Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Neueste Kunden-Kritiken

1000 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • The Social Network
    Du kannst keine 500 Millionen Freunde haben, ohne dir ein paar Feinde zu machen.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Horchi82" am 29.03.2019
    Gefällt mir

    The Social Network ist ein spannender, packender Film bei dem aber auch die Ironie nicht zu kurz kommt. Die Dialoge und der Wortwitz sind köstlich. Kleines Manko: Wie so oft bei solchen Filmen weiß man nicht wieviel und vor allem was wahr ist an der Geschichte.
  • Die Vergessenen
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "bjoernpetersen" am 29.03.2019
    Klingt interessant, habe ich mir vor dem Ausleihen gedacht. Einfach nur dämmlich und unlogisch, lautete mein Fazit nach knapp 85 Minuten. In dieser kurzen Zeit schaffte es der Film mich wie kein anderer zuvor, zu langweilen. Julianne Moore hetzt von einem Ort zum Anderen ohne auch nur ein Stück von ihrem ohne Zweifel verhandenem Können zu zeigen. Sowas wie Spannung steigt nur in den ersten 10 Minuten auf, danach geht es stetig bergab, bis zum schmalzigem Happy End.
  • Nightmare - Schlaf nicht ein!
    Horror, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "StevenKöhler" am 29.03.2019
    "Nightmare - Schlaf nicht ein!" verfolgt zwar eine bekannte Idee, jedoch wird er mit der Zeit etwas eintönig. Die Ansätze haben mir an sich gut gefallen, aber wenn es sich immer wieder um das Selbe dreht und man immer wieder das Selbe zeigt, ohne tiefgründig zu werden, kann keine Spannung aufgebaut werden und dadurch wirkt der Film etwas ermüdend. Man merkt, dass man sich von der "Nightmare on Elm Street"-Reihe inspirieren lassen hat, jedoch ist er bei weitem nicht so gut geworden, wie die originalen Teile von "Nightmare on Elm Street". Am Schluss wirft er noch ein paar wichtige Fragen auf, die er leider nicht beantwortet. Schade.

    Die schauspielerischen Leistungen sind soweit in Ordnung. Die musikalische Begleitung trägt leider nicht zur Spannung bei, sondern bleibt eher eintönig. Die Kamera kann in manchen Momenten überzeugen, doch wenn es ruhige Szenen gibt, merkt man, dass man da Potential verschenkt hat, um die Kamera ruhig zu halten.

    Wenn man mit sehr niedrigen Erwartungen an "Nightmare - Schlaf nicht ein!" herangeht, dann könnte man sich diesen Film ansehen, aber wer einen ordentlichen Horrorfilm erwartet, der wird hier keine Freude finden.
  • Der Killerclown
    Er ist der Grund, warum du vor Clowns Angst haben solltest!
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "StevenKöhler" am 28.03.2019
    "Der Killerclown" hat sich von "Stephen King's "Es" inspirieren lassen. Er wirft die Story komplett über Bord, kreiert eine banale Story und man hechelt von einem Horrorschocker zum nächsten und das ist "Der Killerclown". Wie schon erwähnt, ist die Story banal und unlogisch zugleich. Vor allem beim Schluss wirft er tausende Fragen auf, aber auf keine findet er eine Antwort. Es ist auch keine gute Idee, andauern Schocker zu präsentieren, denn das kann sehr schnell ermüdend sein. Es ist auch keine gute Idee, ungefähr gefühlt 4 Schockmomente in den ersten 4 Minuten zu platzieren. Dass das nicht funktionieren kann, brauche ich keinen zu erzählen. Es sind zwar ein paar gute Momente dabei, aber das ist Aufgrund der Masse einen auch egal.

    Die schauspielerischen Leistungen sind schlecht. Der Clown trägt die ganze Zeit eine Maske, somit sieht man nie irgendeine Mimik. Die musikalische Begleitung spoilert komplett, dadurch können so manche Schocker auch nicht funktionieren. Die Kamera wirkt sehr billig, vor allem wenn die gestreifte Mütze zu sehen ist, wirkt es so, als hätte man eine ältere Kamera benutzt. Des Weiteren gehen einen die Wackler tierisch auf den Geist. Eine gute Kameraführung sieht anders aus.

    Wer sich 80 Minten lang langweilen möchte, den kann ich "Der Killerclown" empfehlen, sonst sollte man die Finger davon lassen.
  • Deadpool 2
    Er kommt nicht allein.
    Action, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 28.03.2019
    Die sehr positiven Kritiken kann ich uneingeschränkt teilen. Auch beim 2. Teil bleibt man der Linie des 1. Teils treu. Um alle Witze und Anspielungen zu verstehen, muss man sich schon sehr gut in den Blockbustern der letzten Jahrzehnte und im Marvel-Universum auskennen. Auch wer nicht alles versteht kommt voll auf seine Kosten. Und natürlich - wie im 1. Teil - den Abspann bis zum Ende sehen, da kommt noch was! emale ist trotzdem nicht ganz zufrieden, was ich nachvollziehen kann. Warum er dann trotzdem 5 Sterne gibt ist mir rätselhaft. Ich gebe 4, weil der Film gut und lustig ist (und sehr! brutal), aber 5 Sterne geb' ich nur, wenn ich 100% restlos zufrieden war.
  • Faster
    Gerechtigkeit ist schnell. Rache ist schneller.
    Action, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "StevenKöhler" am 28.03.2019
    "Faster - Gerechtigkeit ist schnell. Rache ist schneller." ist an sich nicht schlecht, jedoch ist die Story recht dünn geworden. So richtig Spannung wollte auch nicht aufkommen, da der Film leider nicht im Ansatz spannend ist. Er handelt alles recht schnell ab und geht zum nächsten Punkt über. Des Weiteren gibt er zu viel Preis, sodass der Schluss nicht wirklich überraschend ist, denn man hat schon vorher alle Infos bekommen, die man braucht. Die Idee hinter der Geschichte hat mir doch an sich gut gefallen, nur ist sie etwas mager umgesetzt worden.

    Die schauspielerischen Leistungen sind soweit in Ordnung. Die Nebenrollen sind nicht wirklich gut besetzt, denn da kommt eher wenig an Glaubwürdigkeit an. Die musikalische Begleitung ist soweit gut, aber streckenweise ist diese etwas zu laut geraten. Die ganzen Soundeffekte übertreffen sogar die Lautstärke und teilweise gehen manche Dialoge dadurch verloren. Die Kamera kann in manchen Szenen überzeugen, aber leider gibt es genug stellen, wo sie es nicht kann. Es wird wahllos herum gewackelt, ohne das es einen Grund dazu gibt. Das man ruhige Bilder erzeugen kann, beweist dieses Werk sich selbst.

    Ich kann Ihnen "Faster - Gerechtigkeit ist schnell. Rache ist schneller." nicht empfehlen. Es gibt deutlich bessere Filme, als diesen. Wenn man mal einen anspruchslosen Film sehen möchte, dann kann man sich diesen schon antun, sonst sollte man die Finger davon lassen.
  • Demonic
    Haus des Horrors
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 28.03.2019
    Normalerweise leihe ich keine Filme mit einer Bewertung <3,0, aber irgendwie ist der Film trotzdem auf meine Wunschliste gekommen. Völlig zu Unrecht, wie ich leider feststellen musste. Es gibt keine vernünftige Story, das Ganze ist in 5 sek. erzählt. Die Charaktere sind völlig blass und austauschbar. Keine Tiefe, wenig Sinn. Ansonsten hat man zum Thema Gespenster, Axtmörder, Besessenheit und Geisterhäuser so ziemlich alles zusammengeklaut, was in den letzten 30 Jahren an Horrorfilmen so veröffentlicht wurde. Alles komplett vorhersehbar. FSK-16 geht in Ordnung und genau das ist die Zielgruppe: Pubertierende, die bisher noch keinen Horrorfilm sehen durften und sich jetzt mal erschrecken und gruseln wollen. Für alle anderen ist der Film kalter Kaffee und total langweilig und nichtssagend. Zwei Sterne gebe ich trotzdem, weil die Bilder nicht zu billig wirken.
  • Wir
    Wir sind unser größter Feind.
    Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "emale" am 28.03.2019
    Nicht, dass ich hier einen Film erwartet hätte, der mindestens genau so gut oder besser als "Get out" sein soll - enttäuscht wurde ich trotzdem.
    Die Ausgangs-Idee des Filmes klang mal ganz gut "Home Invasion durch 4 Personen, die genau gleich wie alle 4 Familienmitglieder aussehen". Wurde allerdings schon sehr bald etwas lächerlich. Ich war schon lange in keinem Film mehr, in dem das Kinopublikum (unbeabsichtigt) loslacht - aber als die Adelaide-Kopie mit ihrer gestellten Krächz-Stimme loslegte, kamen doch einige Lacher aus der einen oder anderen Reihe.

    Leicht lächerlich werden mit der Zeit auch die ganzen zombiehaften Kopien; allesamt im roten Overall mit Sandalen und goldener Schere. Sie sind nicht die schnellsten und nicht die hellsten, bringen das Original aber meist zur Strecke (bis auf die Familie, um die es sich in diesem Film dreht, natürlich!).

    Ist das ganze bis dahin noch eine recht spannende vier-Sterne-Unterhaltung mit vier Hauptdarstellern in Top-Form, kann man sich bei der Auflösung und dem finalen Twist (der so einigen vorangegangenen Dialogen widerspricht) nur noch an den Kopf fassen und sich fragen, ob die vorangegangenen zwei Stunden nicht irgendwie verschwendete Lebenszeit waren.

    Irgendwelche gesellschaftskritische Ansätze, welche der Produzent laut einiger hochlobenden Kritiken hier eingebracht haben soll, kann ich nicht wirklich entdecken. Aber viel reininterpretieren kann man natürlich auch bei Filmen...nicht nur bei Kafka und Dürrenmatt.
  • The Shadow Man
    Wenn du aufwachst, beginnt dein Albtraum.
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Axelhonold" am 28.03.2019
    Der Film hat keinen Stern verdient , der ist soooooo schlecht der hat nichts nur pure langeweile ich kann leider nicht/s positives schreiben......
    Es ist der schlechteste Film denn ich je gesehen habe...........
  • Instant Death
    Action, 18+ Spielfilm, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DVDPapst" am 28.03.2019
    Instant Death vereinigt alles was ein richtiges Instant Movie so ausmacht. Einen recht schnell runtergedrehten Actionstreifen mit primitiver Handlung, durchwegs unmotivierten Darstellern und eine mäßige Synchronisation. Punkten kann man hier nur durch die doch recht harte und blutige Action. Die Hulkmuskeln werden auch langsam etwas faltig. Dafür dass Herr Lou Ferrigno mittlerweile aber auch bereits schon stolze 67 Jahre alt ist, allen Respekt für diesen Körper! Dem entsprechend fallen die Kampfszenen dann auch schon etwas behäbig aus. Gegen Ende, vergeht dem Rächer dann auch sichtlich etwas die Lust, denn nach all dem was John Bradley angetan wurde, fällt der Showdown mit Razor dann doch etwas enttäuschend aus. Der hätte mehr Aufmerksamkeit verdiehnt. Alles in Allem eine recht billige Produktion die hier bei Videobuster sicher kein Bestseller werden wird.
  • Ballon
    Für die Freiheit riskierten sie alles.
    Drama, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "hubblec4" am 28.03.2019
    Wow, Wow, Wow
    Der Film hat mich einfach nur begeistert. Ich mag generell nicht so sehr die Deutschen Filme, aber "Bully" hat hier mal neue Massstäbe festgelegt.
    Das ist mit Meilenweitem Abstand der beste deutsche Film den ich gesehen habe.

    Diese Spannung war ja manchmal kaum zum aushalten....dennoch gabs hier und da einen kleinen Scherz und auch sehr tiefgehende Sachen.

    Daher gibt es hier von mir 6 Sterne!!!! Weiter so Bully!
  • Iron Sky 2
    The Coming Race - Das Zeitalter der Fakten ist vorbei.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "emale" am 28.03.2019
    Die "Hilfe, die Mond-Nazis kommen!"-Idee des ersten Teils gepaart mit Politik-Zynismus war super. Teil 2 bietet stattdessen fanatische Steve-Jobs-Anbeter und stellt klar, dass die Reptilienwesen im Erdinnern, die schon seit Jahrtausenden das Schicksal des Planeten lenken, nicht nur in Verschwörungstheorien existieren.

    Irgendwie fehlt hier der Biss und das Tempo des ersten Teils...manche Sachen sind dann auch für eine nicht ernst gemeinte Komödie etwas zu lächerlich.

    Wir 6 Zuschauer im Kinosaal hatten uns allerdings amüsiert!