Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Garulfo" aus

3 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • A Beautiful Day
    Thriller, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Garulfo" am 20.04.2019
    Großartig!
    Ich werde ja immer neugierig, wenn Fachkritik und Userkritik so auseinanderdriften. Klar ist: die Erwartungshaltung, die der Plot des Films schürt, wird von Regisseurin Lynne Ramsay nicht bedient. Die Action, die durchaus vorhanden ist, steht nie im Vordergrund. Wer eine verpasst bekommt bleibt liegen, und die Brutalität der Ereignisse wird im Zweifelsfall nur aus dem Blickwinkel einer Überwachungskamera verfolgt.
    Das Hauptaugenmerk des Films liegt fast ausschließlich auf der Psyche der Hauptfigur, verkörpert durch einen großartigen Joaquin Phoenix. Und auch hier werden Szenen nur angerissen. Eine traumatische Kindheit, traumatische Kriegserlebnisse - viel Platz für die Interpretation des Zuschauers. Wie soll man anders eine kaputte Psyche erklären?
    Wenn ein in die Toilette geworfener Lappen das Wasser rot färbt, um zu begreifen, dass der damit abgewischte Hammer gerade als Mordinstrument diente, spielt die Regisseurin Kopfkino mit dem Zuschauer. Sie lässt sich Zeit mit der Einführung des Hauptcharakters, zitiert ironisch Hitchcock, und bringt den Haupthandlungsstrang erst spät ins Rollen. Und wenn es doch blutig wird, ist es umso erschreckend realistischer.
    So schafft Lynne Ramsay eine beklemmende Psychostudie, die mir als Betrachter mehr in die Eingeweide fährt als ein Fantasy-Actioner a la "John Wick" oder "96 Hours". Brillant!
  • Almost Famous
    Fast berühmt
    Musik
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Garulfo" am 17.05.2010
    Wer nur halbwegs die wilde Zeit der 70er mit Sex, Drugs & Rock´n Roll miterlebt hat, wird bestätigen, daß dieser Film ein absoluter Volltreffer ist. Genau so war es!!!! Und da ich heute selbst Papa bin, werde ich mir diesen Streifen immer dann ansehen, wenn ich glaube, daß ich meine erwachsen werdenden Kinder nicht mehr verstehe. Back to the roots - Yeah!
  • First Snow
    Tödliche Prophezeiung
    Drama, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Garulfo" am 10.05.2010
    Wer sich auf die Spannung dieses Films einlässt, kommt hier durchaus auf seine Kosten. Grandios die Darstellung von Guy Pearce, dessen beruflicher und privater Erfolg als "Salesman" von seinem sicherem und überzeugenden Auftreten abhängt, und der sich nach der Prophezeiung seines bevorstehenden Todes zunehmend in Selbstzweifel und Paranoia verliert. Seine verzweifelte Suche nach den Ursachen für die düstere Vision, die Frage, ob ihn eine zunächst mysteriöse Angelegenheit aus seiner Vergangenheit einholt, oder ob nicht einfach sein Gesundheitszustand daran Schuld trägt, werden geschickt inszeniert zwischen geheimnisvollen Telefonanrufen und einer Morddrohung im Briefkasten.
    Ich habe gespannt auf die Auflösung des Filmes gewartet, die ich hier selbstverständlich nicht vorweg nehmen will. Ich finde: Lohnt sich!!!