Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Spykmen" aus

302 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Lieber Onkel Bill - Box 1
    Serie, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 20.06.2013
    Ich liebe diese Serie. Keine Gewalt, immer was zum Lachen.
    Einfach klasse.

    Schade das diese Serie nicht mehr im deutschen TV gezeigt wird.

    Eine Serie für die ganze Familie.
  • Batman - Under the Red Hood
    Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 20.06.2013
    Ein wenig aus der Spur. Wäre hätte so was erwartet. Das meine ich jetzt positiv, ich will aber nicht zu viel verraten. Ich sag nur ein, wer Batman kennt weiß das Batman mehrere Helfer Namens Robin hatte. Der erste (Dick Garysson) würde so weit ich mich erinnere zu Moonwing.

    Action geladene und gelungende Comic-Verfilmung.
  • Robin Hood und die Piraten
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 05.06.2013
    Man sieht dem Film sein Alter an (1960), 53 Jahre.
    Für die damalige Zeit finde ich ihn gut gemacht, zwar sind einige Szenen dadurch das es in den Außenaufnahmen wahrscheinlich an Scheinv´werfern gefehlt hat schlecht geworden, zu viel Schatten. Das lässt den Film aber echter wirken.

    Wer Lex Barker mag, der sollte den Film unbedingt gucken.

    Zwar ist es nicht die gewohnte Robin Hood Story, aber sehr gut gemacht. Lex Barker spielt mal wieder sehr gut und glaubhaft.
  • Stripes - Ein Zebra im Rennstall
    Im Rennstall ist das Zebra los! Komm in die Hufe, Kleiner!
    Kids, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 02.06.2013
    Ein super Film für einen schönen Filmabend oder Filmnachmittag für die ganze Familie. Der Film hat Herz und nimmt ein auf einen gefühlvolles Abenteuer mit.

    Stripes das Zebra-Fohlen ist total süß. So was gab es vorher nur mit Pferden, gute Idee, gute Story und gute Umsetztung.
  • Humans vs. Zombies
    Das Schlachten kann beginnen.
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 31.05.2013
    Da wurde anscheinend 2012 in den USA mal wieder ein
    Lowbudget Zombiestreifen gedreht.
    Die Dialoge sind grauenhaft und die deutschen Sycronsprecher echt schlecht.
  • Die Biene Maja
    Kids, Animation, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 31.05.2013
    Ich habe ein wenig der Serie 1x bei rumzappen gesehen und 1x als ich auf meine Nichte aufgepasst mitgeguckt. Der Generation von heute gefällt es gut.
    Mir gefällt das original von früher 1.000x besser.
    Was ich am schlimmsten finde ist das Maja nicht mehr moppelig ist.
    Der Schlankheitswahrn hält auch bei Biene Maja Einzug.
  • Ein Colt für alle Fälle - Staffel 2
    Serie, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 31.05.2013
    Die 2. Staffel der Kultserie "Ein Colt für alle Fälle" von 1982 mit Lee Majors.
    Mir gefällt die Serie noch heute, immer wieder genial der Titelsong, den Lee Majors sing.

    Leider wird die Serie immer seltener im TV gezeigt.

    Ich fand den GMC Pickup von Colt einfach klasse.
  • Ein Colt für alle Fälle - Staffel 1
    Action, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 31.05.2013
    Die 1. Staffel der Kultserie "Ein Colt für alle Fälle" von 1981 mit Lee Majors.
    Mir gefällt die Serie noch heute, immer wieder genial der Titelsong, den Lee Majors sing.

    Leider wird die Serie immer seltener im TV gezeigt.

    Ich fand den GMC Pickup von Colt einfach klasse.

    Lee Majors wie ich ihn liebe, in der Rolle von Colt Seavers.
  • Galaxy Rangers - Volume 2
    Serie, Animation, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 31.05.2013
    Ich habe die TV-Trickserie von 1986 als Kind geliebt.

    Ich mohte am liebsten Shane Gooseman,als Kind wollte ich sein wie er. :D

    Ab und an hat man das Glück das man noch mal in die eigene Kind eintauchen kann.

    In den 80er Jahren waren die meisten Trickserien sehr gut gemacht, zu mindestens für die damalige Zeit.

    Die Idee hinter Story gelungen.
  • Das große Krabbeln
    Kids, Animation, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 31.05.2013
    Sehr schöner Film für die ganze Familie mit viel gefühl, Spaß und Spannung.

    Die Idee so wie die Umsetzung sind sehr gelungen.
  • Elliot, das Schmunzelmonster
    Kids, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 31.05.2013
    Der Film spielt im Neuengland des frühen 20. Jahrhunderts. Das neunjährige Waisenkind Pete wächst bei seinen Adoptiveltern, den Gogans, auf. Diese behandeln ihn äußerst schlecht, er muss viel arbeiten und wird oft geschlagen.

    Eines Tages lernt Pete den freundlichen Drachen Elliot kennen. Dieser kann Feuer speien, was er etwa zum Bratapfelbraten nutzt. Außerdem kann er sich unsichtbar machen; während des ganzen Filmes ist er meist nur für Pete sichtbar, was diesen oft in Schwierigkeiten bringt, da er in Erklärungsnot gerät, wenn er für die Turbulenzen verantwortlich gemacht wird, die Elliot verursacht hat.

    Nachdem Pete und Elliot den Schreck der ersten Begegnung überwunden haben, werden sie Freunde, und zusammen mit Elliot flieht Pete vor seinen Adoptiveltern. Diese beginnen die Verfolgung, da sie kein Interesse daran haben, ihren „Besitz“ einfach entkommen zu lassen.

    In dem Fischerdorf Passamaquoddy in Maine findet Pete Unterschlupf bei dem Leuchtturmwärter Lampie (Mickey Rooney) und dessen Tochter Nora. Als die Gogans eintreffen gelingt es, sie mit vereinten Kräften zu vertreiben.

    Sollte aus dem Stoff ursprünglich nur eine einstündige Episode für Disneys Fernseh-Anthologie gemacht werden, so entwickelte Drehbuchautor Malcolm Marmorstein einen abendfüllenden Spielfilm, der sein bis heute größtes Projekt darstellt. Die Regie führte der britische Filmemacher Don Chaffey, der zwischen zwei größeren Fantasy-Abenteuern bei anderen Filmproduktionen (Jason und die Argonauten, Eine Million Jahre vor unserer Zeit) bereits in den frühen Sechzigerjahren zwei kleinere Disney-Filme abgedreht hatte.

    Neben von realen Schauspielern dargestellten Personen wird eine der Hauptfiguren – der namengebende Drache Elliot – durch Zeichentrickanimation, für die Don Bluth verantwortlich zeichnete, dargestellt. Der Film hatte seine Deutschlandpremiere im Dezember 1978 unter dem Titel Elliot, das Schmunzelmonster, seit 1999 ist er in einer um 28 Minuten gekürzten Fassung auf DVD erhältlich. Der für den Oscar nominierte Titelsong Candle on the Water („Lichtschein auf dem Wasser“) wird in der deutschen Fassung von Katja Ebstein gesungen.

    Die Stärken des Films sind Gefühle und die Spezialeffekte.

    Leider wird dieser Film kaum noch im TV gezeigt, in meiner Kindheit kam der Film
    zum mindestens 1x im Jahr im TV.
  • Frozen Planet
    Eisige Welten - Die komplette ungekürzte Serie.
    Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Spykmen" am 30.05.2013
    Lest Euch am besten die Beschreibung des Herstellers durch, die gibt weit aus mehr Informationen als ich hier jetzt niederschreiben könnte ohne das was der Hersteller in der Beschreibung stehen hat zu wiederholen.

    Ich hatte das Glück das mein ehemaliger Stromanbieter diese DVD-Box als Premie hatte, für einen Kunden den ich geworben habe, habe ich mir diese DVD-Box ausgesucht und ich habe es in keinster Weise bereut.

    BBC ist für seine Dokumentationen bekannt, diese DVD-Reihe ist ein perfektes Beispiel dafür wie fesselnd Dokumentaionen sein können.

    Atemberaubene Bilder aus den kältesten Regionen der Erde. Ich bin der Meinung das einige Aufnahmen vorher noch nicht so gezeigt wurd sind.

    Eine perfekte Dokumentationsreihe.

    Zwar sind auch einige Szenen traurig, aber so ist das leben.

    Was für mich auch einzigartig war, war der 1 jährige Bisonbulle der sich gegen die großen canadischen Wölfe wehrt, so was hatte ich nie zu vor gesehen. Szenen wie Wölfe Bison jagen habe ich schon gesehen, aber nicht das ein Jungbulle auf die Wölfe los geht.

    Wunderschöne, atemberaubene, erschreckende aber auch bezauberne Bildaufnahmen.

    Die deutschen Syncronstimmen sprechen sehr ruhig und wecken das interesse an dieser Film reihe.

    Einmal angefangen, will mal die Ganze Dokumentationsreihe bis zu Ende anschauen.