Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "blackrocklady" aus

3 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Schnick Schnack Schnuck
    Komödie, 18+ Spielfilm, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "blackrocklady" am 08.04.2019
    Auf alle Fälle etwas für die Lachmuskeln. Der Film ist wirklich nicht schlecht gemacht, man merkt zwar dass hier mit Laiendarstellern gearbeitet wurde, jedoch bewegt man sich hier mehr an der Realität; fern ab der nach Drehbuch abgearbeiteten "Hackereien", welche man sonst immer zu sehen bekommt. UND: Jede Sparte wird angesprochen, das hat schon was. Wer also keine Standardakrobatik mehr, wie wir, anschauen mag; für den ist dieser Film genau richtig :-) :-) :-)
  • Der Halunke
    Eine rabenschwarze Komödie
    Komödie, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "blackrocklady" am 08.04.2019
    Als eigentlicher Liebhaber von Belmondo-Filmen hat uns dieser Streifen leider nicht so zugesagt. Klar war er lustig aber wie gesagt...
    Nett aufgezogenes Tête-à-Tête zwischen Schwager und Schwägerin, bis die Ehefrau dahinter kommt und mit dem besten Kumpel ihres Mannes Rache übt. An Klamauk fehlt es definitiv nicht. Wenn man etwas zum Lachen sucht, dann ruhig anschauen. Nur die Einstufung FSK-18 ist übertrieben. FSK-16 hätte vollkommen gereicht.
  • Der Bunker
    Kriegsfilm, TV-Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "blackrocklady" am 18.03.2019
    Diese "Neuauflage" ist ein guter Vergleich zur eigentlichen Ur-Ausstrahlung des ZDF von 1981, welche mein Lebensgefährte noch auf Video2000 als Aufzeichnung hat. Beim gemeinsamen Anschauen der DVD konnte er etliche Vergleiche ziehen. So ist, beispielsweise, die Szene in der Magda Goebbels ihre Kinder vergiftet herausgeschnitten; widerum gibt es die Szene, wo Eva Braun im grünen Garten "tanzt", nicht in der Urfassung. Mal ganz davon abgesehen dass diese Neuauflage auch neu synchronisiert wurde. Nur; um hier ein paar Beispiele zu nennen. Auf jeden Fall ist, für Interessierte des Dritten Reiches (wo ich wirklich diejenigen meine, die die geschichtliche Ebene interessiert), dieser Film ein absolutes MUSS. Anthony Hopkins verkörpert die Rolle des "Führers" einmalig. An ihm lässt sich wirkliches Schauspielertalent mehr als nur erkennen.