Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "ArgentoFan" aus

3 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Profondo Rosso
    Die Farbe des Todes
    18+ Spielfilm, Horror, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ArgentoFan" am 03.07.2017
    Zuerst ein Kommentar zu den vorherigen Kritiken. Man kann Dario Argento vielleicht einiges vorwerfen, aber um Erotik ging es in seinen Filmen eigentlich nie und wenn dann nur am Rande. Ansonsten finde ich gehört Profondo Rosso oder Deep Red oder auch Rosso - Die Farbe des Todes zu seinen Meisterwerken. Leider um fast 6 Minuten geschnitten. (Hier würde ich auch eine ungeschnittene Fassung Dragon oder eine andere empfehlen.)
    Die Handlung ist spannend wenn auch etwas abstrus. Ein Jazzpianist wird durch die Beobachtung des Mordes an einer Hellseherin (Welche Spirituell die Anwesenheit eines Mörder wahrgenommen hat.) in einen Mordfall hineingezogen und beginnt selbst Nachforschungen anzustellen. Das beeindruckende ist allerdings die Umsetzung der Geschichte. Nicht umsonst gilt Argento als visueller Hexenmeister z.B. ist in diesem Film die Farbe Rot (Red oder Rosso) ein zentrales Thema auch die Szene mit dem Cafe im Hintergrund welches an Edward Hopper`s Gemälde Nighthawks erinnert ist ein netter Einfall. Ein besonderes Highlight ist, dass im Prinzip alle Zuschauer den eigentlichen Mörder sehen aber es gar nicht wahrnehmen. Für mich der ganz persönliche Geniestreich von Dario Argento. Wegen der Kürzung des Films nur eine Mittlere Bewertung sonst wären es von mir 5 Sterne.
  • Phenomena
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ArgentoFan" am 03.07.2017
    An Argento scheiden sich wahrscheinlich die Geister. Einigen mag ein hübsches Mädchen (Jennifer Connely aus "Es war einmal in Amerika"), mit einer übersinnlichen Begabung für Insekten und einer Tendenz zum Schlafwandeln sicherlich an den Haaren herbeigezogen vorkommen. Für die anderen ist Argento einfach Kult. Aus diesem Grunde finde ich die Idee, das eine Fliege bei der Auffindung eines wahnsinnigen Mörders hilft auch nicht übertrieben. Das ganze garniert mit stimmigen Bildern, einem guten Soundtrack, brutalen Morden in der ruhigen Schweiz und einem grandiosen Finale dürften das Herz eines Horror Film Fans höher schlagen lassen.
  • Tenebre
    Der kalte Hauch des Todes
    Horror, 18+ Spielfilm, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ArgentoFan" am 03.07.2017
    Tenebre bedeutet soviel wie Dunkelheit. Dabei handelt es sich um Dario Argentos hellsten Film. Sehr viele Szenen bei Tageslicht und einer der besten Vertreter des Giallo Genres. Auch sind in diesem Film die Morde (etliche) wie auch in vielen anderen Argento Filmen sehr ästhetisch und visuell anspruchsvoll umgesetzt. Dabei bleibt die Handlung bis zum überraschenden Schluss spannend. Soweit die positive Kritik! Das negative, dieser Film ist mit 95 Minuten länge angegeben. Die ungeschnittene Fassung dauert 101 Minute. Da wie gesagt eine ganze Reihe blutiger Morde passieren, kann sich wohl jeder vorstellen an welchen Stellen die 6 Minuten geschnitten wurde. Obwohl einer meiner Lieblingsfilme bekommt er nur einen Bewertungs Stern.