Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "JanVideo" aus

2 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Der fremde Sohn
    Um ihr Kind zu finden, folgte sie unbeirrt ihrem Weg.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "JanVideo" am 26.08.2009
    Ein Meisterwerk!

    Je weniger neues Clint Eastwood vor der Kamera bieten konnte, desto besser wird er dahinter.

    Hier erzählt er (angeblich auf der Grundlage einer wahren Begebenheit? Ich hab´s nicht überprüft) eine Geschichte, die anrührt und verstört. Gibt es wirklich dermaßen kranke Typen wie den glänzend dargestellten Kindermörder?
    Ist es wirklich vorstellbar, dass ein staatlicher Polizeiapparat in einer Demokratie zu einem solchen selbstgefälligen Monster mutiert?

    Angelina Jolie gelingt es jedenfalls mit Ihrer Darstellung dem Zuschauer zu vermitteln, wie es sich anfühlt (anfühlen würde).

    Empfehlenswert ist auch das Zusatzmaterial, welches Clint Eastwood als einen glänzend aufgelegten Motivator zeigt, dem es gelingt die Darsteller zu einer tollen Mannschaftsleistung zu treiben, ohne dabei aus den Augen zu verlieren, dass Arbeit auch Spaß machen muß.

    Ich empfehle den Film in Gesellschaft anzusehen und anschließend Zeit zum Diskutieren einzuplanen.
  • The Unborn
    Das Böse will leben.
    Horror, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "JanVideo" am 26.08.2009
    Es ist schon lange nicht mehr vorgekommen, dass ich einen Film vor dem Ende abgebrochen habe. Bei "The Unborn" war dies der Fall!
    Der Film ist eine krude Mischung simpler "Schockelemente" dem es nicht gelingt einen Spannungsbogen aufzubauen. Wobei schon der Begriff "Schockelemente" zu hoch gegriffen ist, unappetitliche Bilder träfe es IMHO besser, aber über Geschmack soll man ja nicht streiten. Nicht einmal der reichliche Einsatz des spärlich bekleideten Körpers der - zugegebenermaßen - optisch reizvollen Hauptdarstellerin konnte diesen Film retten.
    Gut dass ich den Film nur ausgeliehen habe, so hielt sich der finanzielle Schaden in Grenzen.