Mich hat der Film einfach eingenommen. Er hat Grusel, Humor, Spannung und Gefühl.
    Wenn ich nochmal 10 Jahre alt wäre, hätte ich mich wahrscheinlich voll mit dem kleinen Protagonisten indentifiziert.
    So ein Erlebnis hatte ich das letzte mal Mitte der 80er bei den "Goonies"...
  • Johnny English 3
    Man lebt nur dreimal - Seine Lizenz... erneuert. Seine Intelligenz... beschränkt.
    Komödie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 18.12.2018
    Johnny English 3 bietet uns das, was wir erwarten.
    In diesem Fall eine moderne Cyber-Crime Story mit dem zugehörigen Atkinson-Klamauk.
    Die Gags sind nicht unbedingt neu aber Rowan Atkinson kann es einfach auf seine ganz eigene Art rüber bringen.
    Jetzt könnte man sagen, wenn man einen Johnny English gesehen hat, hat man alle gesehen. Das ist zwar auf eine Sicht richtig aber ich habe mich trotzdem wunderbar amüsiert. Altbewährte Kost für einen lustigen Abend.
  • Hotel Artemis
    Los Angeles 2028: Keine Waffen. Keine Polizei. Keine anderen Patienten töten.
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 09.12.2018
    Ein atmosphärisch sehr gelungener Streifen.
    Das Hotel Artemis erinnert im Ansatz etwas an das spezielle Hotel in "John Wick", in dem auch nur Gangster Zutritt haben und in dem besondere Regeln gelten.
    Nun, hier haben wir es mit einem kleinen Krankenhaus für böse Buben zu tun.
    Das altmodische Interieur des Hotels gibt eine Stimmung, wie in einem 50er Jahre Krimi wieder, und steht im krassen Gegensatz zur eigentlichen Umgebung eines konfliktgeladenen Los Angeles im Jahr 2028.
    Die Hauptfigur des Filmes, die Krankenschwester, wird von Jodie Foster überzeugend dargeboten und die Maske hat an ihr, mit der Alterung, ganze Arbeit geleistet.
    Die Story um die Intrigen zwischen den Gangstern ist kurzweilig und gegen Ende des Filmes auch mit einiger Action versehen.
    Nur das Finale fand ich etwas unbefriedigend, da es keinen so recht klärenden Abschluss bietet.
  • Skyscraper
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 10.11.2018
    Ich war gespannt auf das neue Werk von "The rock" und wurde nicht enttäuscht.
    Erwartet hatte ich eigentlich einen reinen Katastrophenfilm aber dieser Film mischt noch ein gute Portion Thriller mit ins Geschehen.
    Herausgekommen ist ein Film, der eine Mischung aus "Flammendes Inferno" und "Stirb langsam 1" geworden ist.
    Technisch perfekt gemachtes Effektkino und ein wie gewohnt toller Dwayne Johnson.
    Überhaupt finde ich, dass Dwayne Johnson so was wie der 80er Schwarzenegger der 2010er Jahre ist.
    Er kann Action, er kann Komödie und macht als Typ was her - wie Arnie.
    Set, Tricks und Schauspiel sind wie gesagt tadellos - nur Realismus darf man hier natürlich nicht suchen.
  • Fünf Freunde 5
    und das Tal der Dinosaurier
    Deutscher Film, Abenteuer, Kids
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 06.10.2018
    Nach längerem Warten erfreut uns nun ein weiterer Spielfilm der 5 Freunde.
    Aufgelegt in neuem Gewand. Die ursprünglichen Darsteller der Jugendbande wurden ausgetauscht, da sie nun doch schon um die 20 Jahre alt sein dürften.
    Die neue Besetzung hat mir gut gefallen, und auch sonst waren die Darsteller gut gewählt.
    Die Story um die Suche nach Dinosaurierknochen führte wieder ein wenig zum Erzählcharakter von Enid Blyton zurück. Sie ist realistischer und weniger exotisch als in den Teilen 3 und 4. Vielleicht nicht besonders spektakulär aber bodenständig.
    Eine moderne Version der 5 Freunde. Waren es damals meist Zigeuner oder Schmuggler als Antagonisten, so sind es nun skrupellose Geschäftemacher.
    Es ist aber alles drin, was die 5 Freunde ausmacht. Abenteuer, alte Burgen, dunkle Höhlen, Freundschaft und ein gutes Herz.
    Für Kinder von 8-14 bestimmt ein Renner, aber auch für die älteren Freunde der Serie, wie mich, durchaus einen Blick wert.
  • Die Biene Maja - Die Honigspiele
    Kids, Animation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 02.10.2018
    Der zweite Spielfilm der Biene Maja Reihe erreicht vielleicht nicht mehr ganz den Charme des Vorgängers von 2014, aber er ist doch wieder ein einfach schönes Filmerlebnis.
    Diesmal müssen Maja und ihre Freunde einen Wettkampf gewinnen und ihre Gegner kämpfen nicht immer fair.
    Grundsätzlich ist die Story nicht neu und es gab sie schon öfters in anderen Werken aber hier ist die Sache toll in Szene gesetzt, der Animationscharakter Maja nimmt einen so richtig mit und für die Zielgruppe Kinder werden hier die Werte Freundschaft, Zusammenhalt und Fairness gut dargestellt.
    Das HD-Bild ist scharf und farbenstark bietet auch den Erwachsenen einen bunten Trip zurück in die eigene Kindheit.
  • Verpiss dich, Schneewittchen!
    Deutscher Film, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 30.09.2018
    Der Film wurde zwar in diversen Kritiken verrissen aber ich weiß nicht warum. Ich habe mich echt beömmelt bei dem Streifen.
    Okay, ist halt ein deutscher, etwas platter, Unterhaltungsfilm. Vom Niveau aber doch deutlich oberhalb von "Ballermann". Gut, auf einen ARTE-Sendeplatz wird es der Film wohl nicht schaffen...
    Grüne Gutmenschen werden vielleicht Anstoss an der Wortwahl oder dem Rassismus in dem Film nehmen, aber das ist ein Film von Migranten gemacht, und die dürfen so oft "Kanake" sagen wie sie wollen.
    Ich fand Story, Set und Schauspiel sehr unterhaltsam und konnte mich über die Witze und Situationskomik köstlich amüsieren.
  • Winchester
    Das Haus der Verdammten
    Horror, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 26.08.2018
    Ein schöner Old-Style-Grusler in stimmigem Set.
    Die Sagen um das real existierende Winchester Haus in San Jose/Kalifornien sind vielfältig und wurden auch schon in anderen Werken immer wieder mal bemüht.
    Der vorliegende Film bietet eine schlüssige Story in einem toll gelungenen Grusel/Mystery-Gewand, das seinen Zeitgeist des frühen 20. Jahrhunderts gut wieder gibt.
    Auf Blut und Splatter wird in diesem Film glücklicherweise verzichtet und es sind gelegentliche Schreckmomente, die die Spannungsspitzen darstellen.
    Die Darsteller liefern gute Arbeit, wobei Hellen Mirren vielleicht etwas unter ihren Möglichkeiten bleibt. Jason Clarke kommt mehr zur Geltung.
    Ich mag Gruselfilme mit historischem Flair einfach und würde mir den Film ggf. auch wieder ansehen.
  • Wind River
    Jede Spur führt zu einer Wahrheit.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" am 04.06.2018
    Dieses Werk hat mich doch mal positiv überrascht.
    Ein Krimi im Indianerreservat. Gespickt mit tollen Landschaftseindrücken aus dem kalten Bergland von Wyoming.
    Der Film gibt die Gegebenheiten im Reservat glaubhaft wieder und er ist zu keiner Zeit langweilig.
    Jeremy Renner als "Jäger" hat mir mit seiner trockenen Art gut gefallen. Okay, aus Achtung vor den Indianern hätte man die Rolle höflicherweise auch mit einem nativen Amerikaner besetzen können. Vielleicht ist der Kontrast aber auch gewünscht.
    Mir hat der Film insgesamt sehr gut gefallen.