Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Neueste Kunden-Kritiken

1000 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Hunter Killer
    Den Mutigen gehört der Sieg.
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Fenolin" am 19.08.2019
    "Hunter Killer" ist ein relativ solider U-Boot-Film, der keine größeren Überraschungen birgt. Zumindest wird es über die Spielzeit von immerhin gut 2,5 Stunden nicht langweilig. Der Film hat eine starke Momente, z.B. die Schleichfahrt an Minen vorbei - da kann man die Anspannung förmlich spüren.
    Die zweite Hälfte ist leider schwächer, zwar ok, aber relativ klischeebehaftet, besonders die Kämpfe. Und der Plottwist wirkt auch etwas unglaubwürdig und zu sehr gepokert. Gerard Butler spielt hier eher eine Charakterrolle, Gegner verkloppen oder schießen tut er nicht.
    Die Hintergrundgeschichte hat man schon irgendwie x-mal gesehen, verschiedene Interessen im Weißen Haus, Kalter Krieg und Animositäten zwischen USA und Rußland - na ja. Gary Oldman spielt den Spinner und entscheidend fürs Wohl der Welt ist natürlich mal wieder eine taffe Agentin.
    Fazit:
    Kann man sich durchaus mal ansehen, wenn man U-Boot-Filme mag.
    77 %
  • Down a Dark Hall
    Wenn das Böse überlebt.
    Horror, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Fenolin" am 19.08.2019
    "Down a Dark Hall" ist ein Horrorstreifen, der ganz ok ist, aber leider auch deutlich schwächelt. Man bekommt eine Gruppe von Charakteren, die nur wieder den klischeehaftesten Abziehbildern entsprechen, deshalb gibt es auch die Stänkerfigur, die sich später - wer hätte es gedacht - mit der Protagonistin anfreundet.
    Insgesamt bleibt alles an der Oberfläche. Die Effekte sind ok, aber nichts, was wirklich brilliert.
    Uma Thurman spielt eher eine Nebenrolle und hat nicht zuviel Screentime. Eine Erklärung z.B. für diese seltsame Assistentin mit Bärenkräften liefert der Film leider nicht, insgesamt bleibt die Story etwas unschlüssig. Ein paar übernatürliche Ansätze auf Sparflamme, später ein paar stellenweise schon sehr albern wirkende Jenseits-Szenen mit Zombies mit verzerrter Stimme, und immerhin ein halbwegs aufregendes Finale.
    Schade, daß man aus dem Potenzial nicht mehr gemacht hat. Andererseits, für Genre-Verhältnisse immer noch akzeptabel und nicht zu lang. Es gibt weitaus schlechtere Filme, aber eben auch weitaus bessere. Kann man sich ansehen, wenn man Vielschauer ist.
    71 %
  • Alita - Battle Angel
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "SaDor" am 19.08.2019
    "Alita - Battle Angel" basiert auf der gleichnamigen Manga-Comic-Reihe. Wobei ich finde dass man sich sehr große Mühe gegeben hat den Stil möglichst westlich zu halten:. Wer sonst nicht so viel mit Manga Comics am Hut hat aber grundsätzlich mit etwas übertriebenen Action Scenen und viel Cyber-Punk leben kann für den ist er trotzdem ansehbar.
    Natürlich besteht der Film zu 90% aus CGI (Computer Generated Imagery), was man bereits am Trailer ausmachen kann. Wer das also nicht mag ist hier falsch. Die Effekte und Animationen sind sehr sehr gut gemacht und immer eine Augenweide. Es gibt viel Action, gute Kämpfe und eine interessante Story die einen gut bei der Stange hält. Wobei mir der etwas unaufgeregtere Teil in den ersten 2/3 fast besser gefallen hat als die Effekt-Schlacht im letzten Drittel wo sich die Ereignisse überschlagen und alles etwas überhastet wirkt.
    Einen Stern Abzug gibt es für die Story die nicht bis ins letzte logisch ist und manchmal etwas unglaubwürdig daher kommt. Das habe ich in anderen actionlastigen Filmen aber schon viel schlimmer erlebt. Bei "Alita-Battle Angel" hatte ich trotz der kleinen Fehler Spaß beim anschauen. Das Ende ist offen und lässt daher leider einige zentrale Fragen unbeantwortet. Eine Fortsetzung ist fraglich aber nicht unmöglich. Da 20th Century Fox seit März 2019 von Disney übernommen wurde gibt es Gerüchte dass Alita eventuell Ihre Fortsetzung in Form einer Serie für den neuen Streaming Dienst von Disney erhält. Ich würde mich freuen!
  • Galveston
    Die Hölle ist ein Paradies
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "contour" am 19.08.2019
    Dieser Film beinhaltet Schwachsinn, lange Weile, endlose Dialoge und null Spannung, also nicht zu ertragen...Finger weg, es sei denn Ihr braucht Einschlafhilfe
  • Blue My Mind
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ploseter" am 19.08.2019
    ich finde es schon echt seltsam auf welche Ideen manche Drehbuchautoren heute so kommen. in diesem Fall: ein Mädchen im Teenager-Alter verwandelt sich nach ihrer ersten Periode langsam aber unaufhaltsam in eine Meerjungfrau (!) und muss dadurch am Ende halt auch ins Meer. es wird leider nicht näher darauf eingegangen warum und wieso, oder wie ihre (dann wohl doch Adoptiv-) Eltern darauf reagieren würden usw.
    während dieses Verwandlungsrozesses gibts das übliche Teenie-Geplänkel mit reichlich Zigaretten, Alkohol, Drogen, Sex und Partys …

    schade das man so eine großartige Schauspielerin wie Luna Wedler für so einen Mumpitz verpflichtet!
    ich jedenfalls kann mit diesem, zugegeben gut gespielten Blödsinn nicht viel anfangen, auch wenn er angeblich der große Abräumer bei diversen Filmfestivals gewesen ist!

    aber was soll’s, hat man diese Story wenigstens auch mal verfilmt! .. ;-D
  • The Great Wall
    1700 Jahre Bauzeit. 8851 Kilometer lang. Wovor wollten sie sich schützen?
    Abenteuer, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Luzy201481" am 19.08.2019
    Ziemlich übertrieben. Man muss Fan von diesen Fantasy-Filmen sein.
    Dann ist es bestimmt genau das Richitge ....
    Matt Damon passt meiner Meinung nach überhaupt nicht in diese Rolle.

    Knappe drei Sterne würde ich hier vergeben - mehr ist m.E. nicht drin.
  • Aquaman
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Anmagor" am 19.08.2019
    So kann man sogar Aquaman cool aussehen lassen.
    Technisch hervorragend in Szene gesetzt und eine stimmige Handlung ausgewählt ergibt sich ein Film der Spitzenklasse.
    Sehr positiv überrascht! Ich bin sogar geneigt den Film gerade so in die 5 Sterne-Klasse zu heben.
  • The Great Wall
    1700 Jahre Bauzeit. 8851 Kilometer lang. Wovor wollten sie sich schützen?
    Abenteuer, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "gre42" am 18.08.2019
    Ein bildgewaltiger Fantasy-History-Streifen, der besser als zuvor vermutet, bei mir als Zuseher ankam und mich recht gut unterhalten konnte. THE GREAT WALL hat zwar inhaltlich wenig bis gar nichts zu bieten, doch diese rudimentären Fragmente sind wenigstens optisch überragend und mit tollen Schauspieler umgesetzt worden. 3,30 Schwarzpulver-Sterne in China.
  • Can You Ever Forgive Me?
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Smith2019" am 18.08.2019
    Der Film ist total langweilig. Auch wenn es auf eine wahre Geschichte basiert. Nicht zu empfehlen für eine Abend mit Freunden.
  • Drachenzähmen leicht gemacht 3
    Die geheime Welt
    Animation, Fantasy, Kids
    Bewertung und Kritik von Filmfan "blackfreddy1" am 18.08.2019
    Super Fortsetzung und wahrscheinlich ein würdiger Abschluss. Optik + Sound brillant und die Figuren alle urkomisch, allen voran die ausgeflippten Drachen. Die Story mit Witz und Spannung für Groß + Klein. Das Motto der Geschichte ''Nur die Liebe zählt''. Bei 4-5 Sternen ein Highlight, welches man nicht verpassen sollte!
  • Logan Lucky
    Komödie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "gre42" am 18.08.2019
    Ist insgesamt ganz nett geworden diese Heist-Movie-Komödie. Anfänglich etwas zäh, aber das Finale kann den Streifen zumindest ein wenig retten. LOGAN LUCKY ist zwar nicht wirklich lustig und auch der Coup ist keineswegs weltbewegend, doch insgesamt betrachtet kann das Werk schon einigermaßen unterhalten. 2,80 Country-Roads-Sterne in West Virginia.
  • Green Book
    Eine besondere Freundschaft.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lüneburger" am 18.08.2019
    Topfilm! Sehr unterhaltend, sehr gut gespielt!
    Dass er zudem auf wahren Begebenheiten basiert macht ihn noch besser.
    Ein schwarzer Top-Musiker lässt sich für eine Tournee von einem Italo-Amerikaner aus der Arbeiterklasse trotz Rassentrennung durch die Südstaaten Amerikas der frühen 60er Jahre fahren - nahezu ein Selbstmordkommando. Die anfänglichen Vorbehalte des Fahrers ändern sich mit jedem Kilometer.
    Unbedingt ansehen!