Broadway Therapy

Vom Schäferstündchen ins Fettnäpfchen

:
   23.12.2015
Broadway Therapy - die wahrscheinlich frechsten, turbulentesten, anzüglichsten und verworrensten Komödien des Jahres.

Der Regisseur Peter Bogdanovich erschien den Produzenten wohl als genau der Richtige für diesen Job, hatte er doch bereits mit Is’ was, Doc? 1972 einen der Klassiker der Chaos-Komödie geschaffen.
Wer hier nicht aufpasst, hat verloren: Irgendwie hat man bei Broadway Therapy das Gefühl, jeder hat so seine kleinen Geheimnisse und jeder hat auf irgendeine Art und Weise was mit jedem zu tun. Und so führt es die prominenten Darsteller des Öfteren zu seltsamen Situationen und peinlichen Zufällen zusammen.
Ein wirres durcheinander: Der Regisseur für das Stück, für das das Ex-Callgirl vorspricht, ist zum Beispiel mit der Psychologin liiert, wo die eben genannte Hauptdarstellerin in Behandlung ist. Genauso wie ein Richter, der in das Ex-Callgirl verliebt ist und einen trotteligen Privatdetektiv auf sie angesetzt hat, dessen Sohn wiederum das Stück geschrieben hat, für das oben genanntes Ex-Callgirl vorgesprochen hat und der Partner der Psychologin Regie führt. Sie sind verwirrt?

Das können wir gut nachvollziehen, bei diesem Liebeskarussell kann es einen schnell mal aus der Bahn werfen!
Der Trailer zu Broadway Therapy:


© Wild Bunch
Die Bewertungen:

Jennifer Aniston spielt die Therapeutin in diesem Film, jedoch therapiert Owen Wilson als Regisseur Arnold Albertson die Callgirls in dem Film mit einer Menge Bares! Nachdem er die Dienste eines Callgirls in Anspruch genommen hat, bietet er ihnen 30.000 Dollar an, wenn sie ihren Job an den Nagel hängen und nur noch Sex haben mit jemandem, den sie mögen und das tun, wovon sie im Leben träumen.

Izzy (Imogen Poots), Albertsons letzte erfolgreiches Projekt, macht eben genau das - sie will ihren Traum leben und Schauspielerin werden.
Zu dumm nur, dass ihr Weg sie dadurch direkt wieder zu Albertson führt. Die Rolle des Callgirls im Ruhestand wird von Imogen Poots gespielt. Ursprünglich waren Olivia Wilde und auch Brie Larson für diese Hauptrolle im Gespräch. Beide mussten allerdings wegen Terminüberschneidungen mit anderen Projekten absagen.
Die Besetzung:

Regie: Peter Bogdanovich
Drehbuch: Peter Bogdanovich, Louise Stratten
Produktion: Louise Stratten, George Drakoulias, Logan Levy, Holly Wiersma
Kamera: Yaron Orbach
Schnitt: Nick Moore, Pax Wassermann
Musik: Ed Shearmur

Man trifft sich immer zweimal im Leben...

Broadway Therapy

Komödie

Statt ihren Schauspielträumen nachzugehen, hangelt sich das hübsche Escort-Girl Isabella 'Izzy' Patterson (Imogen Poots) von einem Job zum nächsten. Ihre Geldsorgen sind mit einem Mal passé, als ihr ein galanter Kunde, der Schürzenjäger und Broadway Regisseur...  mehr »

Produktion:
2014
Medien:
DVD, Blu-ray, VoD
Freigabe:
FSK 0
Bewertung:
Material Broadway Therapy (USA 2014) © Wild Bunch

Mamma Mia! Heiße Kurven und coole Stimmen