Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "MovieCritics" aus

20 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Vielleicht, vielleicht auch nicht
    Über Beziehungen und andere Katastrophen.
    Komödie, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MovieCritics" am 29.10.2021
    "Vielleicht, vielleicht auch nicht" handelt davon, wie Will seiner Tochter eine Geschichte erzählt, in der auch ihre Mutter vorkommt. Der Film ist eine nette, lustige und gerade im letzten Drittel rührende Romcom. Besonders hat mir gefallen, dass man hier nicht - entgegen den meisten Romcoms - gleich zu Beginn weiß, wer schlussendlich wirklich am Ende des Films ein Paar wird. "Vielleicht, vielleicht auch nicht" ist eine schöne Abwechselung in diesem Genre - rundum ein gelungener Film.
  • Extant - Staffel 2
    Die zweite Season
    Serie, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MovieCritics" am 28.10.2021
    Die zweite Staffel von Extant knüpft unmittelbar an die erste an. Doch sie nimmt ziemlich schnell teils neue Hauptcharaktere ein und wendet sich im Laufe der Staffel sogar zu einer durchaus gesellschaftskritischen Staffel, die eine Dystopie beschreibt, über die nicht schon wenige in Romanen geschrieben haben.

    Schade ist, dennoch, dass die zweite Staffel im Vergleich zur ersten leicht abnimmt. Ohne zu spoilern, ändert sich - wie geschrieben - durchaus leicht die Besetzung, was an der ein oder anderen Stelle schade ist. Ansonsten gibt es leider immer wieder kleinere Details, die unlogisch wirken. So wird in der zweiten Staffel ein fürs Militär konstruierter Humanic entwickelt, der viel zu schnell fertig ist - gemessen an dem, wie schwierig und komplex dies sonst dargestellt wurde. Auch andere Kleinigkeiten lassen einen aufhorschen: so werden plötzlich Elektroautos unter der Motorhaube mit mechanischen Teilen repariert, als ob sie Verbrenner wären.

    Trotz dem es an der ein oder anderen Stelle kleine Logikfehler gibt, kann man weiterhin viel Spaß mit Extant haben. Ich hätte mich durchaus über mehr gefreut. Ein abgeschlossenes Finale sollte man hier leider nicht erwarten...
  • Everest - Ein Yeti will hoch hinaus
    Abenteuer, Kids, Animation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MovieCritics" am 27.10.2021
    DreamWorks hat mit "Everest - Ein Yeti will hoch hinaus" ein absolut wundervollen Animationsfilm geschaffen. Die Animationen sind unfassbar qualitativ und einfach schön anzusehen. Die Story verarbeitet Witz, Liebe, Freundschaft, Spannung und Verlust. Es ist alles dabei und das in einem tollen Setting.

    Etwas schade (daher nur vier von fünf Sternen) finde ich, dass die Story etwas braucht, um in Fahrt zu kommen. Aber spätestens ab zweiten Hälfte des Films, fesselt dieser einen vor dem Fernseher. Der Film ist für die ganze Familie, von mir gibt es auf jeden Fall eine Empfehlung!
  • Ruf der Wildnis
    Basierend auf dem legendären Roman von Jack London.
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MovieCritics" am 26.10.2021
    Ein absolut grandioser Film für die ganze Familie. Wir begleiten Buck, einen Hund, auf seinem Weg aus der Stadt über Dörfer hin in die Wildnis. Spätestens ab der Wildnis bekommen wir zusätzlich zu einer niedlichen, berührenden und auch spannenden Geschichte atemberaubende Bilder. Beeindruckt ist das CGI, welches für die Tiere verwendet wurde. An wenigen Stellen erkennt man dieses zwar als solches, aber ich konnte immer in die Geschichte abtauchen ohne von CGI-Effekten genervt gewesen zu sein. Die schauspielerische Arbeit von Omar Sy und Harrison Ford sind, wie gewohnt, richtig gut.

    Alles in allem ist der Film einfach toll. Ein Film über Freunschaft, Heimat und Verlust. Und das alles toll verpackt mit schönen Bildern, tollen Auftritten und einer mitreißenden Geschichte.
  • Extant - Staffel 1
    Die erste Season
    Science-Fiction, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MovieCritics" am 26.10.2021
    In Extant kommt die Astronautin Molly (gespielt von Halle Berry) infiziert aus dem Weltraum zurück. Daraufhin entwickelt sich eine spannende Geschichte rund um die Werte einer Familie. Halle Berry, Pierce Gagnon und Goran Visnjic beweisen in der ersten Staffel von Extant, dass sie richtig gute Schauspieler*innen sind. Es macht einfach Spaß ihnen bei der Entwicklung der Story zuzusehen. Schade, dass besonders Goran Visnjic nicht so häufig solch große Rollen, wie hier, spielt.

    Extant ist spannend, an der ein oder anderen Stelle, gruselig, aber auch eine durchaus positive Geschichte im Sinne der Familienentwicklung. Cool finde ich auch, dass (wahrscheinlich durch Steven Spielberg) wie in "Ready Player One" oder "Zurück in die Zukunft" in dieser futuristischen Welt alle Autos rein elektrisch fahren. Ein kleines Detail, was ich aber echt schick finde. Und wie bei den meisten Serien, ist es auch hier bei der ersten Staffel so, dass der Cliffhanger am Ende einen natürlich verlockt, gleich weitersehen zu wollen.
  • Monster Problems
    Fantasy, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MovieCritics" am 25.10.2021
    Der Titel "Love and Monsters" spiegelt sehr gut wieder, worum es in dem Film geht. Dieser spielt in einer apokalyptischen Welt, in welcher alle Menschen in unterirdischen Bunkern leben und Kleinsttiere riesengroß sind. Joel, gespielt von Dylan O'Brien, verkörpert einen liebenswerten, aber etwas ungeschickten Jungen, der sieben Jahre nach dem Beginn der Apokalypse an die Oberfläche geht, um seine damalige Freundin zu finden.

    Der Film schafft eine nette Unterhaltung. Dylan O'Brien schafft es zusammen mit anderen Schauspieler*innen hin und wieder für die ein oder anderen Schmunzler zu sorgen. Auch die Romantik findet in dem Film ihren Platz. Die Monster sehen teilweise jedoch etwas künstlich aus - hat aber auch irgendwie seinen Charme. Schlussendlich bietet der Abenteuer-Film Spannung, (je nach Empfinden) leichte Gruselfaktoren und eine Romanze.

    Mir haben für vier Sterne hier jedoch eine oder mehrere überraschende Wendungen gefehlt. Der Film ist an einigen Stellen recht vorhersehbar. Und dennoch: für Abenteuer-Film-Fans ist dieser sicher einen Blick wert.
  • Logan Lucky
    Komödie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MovieCritics" am 24.10.2021
    Gerade durch den Trailer, in welchem auf die Oceans-Filme verwiesen wird, kam ich schnell in den Glauben, dass hier ein möglicherweise neuer Film im Erzählstil der Oceans-Filme auf einen wartet. Ganz so kam es dann aber doch nicht. "Logan Lucky" ist durchaus ein Film, welcher für die ein oder anderen Lacher sorgt, aber weder die Beweggründe logisch sind den Raub durchzuführen, noch wesentliche Spannungsmomente oder Kniffe enthält.

    Freude hat es mir jedoch gemacht, Adam Driver und Daniel Craig zuzusehen. Gerade Daniel Craig hat ja schon in "Knives Out" bewiesen, dass er ernste Charaktere mit komödiantischen Anteil gut verkörpern kann. Das funktioniert hier auch wieder gut, trägt aber leider nicht allein den ganzen Film.

    Schlussendlich kann man sich mit dem Film einen netten Abend machen, besonders wenn man den ländlichen Flair der USA mag. Allerdings war der Film für mich leider "nur" gewöhnlich und konnte meine Erwartungen nicht erfüllen. Hier hatte ich mir vielleicht ein bisschen zu viel erhofft...
  • His Dark Materials - Staffel 1
    Die komplette erste Staffel
    Serie, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MovieCritics" am 23.10.2021
    Zugegebener Maßen hat mich hier vor allem die Tatsache neugierig gemacht, dass "His Dark Materials" von BBC und HBO in Koproduktion entstand, und dass die Drehbücher von Jack Throne, den Co-Autor hinter dem Theaterstück von Harry Potter, geschrieben wurden.

    Die gesamte erste Staffel über trumpft "His Dark Materials" mit hochqualitativen Bildern. Besonders beeindrucken die CGIs der Deamonen. Diese sind nur an wenigen Stellen durchschnittlich oder schlechter. Die zugrundeliegenden Bücher habe ich (bisher noch) nicht gelesen. Umso mehr kann man sich dadurch hier auf eine spannende und immer wieder mit Wendepunkten versehende Geschichte einlassen. Die Schauspieler*innen leisten hier ganze Arbeit und zum Ende der Staffel spitzt sich die Spannung immer weiter zu und hat mich total vor dem Fernseher gefesselt.

    "His Dark Materials" ist in der ersten Staffel zweifellos grandios. Über acht Folgen wird die kontinuierlich hohe Qualität gehalten. Von mir eine absolute Empfehlung. Ich freue mich schon auf die zweite Staffel.
  • Der Fall Collini
    Nach dem Bestseller von Ferdinand von Schirach.
    Deutscher Film, Krimi, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MovieCritics" am 16.10.2021
    "Der Fall Collini" basiert auf dem Roman von Ferdinand von Schirach. In dem Film folgen wir dem Anwalt Casper Leinen, welcher von Elyas M'Barek gespielt wird. Dieser wird als Pflichtverteidiger zugeteilt und muss den Mörder eines Mannes vertreten, zu dem Casper Leinen privat eine enge Bindung hatte.

    Tatsächlich wusste ich vor dem Ansehen des Films nicht, worum es in diesem im Detail gehen sollte. Aber Regisseur Marco Kreuzpainter schaffte es hier einen unglaublichen Film zum Nachdenken mit stetig steigender Spannung zu kreieren. Elyas M'Barek beweist einmal mehr, dass er perfekt in ernste Rollen passt. Hier sehe ich ihn persönlich auch deutlich lieber als in Komödien.

    Einziger Kritikpunkt meinerseits ist, dass ich den stark mit Akzent sprechenden Angeklagten nicht immer verstehen konnte. Doch sieht man darüber hinweg, bietet der Film einen spannenden Abend. Von mir aus eine absolute Empfehlung!
  • Der Vorname
    Komödie, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MovieCritics" am 10.10.2021
    Ich bin in der Regel kein großer Fan von deutschen Filmen. Doch da ich über diese Adaption durchaus viele positive Meinungen gehört habe, wollte ich ihm eine Chance geben. Der Film unterhielt mich dann auch in der Tat wirklich sehr gut. Die Schauspier*innen überzeugen größtenteils durch gute Performances. Besonders gefällt mir auch das Grundszenario, dass die gesamte Geschichte die ganze Zeit in nur einer Wohnung spielt. Einzig hatte der Film in der Mitte einige Längen, wodurch ich nur 3 statt 4 Sterne gebe.

    Und dennoch: „Der Vorname“ ist eine gute Unterhaltung für den Abend.
  • Solo - A Star Wars Story
    Der Beginn der größten Freundschaft der Galaxis!
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MovieCritics" am 09.10.2021
    Ich bin nie der große Star-Wars-Fan gewesen. Doch Solo hat mich allein von der Besetzung her sehr angesprochen. Gerade hier merkt man, dass das Spin-Off versucht das jüngere Publikum abzuholen. Alle Charaktere sind noch realtiv jung und mit Schauspieler*innen aus "Die Tribute von Panem" oder auch "Game of Thrones" merkt man dieses Ziel bei Solo stark.

    Der Film hat mich mit in eine spannende Geschichte genommen. Die Bilder sind gewaltig und natürlich kommen auch wieder obligatorische Star-Wars-Kämpfe vor. Dennoch finde ich, hat der Film zwischen den beiden Hauptcharakteren einige Schwächen. Aber trotzdem: "Solo: A Star Wars Story" halte ich für einen gelungen Film, der vor allem durch seine Bilder überzeugt und für einen tollen Abend sorgte. Schade, dass es "nur" ein Spinn-Off ist. Irgendwie würde ich mich über eine Fortsetzung (dann gerne inhaltlich mit etwas mehr Tiefgang) freuen!
  • Dune
    Der Wüstenplanet - Es beginnt.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MovieCritics" am 06.10.2021
    Ich habe das halbe dem Filme zu Grunde liegende Buch nie gelesen und zugegebenermaßen vor diesem Jahr auch noch nie von dieser Welt gehört. Doch als ich dann hörte, dass das Visuelle der Star-Wars-Filme zum Teil auf Inspirationen aus DUNE basiert und ich den Cast sowie den Komponisten für den Soundtrack gelesen habe, erhöhte sich auch mein Interesse an dem Film.

    Tatsächlich habe ich bis zum Kinogang nicht gewusst, worum es in dem Film geht. Nach dem Abspann wurde ich jedoch von einem Film im Kino zurückgelassen, welches der erste Teil einer neuen lang anhaltenden epischen Filmreihe sein könnte. Ein Filmstil, wie ich ihn schon sehr lange nicht mehr gesehen habe. Vor allem fallen die gewaltigen Bilder mit dem gigantsichen Score auf. Selbst in Szenen, in welchen nicht viel Dialog vorhanden ist, zieht einen der Film dadurch direkt in den Bann.

    Trotzdem die Welt komplex zu sein scheint, wurde der Zuschauer hier nicht für doof gehalten. Stattdessen wurde ihm geschickt durch die Story durch die Welt und die Schicksale der einzelnen Charaktere näher gebracht. Das hat mir wirklich gut gefallen.

    Zugegebenermaßen war ich nie ein großer Fan von Star Wars oder Herr Der Ringe. Und ich vermute, dass dies hier bei DUNE ähnlich sein wird. Aber auch ohne Fan zu sein, ist DUNE absolut ein Kinogang wert! Diesen Film erstmalig im Heimkino und nicht auf der großen Leinwand zu sehen, wird vermutlich den Ersteindruck mindern. Auch wenn er im Heimkino immer noch bombastisch sein wird.