Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Tubbs" aus

6 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Freitag, der 13.
    Willkommen in Crystal Lake.
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Tubbs" am 18.07.2009
    der neue freitag der 13...eine große enttäuschung

    ich hatte hohe erwartungen und wurde wirklich enttäuscht. hier werden sämtliche freitag-filme lieblos und blutarm in einem film verarbeitet, was leider total schief ging. die schnitte sind zu hektisch, die kamera zu verwackelt, jason wirkt zu harmlos. nach der hardcore-horror-welle jetzt wieder teenie-horror???

    der neue freitag ist weder spannend noch hart. mit wirklich guten remakes wie z.B. the hills have eyes, TCM oder halloween kann dieser film lange nicht mithalten.

    Fazit: für das mainstream-publikum produzierter 08/15 teenie-slasher...kaum spannend und nur bedingt hart...tut also keinem wirklich weh.
  • Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Tubbs" am 16.07.2009
    wenn ich mir einen hollywood-abenteuer-blockbuster reinziehe erwarte ich nicht den überfilm des jahrhunderts...sondern eine spaßige unterhaltung mit überladenen spezialeffekten und einer übertriebenen story.

    und das ist der neue indiana jones auch...viele effekte, bombastische bilder, ausufernde story, teils comedy und eine menge klischees...reine unterhaltung eben!

    fazit: nicht zu hohe anspüche stellen dann wird man mit tollen bildern,abgedrehter story und viel spaß belohnt.
  • Frankenfish
    Willkommen am Ende der Nahrungskette!
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Tubbs" am 16.07.2009
    frankenfish...besser als lake placid / deadly water und konsorten.

    der film hat mich positiv überrascht. trotz des trashigen titels gehts hier teilweise ziemlich ans eingemachte. in einigen szenen wird geradezu gesplattert, was ich von diesem film überhaupt nicht erwartet hätte. von der kulisse und von der atmosphäre her erinnert mich dieser film etwas an "hatchet" (was durchaus positiv ist:) die story ist leider etwas flach...dafür gibt es aber reichlich kunstblut und lustige charaktere.

    zu der fsk: habe schon etliche 18er gesehen die nur halb so blutig/splatterig sind wie dieser film. daher ist der frankenfish eigentlich eher fsk18!
  • The Hills Have Eyes
    Hügel der blutigen Augen - Schrei, wenn du kannst!
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Tubbs" am 14.07.2009
    fünf sterne für einen der besten horrorfilme der neuen generation!

    dieser film bedient sich natürlich (wie so ziemlich alle filme aus der horror-ecke)bei den üblichen horrorklischees: familie will in den urlaub fahren, sie nehmen eine abkürzung, haben dann eine autopanne und das unheil nimmt seinen lauf.

    jedoch gibt es wenig horrorfilme die durchgehend so kompromisslos, knüppelhart und spannend inszeniert sind wie the hills have eyes!

    fazit: für die breite masse wahrscheinlich zu brutal, für genrefans jedoch ein meisterwerk und ein "must see".
  • Five Across the Eyes
    Real Girls - Real Horror.
    18+ Spielfilm, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Tubbs" am 14.07.2009
    richtig schlecht!!!

    es ist verwunderlich das so ein übler low-budget-amateur-streifen überhaupt in den verleih gebracht wird. als ich den film sah dachte ich es sei ein witz.

    schlechte laien-darsteller, billige handkamera, sinnfreie story...das bild ist fast durchgehend einfach nur schwarz und verwackelt...man sieht nichts!

    ganz im ernst: ich habe schon viele low-budget-produktionen gesehen aber dieser film ist wirklich aller unterste schublade und sollte aus dem verleih genommen werden. FINGER WEG!!!
  • The Gravedancers
    Ruhe nicht in Frieden!
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Tubbs" am 14.07.2009
    kann man sich anschauen...wenn man grusel mag.

    würde den film als durchschnittlich bezeichnen, einmal gesehen und dann bereits schon wieder vergessen. dennoch ist er nicht schlecht. trotz der an den haaren herbei gezogenen story steigert "the gravedancers" das spannungslevel stetig. für eine kurzweilige unterhaltung auf jeden fall in ordnung.

    was jedoch so garnicht ins bild passen wollte war der schluss...zu fantasy mäßig und irgendwie trashig.

    fazit: ganz solider durchschnitts-grusel, keine hohen erwartungen stellen dann wird man angenehm unterhalten.