Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Spykmen" aus

302 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Borat
    Kulturelle Lernung von Amerika um Benefiz für glorreiche Nation von Kasachstan zu machen.
    Komödie, Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 23.05.2013
    Muß man mögen oder auch nicht. Ich mag diesen Film nicht. Man kann ihn sich ruhig einmal ansehen, einige Stellen sind ganz witzig, aber im Großen und Ganz ist der Film in meinen Augen sehr flach. Er trifft ganz und gar nicht das was ich unter Humor verstehe.

    "Ali G." war noch gut, aber "Borat" ist in meinen Augen sehr schlecht geworden.
  • Heirate mir!
    Einmal ist jede(r) dran!
    Komödie, Deutscher Film, TV-Film, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 23.05.2013
    Verona Pooth, damals noch Verona Feldbusch, zeigt das sie auch schauspielerisch was auf dem Kasten hat.

    "Steig ein". Mit diesem Slogan buhlt ein Busunternehmen um heiratswillige Junggesellen. Einige Dorftölpel, darunter auch der scheue Totengräber Eugen (Ulrich Noethen), nehmen das Angebot gern an. Und ab geht die Fahrt nach Polen auf den Heiratsmarkt. Eugens Erwerb heißt Goschka (Verona Pooth). Bevor die junge Polin jedoch in den heiligen Stand der Ehe mit ihm treten darf, outet sie Eugens Übermutter (Ingrid van Bergen) als gesuchte Männermörderin. Kurz darauf übernimmt Goschka den Job als Putzfrau im Krematorium. Und schließlich verkauft Eugens Kumpel sie gar an ein Bordell… Die schwarze Komödie tendiert zum geschmacklosen Bauernschwank und hängt gegen Ende etwas durch. Aber die skurril-grausame Wunderwelt ist so über- zogen, dass Verona mit lupenreiner Naivität ­ und wenig Text ­ ihr komisches Talent entfalten kann.

    Recht witzig gemacht, es wir das Klischee der Zweck-/Scheinehe ordentlich aufs Korn genommen.
  • Ein ausgekochtes Schlitzohr
    Ein ausgekochtes Schlitzohr ist wieder auf Achse - Ein ausgekochtes Schlitzohr schlägt wieder zu
    Action, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 23.05.2013
    1. Teil 1977: Ein ausgekochtes Schlitzohr (weniger bekannt unter: Ein total verrückter Kerl oder Das Gesetz kann mich mal) original Titel: Smokey and the Bandit
    2. Teil 1980: Das ausgekochte Schlitzohr ist wieder auf Achse
    3. Teil 1983: Das ausgekochte Schlitzohr III

    2 Klassiker (Teil 1 und 2) aus der rubrik Roadmovie und ein letzter Versuch eine Fortsetzung ohne Burt Reynolds.

    Der 1. Teil ist aus der Filmgeschichte nicht weg zudenken, meisten wir von guten Filmen ein weiterer Teil gemacht, wie hier auch geschähen. Leider war die Idee beim 3. Teil etwas ausgeluscht, ich denke das
    war der Grund das Burt Reynolds nur einen Gastauftritt hat und nicht die Hauptrolle spielt.

    Man muss aber bedenken das alle 3 Teile auf ihre Art gut gemacht sind.

    Der Roadmovie-Charm der 70er und 80er Jahre, einfach klasse. Genial ist der Sountrack von Teil 1 von Jeff Reed.

    Ich möchte noch an merken das 1994 eine kurzlebige Filmserie über den Charakter Bandit, bestehend aus vier Filmen gab. Die Titelrolle wurde hierbei von Brian Bloom gespielt.

    1.) Bandit – Ein ausgekochtes Schlitzohr startet durch
    2.) Bandit: Bandit Bandit
    3.) Bandit – Ein ausgekochtes Schlitzohr und eine kühle Blonde
    4.) Bandit – Ein ausgekochtes Schlitzohr gibt Gas
  • Mad Mission 4
    Man stirbt nicht zweimal
    Action, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 23.05.2013
    Genauso gut wie der 1., 2. & 3. Teile. Einfach klasse, witzig und actionreich.
    Kultig ist wieder die Tollpatschigkeit Kodijack.

    Dieser Eastern hat was von den 80er Jahren Jacky Chan Filmen. Der gleiche spritzige typischer Eastern Humor.

    Man sollte aber zurerst Teil 1., 2. & 3. gucken.

    Komisch ist nur das Kodijacks Sohn im 2. Teil Dackelmann heißt und jetzt Junior oder so.
  • Mad Mission 3
    Unser Mann von Bond Street
    Action, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 23.05.2013
    Genauso gut wie der 1. & 2. Teile. Einfach klasse, witzig und actionreich.
    Kultig ist wieder die Tollpatschigkeit Kodijack.

    Dieser Eastern hat was von den 80er Jahren Jacky Chan Filmen. Der gleiche spritzige typischer Eastern Humor.

    Man sollte aber zurerst Teil 1 & 2 gucken.

    Komisch ist nur das Kodijack behaupte das er im Sam schon in der Sandkiste gespielt hat, sie sich aber erst im 1. Teil kennengelernt haben.
  • Mad Mission 2
    Heißes Pflaster Unterwelt
    Action, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 23.05.2013
    Genauso gut wie der 1. Teile. Einfach klasse, witzig und actionreich.
    Kultig ist wieder die Tollpatschigkeit Kodijack.

    Dieser Eastern hat was von den 80er Jahren Jacky Chan Filmen. Der gleiche spritzige typischer Eastern Humor.

    Man sollte aber zurerst Teil 1 gucken.
  • Mad Mission
    Knochenbrecher und Kanonen
    Action, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 23.05.2013
    Erstmal muss ich sagen das die Inhaltsangabe falsch ist.

    Es müsste so lauten.

    Sam ist ein gerissener Diamantendieb und hat einen wertvollen Diamanten geraubt. Leider kann die Polizei nicht viel ausrichten und man bestellt aus Amerika einen Meisterdetektiv. Alber Au, wegen seiner Glatze auch 'Kodijack' genannt, übernimmt den Fall und ist Garant für wilde Verfolgungsjagden, turbulente Action und alles, was ein Eastern-Herz begehrt.

    Wie man es aus den 80er Jahre Eastern kenn, es ist immer Humor mit dabei. Der
    Darsteller der den Sam spielt erinnert mich sehr an den jungen Jacky Chan.

    Klasse Klassiker.

    Wer was übrig hat für alte Eastern, der ist hier richtig.
  • Zabou
    Krimi, Action, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 23.05.2013
    "Zabou" ist ein klasse Tatort von 1987 mit unteranderem Götz George (Schimanski), Hannes Jaenicke, Ralf Richter, Dieter Pfaff und vielen anderen guten Schauspielern.

    Dieser Tatort lief laut Herstellerangeaben sogar im Kino.

    Ich hatte die original VHS. :)


    Wärend einer Ermittlung, bei der es um illegale Drogen geht, kommt es für Schimanski (Götz George) zu einem Wiedersehen: Zabou, die Tochter seiner Ex und damit zugleich seine Zieh-Tochter, hat sich offenbar mit den kriminellen Leuten eingelassen. Sie ist in eine üblen Schuppen, einem Nobelpfuff, gelandet, aus dem Schimanski sie nun retten will. Doch dann setzen ihn Zabous Freunde Drogen. Als Schimi wieder zu sich kommt, stellen er fest, dass er unter Mordverdacht steht.

    Einer der besten Schimanski Tatorte aller Zeiten.
  • Voltron
    Defender of the Universe
    Anime, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 09.05.2013
    Eine typische 80er (1984) Anime-Serie, viel Action und rumgeballere in der Zukunft. Voltron war ein wenig das japanische Gegenstück zu der US-Trickserie "Transformers", trotzdem war es was eigenständiges.

    Einfach mal anschauen, früher fand ich die Serie richtig klasse, heute finde sie einfach nur noch 80er Jahre Durchschnitt.

    Früh 1984 war es ganz gut gemacht, aber für heute ist nur noch Retrodurchschnitt.
  • Die Glücksbärchis - Die Serie
    Kids, Animation, Fantasy, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 09.05.2013
    Liebvoll gemachter Trickfilmklassiker. Die Glücksbärchis lösen die Probleme mit reden und ihren Glücksstrahlen die aus ihrem Bauch kommen. Früher gab es auch Stoffteire, Panini-Stickeralben und vieles mehr.

    leider kamen die Film nicht oft im TV. Ich mochte sie aber sehr und ganz sie allen Kinder ans Herz legen.

    Keine Gewalt, aber trotzdem sehr spannend. Dafür das der Film von 1985 ist, kann sagen das die Qualität wie der Film gemacht wurde sehr hoch war. Der Film erfüllte damals höchste Trickfilmansprüche.

    Die Glücksbärchis haben bei vielen Personen die damals Kind waren einen richtigen Kultstatus erreich.
  • Mr. Babysitter
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 09.05.2013
    Ich habe den Film seit Jahren nicht mehr gesehen, früher kam er ca. 1x im Jahr im TV. Einer der gelungenen Familienfilm mit Terry "Hulk" Hogan.

    Ein 90er Jahr Familienklassiker bei dem man das Gehirn abschalten und die Lachmuskeln anschalten kann.

    Hogan im Tütü zu sehen ist schon ganz witzig, auch wie in das kleine Mädchen auf das er aufpasst ihm Locken macht ist sehr lustig.

    Einer der wenigen Film die ich auch heute alle Jubeljahre mal gucken mag.

    Dieser Film ist nicht so ausgeluscht wie viele andere Filme mit Hulk Hogan.
    Er hat von 1990 an versucht nebenebi über 10 Jahre gute Filme zu machen, viele waren eine Art Massenprodukt. Sprich es wurde nicht so auf die Qualität geachtet. Bei diesem Film ist es anders, über diesen kann ich noch heute lachen.
  • 3 Ninjas - Mega Mountain Mission
    Action, Kids
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 09.05.2013
    Dieser Film ist ganz in Ordnung. Es handel sich so weit ich weiß um den 3ten Teil der "3 Ninjas"-Filmreihe.

    Klar einiges ist unglaubwürdig und und unrealistisch, dafür aber unterhaltsam.
    Ob man den Film alleine sieht oder mit der ganzen Familie, Kinder die Ninjas toll finden werden den Film mögen.

    Im Ganzen ist er Film als Kinder-/Jugenfilm bzw. als Familienfilm gelungen.

    Man muss bedenken das es der 3te Teil ist (siehe oben) und hier alles noch mal mit Terry "Hulk" Hogen gepusht werden sollte und auch Hogan sich in Sachen Filme puschen wollte. Daher denke ich das der Film ganz gut ist.

    Für einen Failienabend und/oder Familiennachmittag durch aussehenswert.

    Ich persönlich finde das der erste Teil der beste war und jeder weitere Teil ein wenig schlechter wurde.