Bohemian Rhapsody

Spektakulär. Bombastisch. Queen!

:
   05.02.2019
Bohemian Rhapsody heißt das Biopic über die legendäre britische Rockgruppe 'Queen' und ihren Frontmann Freddie Mercury. Warum auch der neue Spielfilm für spektakuläre Meldungen gut ist, welcher Schauspieler in der Hauptrolle Mercury tatsächlich das Wasser reichen kann, und in welchen Filmtrailern Queen außerdem unvergessliche Musikakzente setzte, all das im Folgenden, wenn es heißt: "We will rock you!".

In der 1. Pressemeldung vom federführenden Studio 20th Century Fox war zum Jahresauftakt Anfang Januar, genauer gesagt am Montag 07.01.2019, zu lesen:

"wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass der Kinofilm BOHEMIAN RHAPSODY um die legendäre Rockband Queen und seinem außerordentlichen Leadsänger Freddie Mercury bei der diesjährigen 76. Golden Globe-Verleihung in folgenden Kategorien ausgezeichnet wurde:
  • Bester Film - Drama
  • Bester Hauptdarsteller - Drama: Rami Malek
Die Musik-Ikone Freddie Mercury wird von dem preisgekrönten Rami Malek verkörpert. Die Rolle stellte für ihn eine ganz besondere Herausforderung dar: "Anfangs denkt man noch, ist Freddie Mercury nicht eine Nummer zu groß für dich?", erinnert sich Malek , der durch die TV-Serie 'Mr. Robot' bekannt wurde. "Aber ich bin die Rolle einfach angegangen wie jede andere auch. Ich habe seine Leistungen freigelegt - seine unglaubliche Bühnenpräsenz, seinen Gesang, sein Klavierspiel - und fand im Zentrum einen sehr komplizierten Mann, der nach seiner Identität sucht. Und das war etwas, womit ich umgehen konnte. Ich dachte, wenn ich dort ansetze, gibt es mir genügend Selbstvertrauen für alles andere"."
Die 2. Mitteilung am Dienstag den 22.01.2019 legte weiter nach mit:

"Spektakulär. Bombastisch. Queen! Nominiert für 5 OSCARS - 'Bohemian Rhapsody' feiert die ikonische und elektrisierende Musik von Queen und Freddie Mercury und wurde heute für 5 OSCARS nominiert. Twentieth Century Home Entertainment veröffentlicht das erfolgreichste Musiker-Biopic aller Zeiten ab 14. März 2019 auf 4K Ultra HD, Blu-ray und DVD. (...) Als besondere Zugabe bieten alle physischen Heimkinoprodukte erstmalig die komplette Live Aid Movie-Performance.

Ein revolutionärer Sound erobert die Welt

Verkörpert wird die legendäre Rockband von Rami Malek ('Mr. Robot'), Ben Hardy ('X-Men: Apocalypse'), Gwilym Lee ('The Hollow Crown') und Joe Mazzello ('The Social Network'). In weiteren Rollen überzeugen Aidan Gillen ('Game of Thrones'), Tom Hollander ('Solange ich atme') und Lucy Boynton ('Mord im Orient-Express'). Nominiert für 5 OSCARS (darunter 'Bester Film' und 'Bester Hauptdarsteller') und ausgezeichnet mit zwei Golden Globe Awards, 'Bester Film - Drama' und 'Bester Hauptdarsteller - Drama' (Rami Malek) sowie zwei SAG Awards hat 'Bohemian Rhapsody' bereits die Herzen der Fans weltweit erobert.

Sie erleben hautnah die Geschichte hinter der Band und die Entstehung von Welthits wie 'Bohemian Rhapsody', dem meistgestreamten Song des 20. Jahrhunderts, sowie 'We Will Rock You', 'Somebody to Love', 'We are the Champions' und vielen mehr. Ein musikalisches Abenteuer, das jeden Zuschauer gleichermaßen zum Lachen, Singen, Tanzen und Weinen bringt. Zum ersten Mal kommen Fans außerdem in den Genuss der kompletten Live Aid Movie-Perfomance. Sie enthält zwei bislang nicht gezeigte Songs ('Crazy Little Thing Called Love' und 'We Will Rock You') verpackt in einem 22-minütigen Gesamterlebnis, das den legendären Original-Auftritt nachstellt.

'We Will Rock You'

Bohemian Rhapsody ist eine Hommage an die legendäre Rockband Queen, ihre einzigartige Musik und ihren außergewöhnlichen Leadsänger Freddie Mercury. Freddie (Rami Malek) widersetzte sich Klischees, trotzte Konventionen und wurde so zu einem der beliebtesten Entertainer der Welt. Der Film erzählt nicht nur vom kometenhaften Aufstieg der Band, ihrem revolutionären Sound und Freddies Solokarriere, sondern auch von der Wiedervereinigung der Band und einem der grandiosesten Auftritte in der Geschichte der Rockmusik."
Und in dieser Woche, am Montag den 04.02.2019, auch noch das:

"BOHEMIAN RHAPSODY - Erste Goldene Leinwand 2019 für über 3 Millionen Kinobesucher: WE ARE THE CHAMPIONS! BOHEMIAN RHAPSODY BEGEISTERT ÜBER 3 MILLIONEN KINOBESUCHER. Die Erfolgswelle von BOHEMIAN RHAPSODY, der die Herzen des Kinopublikums im Sturm erobert hat, reißt nicht ab: Nachdem der Film bereits mit zwei Golden Globes ('Bester Film - Drama' / 'Bester Hauptdarsteller: Rami Malek') und einem SAG-Award ('Bester Hauptdarsteller: Rami Malek') ausgezeichnet wurde, feiert er nun seinen nächsten großen Erfolg: Die erste Goldene Leinwand des Jahres für über 3 Millionen Kinobesucher!

Damit ist der Kinofilm über die legendäre Rockband Queen und ihren charismatischen Leadsänger Freddie Mercury der dritterfolgreichste Film des Jahres 2018 und neben dem erfolgreichsten Non-Franchise-Filmstart des Jahres 2018 auch der erfolgreichste Film, der nicht in 3D gestartet wurde. In den 14 Wochen seit seinem Kinostart am 31. Oktober 2018 war BOHEMIAN RHAPSODY immer unter den Top 10-Filmen der Woche.

The Show must Go On!

Die Erfolgswelle rollt weiter: Als nächstes stehen am 10. Februar die BAFTA-Verleihung (7 Nominierungen, darunter 'Bester britischer Film' und 'Bester Hauptdarsteller: Rami Malek') und am 24. Februar die Verleihung der Oscars (5 Nominierungen, darunter 'Bester Film' und 'Bester Hauptdarsteller: Rami Malek') an."

2 YouTube-Videos verbinden den Bohemian Rhapsody Vorspann (l.) und den legendären Live Aid Queen-Auftritt 1985 (r.):

mehr Videos im VIDEOBUSTER-YouTube-Kanal
Inzwischen legendär ist auch die Queen-Musik-Szene im Trailer-Anfang zu Wayne's World 1 von 1992...


auf DVD im Verleih © Paramount
...und Queens 'Princes of the Universe' Hymne am Trailer-Ende zu Highlander 1 von 1986...


auf DVD und Blu-ray im Verleih © Studiocanal

Studiocanal berichtet über den Highlander-Soundtrack:

"Die Musik von Queen: Im September 1985 wurde die Band Queen vom Regisseur Russell Mulcahy, einem bekannten Werbefilm-Regisseur, angesprochen, die Musik für seinen ersten Kinofilm zu machen. Sie stimmten sofort zu, mindestens zwei Songs zu liefern, solange einer davon der Titelsong würde. Die Dreharbeiten hatten bereits begonnen, als Russell der Band erklärte, was für eine Art Musik er eigentlich benötige. Nachdem Queen sich etwa 20 Minuten von HIGHLANDER angesehen hatte, entschieden sie sich fünf Songs für den Film zu schreiben. Brian May schrieb einen Großteil des Textes für 'Who Wants to Live Forever' auf der Rückfahrt vom Filmstudio. Im Januar 1986 begann die Band ernsthaft an den Songs für HIGHLANDER zu arbeiten. Zu dem Song 'It's a Kind of Magic' wurden sie durch ein Zitat von der Hauptfigur inspiriert, obwohl der Song nicht im Film verwendet wurde. Christopher Lambert sollte auch im Musikvideo für 'Princes of the Universe' auftreten, um eine Verbindung zum Kinofilm zu schaffen. Im Video scheint es, als würde MacLeod direkt von der Kinoleinwand auf die Bühne mit der Band hinabsteigen. Freddie Mercury schrieb den Song 'Princes of the Universe', der als Titelsong für den ersten Kinofilm und die Serie benutzt wurde. Die Queen-Version von 'New York, New York', die Kurgan im Autoradio hört, als er mit Brenda durch New York rast, wurde nie auf einem Album veröffentlicht. Laut Queen-Mitglied Brian May wurde 'New York, New York' nur als Song-Fragment geschrieben. Alles, was aufgenommen wurde, existiert ausschließlich im Film." (Quelle: Studiocanal)

Bohemian Rhapsody

Nur seine Geschichte war noch außergewöhnlicher als ihre Musik.

Bohemian Rhapsody

Nur seine Geschichte war noch außergewöhnlicher als ihre Musik.
Musik

Das 4-fach Oscar-prämierte Musik-Biopic 'Bohemian Rhapsody' feiert auf mitreißende Art die Rockband 'Queen', ihre Musik und ihren außergewöhnlichen Leadsänger Freddie Mercury. Freddie Mercury (Rami Malek) widersetzte sich Klischees, trotzte Konventionen und...  mehr »

Produktion:
2018
Medien:
DVD, Blu-ray
Freigabe:
FSK 6
Bewertung:
Der deutsche Kinotrailer zu 'Bohemian Rhapsody':


Seit 31.10.2018 im Kino und ab 14.03.2019 auch auf DVD, Blu-ray und als 4K UHD im Heimkino © 20th Century Fox
Material zum Film Bohemian Rhapsody (Großbritannien/USA 2018) © 20th Century Fox